Eileiterdurchgängigkeit oder BS?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von schneewittchen0803 18.03.10 - 17:51 Uhr

War heut in der KIWU und hab mal gefragt wg einer Eileiterdurchgängigkeitsprüfung. Diese müßte ich selbst zahlen (150.-) oder ich mach ne BS, die wird dann von der KK übernommen, müßte aber dann 3 Tage stationär sein.
Was soll ich tun?Was ist sinnvoll?
Vielleicht habt Ihr nen Tip für mich?
Dankeschön
Lg
Schneewittchen

Beitrag von patricia0910 18.03.10 - 18:04 Uhr

hallo..
verstehe nicht,wieso du die prüfung selbst zahlen musst, das hätte ich nicht gemusst!

was haben sie als begründung gesagt?

Beitrag von sannymaeusl 18.03.10 - 18:06 Uhr

Huhu,

das würde mich aber auch mal interessieren. Ich hab meine noch vor mir und muss nix bezahlen- weil dient ja der Diagnosestellung für meine Kinderlosigkeit.

Ist schon recht komisch.

LG Sanny

Beitrag von schneewittchen0803 18.03.10 - 18:10 Uhr

ja des weiß ich ehrlich gesagt auch nicht. sehr komisch. Hab da keine Antwort drauf. Die Ärztin sagte, daß die Überprüfung auf Clamydien negativ war und man deshalb davon ausgehe, daß die Eileiter durchgängig sei.

Beitrag von patricia0910 18.03.10 - 18:23 Uhr

hmm..geh doch mal zu einer anderen ärztin.

die andere frage ist, wie lang klappt es nicht mit dem kinderwunsch??

Beitrag von schneewittchen0803 19.03.10 - 10:09 Uhr

schon 2 Jahre nicht. :-(

Beitrag von jwd100 18.03.10 - 18:19 Uhr

Hallo liebes Schneewittchen,

verstehe auch nicht warum Du das selber zahlen sollst, da würde ich mich an einer anderen Stelle nochmal drüber informieren! Das mit den Clamydien verstehe ich auch nicht ganz, dass eine hat doch mit dem anderen nix zu tun!

Aber jetzt mal zur Frage, ich würde eine BS machen lassen, da können neben der Durchgängigkeit der Eileiter auch gleich andere Ursachen mit abgeklärt werden. Ich habe meine letzte Woche hinter mich gebracht und musste nur eine Nacht bleiben. Habs schon das 2. mal hinter mir und es ist wirklich nicht schlimm und man weiß dann auch endlich was Sache ist!

Was Du auch tust, ich wünsch Dir auf jeden Fall viel Glück #klee und das Dein Wunsch schnell in Erfüllung geht!

LG

Beitrag von francebla 18.03.10 - 18:23 Uhr

Hallo!
Ich müßte auch nix bezahlen...
Und ich konnte auch schon am gleichen Tag nach
Hause.(Bauchspiegelung)Da wird ja die Durchgängigkeit der Eileiter überprüft...
War aber nicht in der KIWUKLINIK
Hatte ne Überweisung von meinem FA,aber das hat ja eigendlich nix zu sagen
Verstehe ich nicht.#kratz
Würde nochmal nachfragen...und sagen das du dich informiert hast das andere es nicht zahlen mußten.
Ich wünsche dir viel Glück#klee
LG

Beitrag von jwd100 18.03.10 - 18:35 Uhr

Schau mal unter folgedem Link:

http://www.familienplanung.de/kinderwunsch/diagnostik/die-kosten-fuer-die-untersuchungen/

Da Steht das alle Untersuchungen zur Feststellung der "Fruchtbarkeit" von den gesetzlichen KK übernommen werden müssen (insbesondere auch die Eileiterprüfung)!

Hoffe es hilft Dir weiter!

LG

Beitrag von aty-s 18.03.10 - 19:43 Uhr

Also ich habe ne Bauchspiegelung mit eileiterdurchlässigkeit gemacht, war 2std in etwa im op saal und konnte gut 30min nachdem ich aufgewacht war wieder aus dem krankenhaus nach hause. meine op war so nicht schlimm haben auch nichts gefunden. würd es wieder so machen. viel glück

Beitrag von osterglocke 18.03.10 - 19:43 Uhr

Liebes Schneewittchen,
ich bin gerade zurück aus dem Krankenhaus. Wir warten seid fast 4 Jahren auf Nachwuchs, bisher war alles ohne Befund. Das Spermiogramm war prima, mein Hormonstatus super und die Zyklen sehr regelmässig.

Bei der BS kam nun heraus, dass die Eileiter sehr hut durchlässig sind. Doch es wurden auch 3 Endromitrioseherde gefunden. Die können eine SS verhindern...

Ich war eine Nacht im KH. Im Nachhinein war das auch OK, ein Spaziergang war das echt nicht.

Die Kinderwunschklinik hat super neue Geräte. Ich würde meine Krankenkasse anrufen und fragen ob sie diesen schonenderen Eingriff finanzieren würde.

Ich bereue es jedenfalls nicht, denn jetzt haben wir etwas mehr Klarheit.

Liebe Grüße
Osterglocke

Beitrag von mezzomix85 18.03.10 - 20:37 Uhr

Hallo,

ich selber habe wohl wie es aussieht jetzt am 9.4. meine Bauchspiegelung,Gebärmutterspiegelung und Eileiterprüfung...
Bei mir sagten die Ärzte das sie gleich alles zusammen machen.....Ich muss für nichts dafür zahlen.....

Ich würde mich für die BS und Eileiterprüfung entscheiden....Und sogar ne Gebärmutterspiegelung...sprich einfach das komplette Programm.....

Auch wenn du Stationär bleiben müsstest,ist dies ein Problem bei dir?

Bei mir wird es Ambulant gemacht...Sprich morgens rein und Abends wieder raus...Es sei denn es treten irgendwelche komplikationen auf,ich fühle mich nicht so dolle und würd lieber noch ne Nacht zur Beobachtung bleiben und und und...

lg

Beitrag von mezzomix85 18.03.10 - 20:37 Uhr

Hast du mal bei der KK angerufen und nachgefragt?

lg

Beitrag von schnecke7477 19.03.10 - 09:51 Uhr

Eine BS kostet Dich nix. Eigentlich wirst Du noch am selben Tag entlassen....
Die Durchgängigkeitsprüfung wird bei der BS gemacht.

Ist, glaube ich, Auslegungssache vom Arzt gegenüber der KK.
Erkundige Dich doch noch woanders.

Ich hatte schon 3 oder 4 BS mit Prüfung, mußte nie irgendwas bezahlen und mußte morgens um 7 Uhr hin und war nachmittags um 15 Uhr wieder zuhause.

Beitrag von schneewittchen0803 19.03.10 - 10:12 Uhr

Vielen Dank für Eure Zusprüche und Tips.
Werd mich da jetz nochmal schlau machen. Vielleicht ist so ne BS ja gar ned so schlimm.

Beitrag von lesson 21.03.10 - 08:44 Uhr

das kann nich stimmen , habe die eileiterüberprüfung auch machen lassen , das geht nur über ne bauchspieglung und die wird ambulant gemacht und man muß das nicht selber zahlen.

klar is das sinnvoll , red aber mal mit deinem frauenarzt dadrüber nich mit der kiwu.

lg