Welche Matratze

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von sky1982 18.03.10 - 17:14 Uhr

Hallo zusammen,

wir haben schon ein Gitterbettchen, allerdings fehlt uns noch eine Matratze dafür und da es sooo viel Auswahl gibt, frage ich euch mal nach euren Meinungen und Erfahrungen?

Habe gelesen, eine Matratze sollte nicht zu weich für Babys sein und trittsichere Kanten haben.

Wieviel sollte man in eine gute Matratze investieren oder tun´s auch diese Kokosmatratzen?

Muss in die Tragetasche vom Kinderwagen eigentlich auch noch eine Unterlage? Denke nicht, oder? Da reicht ein Moltontuch oder ggf. Lammfell, oder?

Beitrag von katrin.-s 18.03.10 - 19:31 Uhr

Hi, wir haben noch eine kleine Matratze ind den KIWA reingetahn, muss man aber nicht. Von Naturmatratzen wie Kokos oder was es da sonst so gibt, hat uns die Hebamme abgeraten, kann Allergien auslösen. Wir haben eine teure Matratze aus dem Babyladen. Die hat 200€ gekostet, ist atmungsaktiv, trittsichere Kanten und hat eine Baby und eine Kinderseite, d.H. Wenn das Babybett zum Kinderbett umgebaut wird, brauchen wir die Matratze nur umdrehen und brauchen keine Neue zu kaufen.;-)
LG Katrin 36+4

Beitrag von stille.traene 18.03.10 - 19:44 Uhr

Also ich werde die "Maximilian" von Alvi bestellen...die scheint für mich alles zu haben was eine gute Baby-/Kleinkindmatratze braucht.
Unter www.alvi.de findest du die unterschiedlichsten Matratzen von Alvi....mich haben die irgendwie überzeugt.

Beitrag von axaline 18.03.10 - 21:53 Uhr

Kokosmatratzen sollte man nicht unbedingt nehmen, habe ich mir hier sagen lassen, da diese sehr guten Nährboden für Schimmel darstellen.

Wir haben in der Tragetasche vom Kinderwagen eine dünne schicht Schaumstoff mit Bettlaken und darauf kommt das Kind. Lammfell find ich fürn Sommer übertrieben. Genauso wie Fußsack !

Im großen Baby-Bett haben wir eine Matratze von Julius Zöllner, die zur Zeit aber noch von unserer (noch)jüngsten genutzt wird.
Das neue Baby hat für den Anfang ein Beistellbett, mit einer Schaumkernmatratze. Wenn das Babyzimmer fertig ist bekommt Junior eine neue Matratze, ich denke mal auch wieder von Zöllner.

Am besten lässt ma sich mal im Fachhandel beraten ! Kaufen kann man ja da wo es am günstigsten ist (also meist im internet !

Gruß Janine (33 SSW)

Beitrag von jacqueline81 19.03.10 - 11:59 Uhr

Hi,

es sollte in jeden Fall eine Kaltschaummatratze sein. Baby.- und Kleinkinderseite, sowie trittfeste Kante. Der ergibt sich dann aus der Art der Matratze!

Wir haben die Alvi das Original!

LG
Jacqueline mit Lana 3 Jahre + Zwillis 9. SSW