Schnuller, Augen, Schlafen etc .....

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von e-mail4brimi 18.03.10 - 20:07 Uhr

Hallo Ihr Lieben...
Ich komme mir immer ein bisschen blöd vor bzw es ist mir etwas unangenehm hier zu schreiben weil ich ja soweit eigentlich ein gesundes Baby habe was nur etwas zu früh ist, und ich will vorweg gleich noch sagen das ich oft von Euren kleinen Mäusen lese und für Euch bete und euch alllllllllllles gute Wünsche….
Mein Kleiner 36+0 ist geboren. Ich habe ein paar Fragen...

Augen+Lächeln:

Wir waren heute beim Augenarzt mit ihm nach dem uns der Kinderarzt geschickt hatte weil der Kleine noch nicht fokussiert und lächelt :-(. Soweit alles in Ordnung er meint es liegt daran weil er ein Frühchen ist...
Wann haben Eure Kiddy´s das erste Mal gelächelt und euch angeschaut also bewusst?

Schnuller:
Unser Kleiner nimmt keinen Schnuller (Alles versucht MAM,Genius...) auch nicht als die Schwestern im Krankenhaus es versucht haben bei der Fototherapie, dann habe ich einen Kirschkern Schnuller gekauft und er liiiebt ihn, aber jetzt mache ich mir Gedanken wegen des Kiefers usw. Wie kann ich ihn den an den Schnulli gewöhnen er beruhigt sich damit ist aber so ungeschickt und verliert ihn oft =(

Schlafen Essen:

Mein Spatz wird gestillt und bekommt zugefüttert, er geht Abends zwischen 23.00 und 00.00 Uhr ins Bett wacht einmal Nachts auf und trinkt und schläft dann bis 6.30 maximal kurz vor 8.00 und schläft ab dann gar nicht mehr erst mittags irgendwann wieder. Ist das ein altersgemäßer Rhythmus oder ist er zu viel wach, und wird eventuell nicht satt genug?


Allgemein:

Er ist sehr unruhig zurzeit wie wenn er nervös wäre, jetzt habe ich in Büchern schon verschiedenes gelesen das er sich eventuell langweilt und ihm vorgesungen und massiert etc. dann wird er aber nur noch unruhiger. Was macht ihr wenn Eure Mäuse unruhig sind und "spielt" ihr mit euren Mäusen und gefällt es ihnen? Ich habe bei ihm irgendwie das Gefühl das er in Ruhe gelassen will und gar nicht richtig geliebkost werden will und irgendwie verletzt mich das obwohl ich ihn nicht überfordere oder überhäufe, wie merkt ihr wenn eure Mäuse "spaß" haben (die kleinen) und
was macht ihr bei Unruhe?

Lieben Dank schon mal und Euch alles lieebe und gute...
#klee#herzlich#danke

Beitrag von pyttiplatsch 21.03.10 - 15:01 Uhr

Also erst mal, du brauchst dir nicht blöd vorzukommen, wenn du hier schreibst. Du machst dir Sorgen um dein Kind und das ist gut so!
Ich selbst habe ja zwei "Spätefrühchen". Mein Großer kam 35+5 und meine Kleine 36+4.

Hier mal meine Antworten auf deine Fragen:
Augen + Lächeln:
Meine beiden Großen haben so ca. mit 2 Monaten mit dem richtig Gucken und Lächeln angefangen. Vorher war immer nur das Engelslächeln (Lächeln im Schlaf) zu sehen.

Schnuller:
Wenn er diesen Schnuller lieber mag, dann lass ihm den. Gerade bei Stillkindern ist es häufig so, dass sie nur solche (wenn überhaupt) akzeptieren. Ich finde es noch zu früh, sich um seine Kieferentwicklung Sorgen zu machen. Meine Tochter wollte auch nur den, von den anderen fing sie immer an zu würgen. Mit ca. 6 Monaten, der ersten Beikost und den ersten Zähnchen dann änderte sich das und sie nahm die ganz normalen Nuk Schnuller.

Schlafen + Essen:
Tein Kleiner wird sich das schon hohlen, was er braucht. Und wenn er Vormittags so viel wach ist, ist es doch toll! Mein Großer schlief mit 8 Wochen durch, von 23 - 7 Uhr. Meine Tochter erst mit 9 Monaten. Und mein ganz kleiner hat seid dem ersten Tag immer mal Tage, wo er gute 5-6 Stunden am Stück wach ist. Jedes Kind ist da anders. Und wenn er Hunger hat, dann würder er dir das sicher zeigen.

Allgemein:
Wenn meine Kids unruhig waren, dann hab ich sie immer in ein Tragetuch gebunden oder in meine Manduca gesetzt. Dann waren sie meist zufrieden, sind oft auch eingeschlafen. Und ich hatte die Hände frei.
Es kann auch sein, dass er einen Entwicklungsschub hat und daher etwas unruhig ist.

LG Sarah