Platzen der Fruchtblase

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von kalleminga 18.03.10 - 16:30 Uhr

Hallo, liebe schon-Mamas,

wie ist das, wenn die FB platzt? Merkt man das? Also dass es dann nass wird, ist klar aber wenn sie z.B. nachts platzt, wie kann ich mir sicher sein, ob es nicht doch nur Pipi war? Merkt man ein Ploppen oder Platzen oder irgend ein anderes Gefühl als nur das Ergebnis, also die Nässe zwischen den Beinen?

Ich frage, weil ich vorletzte Nacht während des Schlafs gepieselt habe (peinlich, das ist mir das letzte Mal als 6-Jährige passiert) und zuerst dachte, meine Fruchtblase sei geplatzt... Immerhin erzählen alle Frauen, denen die FB nachts geplatzt ist, dass sie erst dachten, sie hätte sich eingepieselt (also genau andersrum). Das hat sich bei mir so ins Hirn eingebrannt, dass ich total verwirrt war und meinen Mann mitten in der Nacht ins KH scheuchen wollte.
#rofl

LG
kalleminga, ET-21

Beitrag von tuttifruttihh 18.03.10 - 16:56 Uhr

Eine Teilnehmerin aus meinem Geburtsvorbereitungskurs hat bei ihrem Kind garnicht gemerkt, dass die Fruchtblase gerissen ist bzw. ein Loch hatte (ganz geplatzt ist sie wohl nicht). Sie dachte, es wäre das Öl von der Dammmassage. Also ich denke, das ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Einige Frauen merken es deutlich, andere kaum oder garnicht.

Besagte Teilnehmerin ist 3 Tage mit austretendem Fruchtwasser rumgelaufen bis es ihrem Mann komisch vorkam und sie ins KH sind. Das Köpfchen war schon tief im Becken, so dass sie nur beim Aufstehen Flüssigkeit verlor, nicht aber beim laufen.

Lg

Beitrag von diana1101 18.03.10 - 17:07 Uhr

Huhu,

als meine Fruchtblase geplatzt ist, stand ich gerade hinter dem Sofa mit einem Teller in der Hand und wollte den Kater rauslassen.

Ich musste auf die Toilette und irgendwann lief es.. ich dachte noch so "Ok, das du auf´s Klo musstest wusstest du ja, aber das es so dringend ist, das war dir nicht klar". Hab mir in die Hose gemacht.
Meinem Mann den Teller in die Hand gedrückt und gesagt ich müsse mal auf´s Klo. Dort hab ich mich hingesetzt und mir gedacht " Du stehst jetzt auf und wenn es wieder läuft, fahren wir in die Klinik"
20min später waren wir auch dort.

Bei meiner Nachbarin ist die Fruchtblase mit einem "lauten" Blöp geplatzt..
Also nur sie hat es gehört.

LG Diana

PS: Wünsche dir eine wunderschöne Geburt.

Beitrag von abrocky 18.03.10 - 17:42 Uhr

Mir ist beide Male die Fruchtblase geplatzt.
Beim ersten Mal nachts im Bett (hatte gottlob eine Pipidecke drin). Ich hab mich aufgesetzt und es knackte kaum hörbar und schon saß ich in einem richtigen See!

Beim zweiten Mal lief mir im KH beim "Wehenlaufen" das Fruchtwasser die Beine runter - wieder recht viel.

Ich denke, dass mir jedes Mal die FB unten gerissen ist - wegen der Wassermenge...

Bin schon gespannt, ob sich Junior Nr.3 auch mit Blasensprung ankündigt. Ich glaub ich hätte Schwierigkeiten den Geburtsbeginn nur durch Wehen zu erkennen:-p

Anja

Beitrag von hellokitty27 18.03.10 - 17:58 Uhr

Also ich hab das nicht gehört aber gemerkt!!

War am telefonieren und stand vom Sofa auf plötzlich lief mega viel warmes Zeug unten raus was gar nicht mehr aufhörte, viel mehr als wenn man mal muss!
Da war mir direkt klar das es kein Pipi sein kann bei der Menge, meine Hose war KOMPLETT nass!

LG
JUlia

Beitrag von inajk 18.03.10 - 18:17 Uhr

Ich habe so eine Art Knacken mehr gefuehlt als gehoert. Also aus dem Schlaf aufgewacht waere ich davon nicht, eher von der Naesse.

LG
Ina

Beitrag von metterlein 18.03.10 - 20:40 Uhr

hallo,

mir ist die fruchtblase zwar erst im KH geplazt, aber ich wusste in dem moment nicht ob ich in die hose/ins bett gemacht habe oder die fruchtblase geplazt ist... genau das hab ich natürlich auch gesagt #hicks

aber es gibt doch auch so ein test für zuhause, fals du dir total unsicher bist, kannst du dir auch sowas holen, dann kannst zuhause schon testen obs fruchtwasser ist.

LG Metterlein

Beitrag von booo 18.03.10 - 21:33 Uhr

Als meine FB geplatzt ist war es wie ein heftiger Tritt oder gar ein Luftballon der unter Wasser platzt. Ei richtig Dumpfes PLOPP, was ich gehört und gemerkt habe :-)
War allerdings auch eine EInleitung und ich war schon im Krankenhaus. Gelaufen ist es erst als ich mich bewegt habe.

Beitrag von rubinstein 19.03.10 - 07:11 Uhr

Grüss Dich,

ich wurde ab 8 Uhr eingeleitet und gegen 23.30 Uhr ist die geplatzt - mit einem "plooooong". Ist ein ganz komisches Gefühl. Ich bin dann aufgestanden und da lief es richtig die Beine runter.

Ne Stunde später kam nochmal ein richtiger schwall, als ich gerade am CTG lag.

Da ich insgesamt 3 Tage in den Wehen lag hat sich das Fruchtwasser immer wieder nachgebildet, man läuft dann quasi die ganze Zeit tröpfchenweise aus.

Ich fand das sehr unangenehm und hab alle zusammen geschissen, warum mir das keine im Vorfeld gesagt hätte *lacht*

Viel Glück für Deine Geburt

rubinstein

Beitrag von kalleminga 19.03.10 - 08:12 Uhr

Ok, also mal so, mal so und nix Genaues weiß man nicht. Wie eigentlich mit allem, was die Geburt betrifft...

Danke für Eure Antworten! #blume

Beitrag von kleiner-gruener-hase 19.03.10 - 09:21 Uhr

Ich habe es gemerkt und mir war fast sofort klar dass es die FB war. Ich lag auf der Seite und der Wecker meines Mannes war gerade losgegangen als es in einem Schwall aus mir rausschoss.
Im ersten Moment war ich noch unsicher, aber spätestens als ich stand und es lief einfach unaufhaltsam wars mir klar.

Beitrag von canadia.und.baby. 20.03.10 - 09:42 Uhr

Ich wurde wach weil ich merkte das es irgendwie nasser war als sonst.

Dachte im ersten moment klasse meine kleine hat meine Blase gefunden.

Beim aufstehen hörte es allerdings nicht mehr auf zu laufen und ich konnte es nicht anhalten.
So wusste ich es geht los :)