Drei Monats Spritze

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sylke1980 18.03.10 - 18:34 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich muß mir da mal etwas von der Seele schreiben.
Die Kurzfassung:
Mit 21 das erste Kind, zwar nicht geplant, aber überglücklich!:) Geheiratet und festgestellt, das die Beziehung voll blöd ist... Na toll, als mein Sohn knapp drei war, haben wir uns davon gemacht, nach etlichen Versuchen die Beziehung zu retten. Mit 24 die zweite Schwangerschaft, ebenso unplanmäßig, trotzdem riesig gefreut, weil ich immer mehr als ein Kind wollte. Jetzt hatte ich also zwei Kinder, mit zwei verschiedenen Vätern... Glückwunsch, dabei hatte ich doch den Traum der perfekten Familie!;)
Kurzum, meine Kinder sind mittlerweile 5 und 9 Jahre alt und vor zwei Jahren haben wir den Mann gefunden, der bitte bis ans Ende meiner Tage an underer Seite bleibt.
Wir haben oft und lange darüber gesprochen, das es für ihn okay ist, meine Kinder als "seine" zu sehen, das er keine eignen "haben muß"... und und und.... lange, gute und sehr offene Gespräche.

Seit einigen Tagen aber, ist der Wurm drin. Wir schauen super selten fern, aber wenn die Kiste an geht strahlt und zu 99% ein zuckersüßes Babygesicht an und wenn es nicht so ist, dann kommt es Zeitverzögert! Und eine leise Stimme neben mir lächelt mich umwerfend an, sagt wie sehr er mich liebt und das wir doch eigentlich noch genug Platz für ein kleine Baby hätten...

Baff! Da stand ich, selbstsicher wie ich bin, völlig frei von Zweifeln! Nein, ich will ein Baby!n Will ich ein Baby? Ich nehme seit gut 5 Jahren die Drei-Monats-Spritze und bin im Vorfeld von meinem Doc super aufgeklärt worden, das diese Spritze so ihre Tücken hat und bei einer Langzeitanwendung eine Schwngerschaft so gut wie ausgeschlossen sein könnte.

Jetzt weiß ich nicht wohin mit meinen Gedanken, setze ich mir in den Kopf ein Baby haben zu wollen um im zweifelsfall in ein paar Monaten vor der Erkenntniss zu stehen, das es nichts wird? Höre ich mit der Spritze auf und schaue einfach was passiert? Geh ich zu meinem Arzt und mache ich ihn sofort wahnsinnig... Ich bin schwer Planlos...:)

Wer hat denn Erfahrung mit der Spritze und einer nachgehenden Schwangerschaft?

Bin gespannt, was so kommt.;)

(Für ne Kurzfassung doch recht lang...;) )

Liebe Grüße
Sylke

Beitrag von kleenerdrachen 18.03.10 - 19:05 Uhr

Wenn DU es wirklich auch willst, das dritte Kind von nem anderen Vater (Du Böse! ;-) ) und es für dich die richtige ENtscheidung ist, dann setz die Spritze ab, lass auf dich und euch zukommen, was da kommen soll. Ich denke, wenn es denn sein soll, dann passiert es auch!

Viel Glück euch beiden.
Aber schimpf nicht, wenns dann Zwillinge werden :-)

Beitrag von sylke1980 19.03.10 - 12:53 Uhr

Na riesig, das mit den Zwillingen kam mir auch schon in den Sinn!;) Dann häng ich mich auf!#klatsch

Doch, ich will das. AUch wenn unsere räumliche Situation dann der oberknaller wäre, aber das passt schon.:))

Danke Dir!

Liebe Grüße
Sylke

Beitrag von filinchen22 18.03.10 - 19:19 Uhr

hallo silke!#blume
mir ging es so wie dir. hab auch zwei süsse mäuse und dann die spritze 6 jahre lang. hab auch gehört man kann dann evtl. keine kinder mehr bekommen. nu also zum doc und gefragt. man kann doch nur dauert es ewig bis man nen einigermaßen regelmäßigen zyklus hat. ich hab die pille mit 21 tabletten bekommen damit die periode wieder früher als in einem jahr einsetzen kann. hab sie auch nach der ersten packung regelmäßig bekommen. nu hab ich sie aber wegen kinderwunsch auch abgesetzt und habe einen zyklus zwischen 28 und 39 tagen. mein doc sagt das ist ok und schwanger werden kann ich auch. er hat im jan auch nen es gesehen. also bin ich bzw wir am üben. hoff ja das es bald klappt. hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. lg fili#klee

Beitrag von sylke1980 19.03.10 - 13:01 Uhr

Hallo Fili,

das mit der Pille hab ich mir auch schon überlegt, damit die dämliche Bluterei wieder einsetzten kann... Das scheint also tatsächlich Sinn zu machen.:) Dann werd ich das mal mit meinem Doc eingehend ausdiskutieren!;)

Danke Dir.#blume
Liebe Grüße
Sylke