Fontanelle - Diskussion Carum carvi weiter unten..

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sabrinimaus 18.03.10 - 18:37 Uhr

Hallo ZUsammen,

jetzt muss ich schn mal blöd fragen was das heißen soll, wenn die fontanelle bei Babies im aufrechten Zustand und im liegen eingefallen ist...

Das war bei meiner kleinen noch nie anders...und ich war schon so oft beim arzt jetzt mit ihr und es hat nie jemand etwas dazu gesagt und jeder ist mal mit den Fingern drüber gefahren....
Wurde da was übersehen?

LG Sabrina mit Viktor (3) und rosalie (7 Wochen)

Beitrag von majasophia 18.03.10 - 19:10 Uhr

also ich arbeite normalerweise auf einer kinderintensivstation und ganz ehrlich sowas hab ich noch nie gehört!

wichtig ist nur, dass die fontanelle noch offen ist, wie die im liegen oder sitzen ist, ist total egal- da achtet auch kein arzt drauf! (der guckt wie gesagt nur, ob sie noch offen ist)

Beitrag von schwilis1 18.03.10 - 19:13 Uhr

es ging darum dass die scheinbar eingefallen ist wenn das kind dehydriert ist

Beitrag von majasophia 19.03.10 - 07:23 Uhr

ja klar ist die dann eingefallen, aber das merkt man eher daran, dass das kind apathisch wird, eingefallene augen hat, sehr trockene lippen und tockene schleimhaut im mund- sprich, bevor die fontanelle einfällt, merkst das an viel offensichtlicheren dingen tausendmal eher, dass es deinem kind schlecht geht...

also manchmal versteh ich die mütter hier nicht, wie sie alle verrückt machen mit sowas....#kratz

Beitrag von sabrinimaus 18.03.10 - 19:14 Uhr

Mir hat wie gesagt auch nie jemand was gesagt...und meine maus war eine Woche auf der Kinderstation im kh nach der Geburt und die U-Untersuchungen haben wir gemacht und keiner hats erwähnt und sie ist schon deutlich eingesunken...
Dann bin ich ja beruhigt, dass du das von der kinderintesiv auch nicht kennst...

LG Sabrina

Beitrag von liesschen_1980 18.03.10 - 20:26 Uhr

Hallo,
ich habe jetzt die andere Diskussion, auf die Du Dich beziehst nicht gelesen, aber ich bin auch einmal fast panisch zur Kinderärztin, weil bei meinem Sohn die Fontanelle aufrecht UND im Liegen eingefallen ist. Ich dachte, er wäre am Austrocknen... #schwitz
Die eingefallene Fontanelle im Liegen soll ja da ein oder evtl. sogar DAS Anzeichen sein.
Sie wollte mir das dann erklären und hat gestutzt und festgestellt, dass unser Sohn eine kleine(re) Fontanelle hat und es sich daher im Liegen ebenso 'eingefallen' anfühlt.
Das ist im Übrigen auch niemandem vorher aufgefallen (auch nicht in den ersten zwei Lebenswochem im KH).
Kann ja bei Deiner Kleinen genauso sein.
LG Anne

Beitrag von cludevb 18.03.10 - 21:50 Uhr

Hi!

Bei meinem ist die bis heut leicht nach innen... nur im liegen "gerade" zur kopfhaut... aber auch net immer... und ich bin mir 100% sicher dass er nicht unter flüssigkeitsmangel leidet und ich war ja schon einigemale beim doc - seien es u-untersuchungen oder mal ne deftige erkältung... doc hat immer drübergestrichen und nie was zu gesagt.

LG Clude, Lukas (3) und Michel (11 Mon)