aus welchem Gefäß trinken Eure nachts Wasser/Tee ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nsbrbg 18.03.10 - 19:48 Uhr

bekommen sie das noch im Babyfläschle oder in einem Becher??

Danke schon mal.

LG Nadine

Beitrag von littleblackangel 18.03.10 - 19:59 Uhr

Hallo!

Bis vor ein paar Tagen noch aus der Babyflasche....als er dann an einem Tag vier Flaschensauger durchbiss, hab ich die Flaschen verbannt. Seit dem trinkt er aus den Nuk Junior Cup...kannte er vorher nicht, hat er aber direkt angenommen. Nachts würde es bei ihm nicht mit dem Becher funktionieren...

Er ist übrigens knapp 21 Monate alt.

LG

Beitrag von susanne23 18.03.10 - 20:01 Uhr

Hallo Nadine,

meine Tochter ist direkt von der Brust zum Becher übergegangen. Wenn sie nachts Durst hat, gehe ich kurz in ihr Zimmer, gebe ihr den Becher mit Wasser und sie trinkt einen Schluck. Das klappt von Anfang an sehr gut.

LG
Susanne

Beitrag von fernweh123 18.03.10 - 20:01 Uhr

schon seit monaten aus dem nuk trinklernbecher.
der ist super auslaufsicher und sie findet ihn nachts gut und kann gut draus trinken.

andrea

Beitrag von sunflower2008 18.03.10 - 20:03 Uhr

hi,

wenn sie Nachts durst hat, ruft sie mich und ich bringe ihr Wasser im Becher.
kommt aber selten vor...

sie hatte bis vor 3 Monaten immer wieder mal so Phasen, wo sie Nachts für ca 1 Woche Milch wollte...
die bekam sie dann aus der Flasche...

seit 2 Monaten gibts bei uns Milch aber auch nur noch aus der Tasse

lg
Sunny

Beitrag von nina1984 18.03.10 - 20:56 Uhr

Tagsüber haben wir Becher bzw. Mam Trinkflasche (Schnabel) übrigens der einzige der nicht ausläuft!

Nachts trinkt er aus einem Nuk-Trinklernbecher, tropfsicher und mit Silikonschnabel. Ich hätte nachts keine Lust aufzustehen, weil er durst hat. Er rinkt manchmal nämlich locker 200ml nachts weg. Da würde ich nur laufen;-)

Beitrag von cludevb 18.03.10 - 21:32 Uhr

Hi!

Nachts? Gar nicht... da schlafen meine Kinder!?!!

Bis auf ab und an mal bei Erkältung weil man da ja doch schnell nen trockenen Hals hat... da stell ich dem Grossen - wenn er deswegen fragt - einen Becher Wasser auf ein Tischchen, der Kleine hat sich noch nie wegen Erkältungs-trinken nachts gemeldet seit er 3 Monate jung ist ;-)

LG Clude, Lukas (3) und Michel (11 Mon)

Beitrag von gabi2211 18.03.10 - 22:01 Uhr

Nachts??? Lennard trinkt nachts nur selten etwas- also vielleicht einmal in 2 Wochen oder so !
Und wenn, dann ganz normal aus dem Becher oder auch mal mit nem Strohhalm.

Lennard ist am 07.07.07 geboren, aber das ist schon so seit er 14-15 Monate alt ist. Vorher hat er aus dem NUK-Trinklernbecher getrunken ...

LG Gabi

Beitrag von tweetie274 18.03.10 - 22:35 Uhr

Hallo Nadine!

Ganz ehrlich? Seit Theresa (31 Monate) sich mit ca. 14 Monaten abgestillt hat, trinkt sie nachts gar nichts mehr!

Wenn sie mal krank ist, dann habe ich eine Trinkflasche (die wir auch unterwegs mitnehmen) an ihrem Bett stehen, die ich ihr bei Bedarf gebe.

LG, Ulla

Beitrag von naykab 19.03.10 - 08:27 Uhr

Hi!

Mein Kleiner (fast 14 Monate) trinkt mittlerweile sehr gut aus einem Glas. D.h. zu Hause bekommt er nur noch Wasser aus dem Glas, unterwegs nehme ich eine Trinkflasche mit.
Nachts trinkt er nichts, da schläft er!

vg
naykab