Dümmer als die Polizei erlaubt!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von honolulumieze 18.03.10 - 19:45 Uhr

Heute war ich bei einer Freundin zu Besuch. Da gesellte sich die Nachbarin zu uns. Eine Frau um die 60. Das Baby meiner Freundin ist so alt wie meine Tochter. Also 8,5 Monate. Ihr Baby kann krabbeln, sitzen, sich auf die Beine stellen, krabelt durch die ganze Wohnung, zieht sich überall hoch, räumt Schränke aus. Meine Kleine kann "nur" alleine sitzen, redet dafür aber den ganzen Tag vor sich hin. Die einen so, die anderen so, sage ich mir. Ich finde es überhaupt nicht schlimm, dass meine Kleine das alles noch nicht kann. Irgendwann wird sie das auch können. Bis dahin finde ich es total lustig, dass sie "Mamama", "Papapa", "Dadada" brabbeln kann, dass sie auf mehrere Worte reagiert. Z. B. auf "Bitschebatsche" damit, dass sie ihre Hand in meine klatscht. Oder dass sie süße Grimassen schneiden kann, den Fuß anhebt, wenn ich "Fuß" sage oder dass sie ihre Flasche komplett alleine halten und trinken will. All das kann der Sohn meiner Freundin nicht. Dies nur zur Verdeutlichung, wie unterschiedlich die Kinder sind.

Jedenfalls fiel diese Nachbarin direkt über mich her. Ich müsste ja mit meiner Tochter mehr üben. Die hätte ja "gar keine Muskeln". Das käme nicht von allein. Man müsste sie immer wieder hinstellen. Sonst würde sie mit 2 Jahren noch nicht laufen #klatsch

Und wie es so ist, kamen wir natürlich auch auf das Thema Essen zu sprechen. Meine Kleine hat keinen einzigen Zahn. Sie isst mittags ein halbes Gläschen und trinkt 5-6 Flaschen 1er Milch am Tag. Zu Selbstgekochtem, Gries oder Obst ist sie nicht wirklich zu bewegen. Der Sohn meiner Freundin isst alles. Auch vom Tisch. Hat aber jetzt auch schon 2 Zähne. Jedenfalls meinte die Nachbarin zu mir, dass das ja nicht ginge.

Das Kind braucht Essen vom Tisch. :-[ "Kartoffeln und Blumenkohl. Mit Soße. Und gewürzt. Sonst schmeckt es ja nicht." #schock

Morgens müssten Kinder mit 8 Monaten ihr Brot essen. Am Besten mit Marmelade #rofl Ich habe sie ausgelacht und gefragt, wie denn bitteschön ein komplett zahnloses Baby Brot essen soll. "Mischbrot. Mischbrot ohne Kruste", bekam ich zu hören.

Dann der beste Spruch des Tages: "Wenn du ihr so viele Flaschen gibst, bekommst sie ja eine MILCHALLERGIE."

Ich dachte, ich falle vom Sofa. #ole Kennt ihr ein Baby, das zu viele Flaschen getrunken und eine Milchallergie bekommen hat? #rofl

Der Sohn meiner Freundin saß in einem Lauflernwagen. Ich sage dazu ja nichts, weil mich das nichts angeht. Ich persönlich finde das ja nicht gut. Aber jeder, wie er es für richtig hält. Die Nachbarin war angetan. Sie fand: "So lernt er schnell laufen. Das ist ganz toll. Da musst du ihn immer wieder rein setzen. In ein paar Tagen kann er laufen." :-p Dass der Kleine mit aller Gewalt versuchte, mit krummen Beinchen vom Fleck zu kommen, würde natürlich geflissentlich übersehen.

Ich bin total von den Socken. So viel Blödsinn wie heute hab ich mir lange nicht mehr angehört. #schrei

Beitrag von cogitoergosum 18.03.10 - 19:51 Uhr

Hallo,

oh, ich kann deinen Ärger gut verstehen. Das scheint ja eine furchtbare Frau zu sein. Keine Ahnung von Tuten und Blasen, aber Hauptsache, sich mal eingemischt.
Ich finde, du hast eine sehr gesunde Einstellung in allen Bereichen. Lass dich von deinem Weg nicht abbringen.
Toll, dass du so tolerant bist, deiner Freundin ihren Lauflernwagen zu lassen - soviel Toleranz begegnet man in diesem Forum selten. Mein Sohn hat auch keinen, weil ich ihm nicht schaden will, aber wer bin ich denn, anderen vorzuschreiben, was sie machen sollen?
Dein Kind wird bald von selbst mobiler werden. Mein Sohn hat bis 9 Monate auch nur wie ne Made aufm Bauch gelegen. Seit vier Wochen krabbelt er nun und neuerdings steht er auf. Manche genießen das Babysein eben ein bisschen länger, abstrampeln müssen sie sich im Leben noch genug. ;-)

Alles Gute und lass dich von solchen Giftspritzen nicht beirren!

Liebe Grüße

Cogito und Noah (10 mon)

Beitrag von eresa 18.03.10 - 19:51 Uhr

Die hatte bestimmt keine eigenen Kinder, oder?
Das klingt ein bischen nach meiner Tante, die auch immer meint(e), die Beine meines Sohnes zu verknoten, weil er sonst nicht lernt, seine Zehen in den Mund zu nehmen. #schock
Naja, nachdem ich ihr dann mal meine Meinung dazu gesagt habe, lässt sie es. Ich würde ihr mein Kind nie auch nicht für 5 Minuten anvertrauen!

eresa

Beitrag von honolulumieze 18.03.10 - 20:03 Uhr

Hihi, doch. Die Gute hat sogar 3 Kinder. Der Sohn ist ein Mamasöhnchen und nicht gerade intelligent, um es mal nett zu formulieren. Wie das bei der guten Aufzucht passieren konnte?! :-p Ich hätte sie das ja am Liebsten mal gefragt #schein

Beitrag von ephyriel 18.03.10 - 20:06 Uhr

bestimmt hat er eine marmeladenbrot allergie bekommen und kennt sonst niemanden der für ihn kochen kann...#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl...
sorry, ich brech gleich ab vor lachen!!!
lass dich bloß nicht ärgern von so einer! nimm es als belustigung!!!

lg
ephyriel (noch mal)#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl...

Beitrag von ephyriel 18.03.10 - 19:59 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl...hast du ihr denn nicht gesagt das dein sohn dafür schon mit abitur und führerschein in der hand inkl. akademischem grad auf die welt kam???#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl...

Beitrag von pimperrella 18.03.10 - 20:01 Uhr

Mein Nachbar ist auch so bloß der redet immer von der Sch...... die in der Windel ist und das man drauf achten soll welche Farbe die hat und wie fest die ist.........Krieg ich immer zu hören wenn ich den seh....;-)....also ich weiss jetzt jedenfall was für einen stuhlgang sein enkel hat:-)

Beitrag von marmeg 18.03.10 - 20:09 Uhr

Ich finde Deine Einstellung echt toll und der Text ist super geschrieben:-)...ist echt der Hammer die Nachbarin#schock..aber mich würde mal interessieren was Deine Freundin so dazu gesagt hat??

Beitrag von honolulumieze 18.03.10 - 20:12 Uhr

Meine Freundin ist Ausländerin und versteht nicht gut genug Deutsch. Jedenfalls nicht gut genug, um zu merken, was diese Frau für einen Schund redet.

Beitrag von mamavonyannick 18.03.10 - 20:16 Uhr

hallo,

das die Frau um die 60 ist, das hast du bemerkt. Das vor 40 Jahren andere Standards in Sachen Babyernährung und -entwicklung galten, das kannst du und viele andere hier scheinbar nicht vorstellen, oder? Das was die Frau die erzählt, hat sie sicher nicht gesagt, um dich zu ärgern. (Auch wenn manches evtl etwas übertrieben war.) Sondern es ist das Wissen, was man ihr damals vermittelt hat und was sie nach bestem Wissen und Gewissen bei ihren Kindern umgesetzt hat. Warum man darüber geschockt, amüsiert oder was weißt auch immer sein muss, dass erschließt sich mir nicht wirklich.
Und wenn du gut bist, dann versuchst du ihr ohne Vorurteile die neusten Erkenntnisse näher zu bringen.

vg, m.

Beitrag von ephyriel 18.03.10 - 20:38 Uhr

und auch vor 40 jahren wurde einem schon gelehrt das man nicht ungefragt anderen leuten "gute ratschläge" gibt!

sorry, aber so wie die dame sich aufgedrängt hat mit ihrer meinung ist sie selber schuld wenn ihr gegenüber sich nicht "total verständnissvoll" verhält, bzw. denkt!!!

sie hat ihr ja nix getan! aber das man nicht einer mutter ihr kind schlecht redet und das der anderen die daneben steht als vergleichsobjekt benutzt sollte einer 60 jährigen dame allein vom "benimm" klar sein!


die ist selber schuld!

Beitrag von mamavonyannick 18.03.10 - 20:51 Uhr

Wenn ich es richtig lese, dann beschwert sie sich nicht darüber, dass die Frau was sagt, sondern dass sie offenbar das Falsche sagt. Würde sie sich der Meinung der TE anpassen, dann wäre scheinbar alles paletti gewesen, oder?

Beitrag von ephyriel 18.03.10 - 20:56 Uhr

nein, ich denke sie ist einfach verletzt weil die gute dame ihr kind als das totale zurückgebliebene von der mutter falsch erzogene hingestellt hat und das der freundin als vorzeigekind.
so etwas ist verletzend und gemein!
ich kannn ihren frust schon verstehen!
und ich finde grade eine 60 jährige dame sollte mehr anstand haben so etwas bleiben zu lassen!

vieleicht war es auch anti- bzw. der anderen mutter gegenüber sympathie bedingt.

die alte dame hat ja ihr fett nicht weg bekommen.

aber das die mama sich mal ordentlich auskotzen musste, verstehe ich vollkommen!

war ja auch echt fies...:-(

Beitrag von mamavonyannick 18.03.10 - 21:04 Uhr

Das einen das treffen kann, das ist mir schon bewußt. Allerdings sollte man doch soweit sein, dass man selbst schaut, worauf man hören sollte und worauf nicht. Und da die Ansätze dieser Frau derart veraltet sind, würde mir das nur ein müdes Lächeln abringen und evtl den Versuch, ihr die Neuerungen näher zu bringen.

Zumal ich mir immer noch nicht so sicher bin, ob sie sich tatsächlich verletzt gefühlt hat. Die Überschrift spricht eine andere Sprache.

vg, m.

Beitrag von ephyriel 18.03.10 - 21:08 Uhr

ja da hast du schon auch recht. aber zwischen den zeilen im text liest man eigentlich sehr deutlich wie verltzt sie sich gefühlt haben muss!
sie hat der dame ja nichts böses erwiedert und war auch nicht unfreundlich.
ich denke sie hat einfach ihren frust darüber abgelassen wie sie sich in dem moment gefühlt hat....
ich kann sie schon verstehen!!!

wenn einem was dolle aufs gemüt geht muss man es einfach mal raus lassen und sich ein paar "streicheleinheiten" in form von bestätigung holen. das ist auch ok. so hat sie die dame nicht verletzt und wird trotzdem ihren frust los!

geh jetzt dann bald ins betti (bin seit 03:35 uhr wach...)!
gute nacht und liebe grüße

ephyriel

Beitrag von kleenerdrachen 18.03.10 - 20:17 Uhr

Hast du bei der ganzen Geschichte keine Allergie gegen Dummheit bekommen ;-)

Ich hab bei Sten jetzt mit 10 Monaten angefangen, dass er mit vom Tisch isst, weil er immer auf alles giert, was wir essen. Mit dem Erfolg, dass ich am Dienstag den Spinat über den Küchenfußboden verteilt hatte #aerger
Als MArmelade bekommt er Fruchtmus aufs Brot und im übrigen liebt er Wurzelbrot, Mischbrot ist nicht so schön fluffig ;-) Und seitdem er von uns mitbekommt, #koch ich sehr fad, nachwürzen kann man auf dem Teller. Naja, Soße ist eh nicht mein Fall. Aber lass sie reden, dafür hast du zwei Ohren!

Beitrag von albi2004 18.03.10 - 20:44 Uhr

Hi,
nimm dir das Geschwafel von der alten Dame nicht so zu Herzen. Sie ist einfach eine andere Generation. Was meinst du wo ich überall schon angeeckt bin mit meinen Anschichten und Handlungsweisen? Da hätte ich viel zu tun, wenn ich mich deswegen jedesmal narrisch machen würde. ;-)

Ich wollte nur noch schnell anmerken, dass auch ein Baby ohne Zähne sehr wohl vom Tisch mit essen kann. Also Brot, Fleisch und sonst alles andere auch;-)

Johann bekam nie Brei, erst Fingerfood und seit er 7 Monate alt ist Familienkost (hat sich damals bei mir selbst bedient).
Seinen ersten Zahn hat er übrigens erst im Februar bekommen und den 2. hat er erst seit 2 Wochen.

LG Dani