Auf 2er umstellen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von marmeg 18.03.10 - 20:15 Uhr

Hallo Ihr Lieben. Mein Sohn ist 7 Monate alt und bekommt noch die 1er Milch (seit dem er 5 1/2 ist) von Aptamil. Er bekommt mittags vor der Flasche seinen Gemüse-Fleisch-Brei und danach noch ein wenig Obst. Es ist aber so, dass er bislang nicht durchschläft und alle 3 Stunden kommt, auch nachts. Manchmal sind es auch 4 Stunden, das jedoch eher selten. Jedesmal trinkt er fast 200 ml. Trinkt er damit nicht zuviel insgesamt und sollte ich lieber auf 2er-Milch umstellen? Im Grunde macht es mir nichts aus nachts aufzustehen, ich frage mich aber woran es wohl liegen mag dass er nicht durchschläft und so viel trinkt??? Alle Babys in meinem Umfeld, die auch jünger sind schlafen durch...das verstehe ich irgendwie nicht..:-( wäre über eure Meinungen dankbar.

lg#liebdrueck, marmeg

Beitrag von perserkater 18.03.10 - 20:35 Uhr

Hi

Meine Tochter ist gerade in der Phase wieder alle 2 Stunden zum stillen zu kommen und sie ist 10 Monate alt. Im Grunde ist es egal wie alt ein Baby ist, ob sie durchschlafen oder nicht hängt nicht von der Ernährung ab.

2er Milch kannst du nicht nach Bedarf geben und für ein 7 Monate altes Baby somit völlig ungeeignet. Sie muss auch in Verbindung mit Beikost gefüttert werden, wieder für Babys völlig ungeeignet da auch sie Phasen haben, wo sie nichts essen wollen.

Bleib bei der 1er und halte durch. Das wird schon weniger werden mach dir da keine Gedanken.

LG

Beitrag von spaofhair 18.03.10 - 20:42 Uhr

Also Abendbrei bekommt er noch nicht???

willst nicht erst mal auf Abendbrei umstellen??? denn wenn er eh schon Beikost ist, wird er ja schon bald die Abendmahlzeit bekommen... wenn er da nicht länger schläft, wird dir die 2er auch nichts bringen.


wir haben bevor wir den Abenbrei eingeführt haben, Reisflocken in die 1er getan... danach war er soooo was von satt und hat durchgeschlafen... jetzt bekommt er zwar in der Nacht eine Flasche, die aber mit Reisflocken... das ist um 3 Uhr. und das Frühstück kommt dann erst um 10 Uhr... früher hat er keine Lust auf Milch.

die Reisflockenmilch bekommt er mit den Breisauger... machen es aber eher flüssig... aber komplett auf 2er umsteigen find ich nicht nötig.. denn bald bekommen sie 3 Brei hintereinander. nur mehr die Milch in der Früh und vielleicht in der Nacht 1 mal... da zahlt es sich kaum aus... sollten auch von den Breis dann gesättigt werden.
Ich mag es auch deshalb nicht, da mein Zwerg sehr wenig trinkt. er mag nur die Milch. und mit der 2er ist dann die Gefahr, das sie weniger trinken..

lg

Beitrag von didi1663 18.03.10 - 20:54 Uhr

Klar kannst du umstellen, aber ich denke es macht nicht viel Sinn, denn wirklich sättigender ist die 2er nicht, kannst ja mal die Inhaltsstoffe auf den Packungen vergleichen.....ich habe meinen Zwillingen Abends ne verdünnte Grießbreiflasche gemacht...also ich hatte den Grießbrei von Milupa...und habe dann auf 200ml Wasser ca 6-7 Löffel gerührt und mit nen Breisauger gegeben...Du kannst es auch versuchen in die 1er so 2-3 Löffel Schmelzreisflocken reinzugeben.hatte ich auch von Milupa...und dann mit nem Breisauger geben....vielleicht reicht das.....

Viel Glück

Beitrag von perserkater 18.03.10 - 21:02 Uhr

In die Flasche gehört nur Milch! Es hat schon einen Sinn, warum Babys anders schlafen als Erwachsene.
Da vergeht einen ja alles. Dies ist eine Gefahr für die Gesundheit des Kindes!

Beitrag von spaofhair 18.03.10 - 22:23 Uhr

schmelzreisflocken können Babys ab Geburt bekommen, wenn sie nicht richtig zunehmen... wie gibst du die mit dem Löffel??? Ich füttere jeden Brei mit dem Löffel, gebe Wasser und Tee mit der Schnabeltasse... aber anstelle einer 2er nahrung bin ich erst auf anraten meiner Hebi auf Reisflocken umgestiegen.... und das kann man in so dünner Konsestenz nicht löffeln. 2er Nahrung genausowenig......

Beitrag von perserkater 19.03.10 - 07:38 Uhr

Beikost muss im Mund vorverdaut werden und wenn Schmelzflocken (oder was auch immer) in der Flasche sind wird das nur geschluckt. Dann fehlt ein wichtiger Verdauungsprozess.

Wenn ein Baby so was wirklich braucht um nicht zu verhungern dann geht es wohl nicht anders, da muss man wohl das Risiko eingehen. Hab ich zwar noch nie gehört aber naja. Aber solche Tipps zu erteilen damit es nur durch schlaft ist ja nicht so toll.

Beitrag von spaofhair 19.03.10 - 11:43 Uhr

denn Tip hat mir meine Hebi nicht gegeben, damit er ja durchschläft... sandern da unser Sohnemann den ganzen Tag essen könnte... und auch von PreNahrung in großen Mengen zu viel Kalorien zu sich nahm... das gleiche war die ersten Monate beim Stillen. er wurde nicht satt.. und bevor ich ihm die 2er Nahrung und noch mehr Kalorienn zufüttere wurde mir empfohlen mal eine Nahrung mit Flocken anzureichern damit er gesättigter war. denn den Mittags und Abendbrei hatten wir schon... es gab keine Alternative mehr, als noch mehr Flaschen nachzufüttern... auf die Flasche in der Nacht hat er aber dann lange keinen Hunger mehr gehabt... und somit haben wir uns 1 Flasche gespart und nie diese Kalorien erreicht als da drin gewesen wäre...

Gries und Getreide bekommt er bei mir nur als Brei im Becher... und ich koche sogar alles selber, geschweige denn ist es mir egal wie oft mein Kind in der Nacht seinen Schnuller mag weil er ihn verloren hat... ich bin einfach nur froh es doch endlich geschafft zu haben ein Baby zu bekommen... In Sachen Ernährung scheiden sich sowieso nur die Geister.. denn jeder ist von was anders überzeugt was besser ist... ob Beikoststart und welche Kost die Beste ist... was von Allergien abhält... Werden sie es je wissen was richtig ist?

Ich entscheide für uns selber nach unsern Bauchgefühl... und denke, das sollte jede Mutter tun. Denn egal wem man vertraut, der Nächste findet was anders besser..
Ich lese gerne Tips und gebe gerne Tips... entscheiden muß man das sowieso selber und ich würde erst nochmal alles mit Arzt oder Hebamme klären, denen ich vertraue...

Beitrag von qrupa 18.03.10 - 21:02 Uhr

Hallo

ein wie ich finde sehr schöner Text zum Thema alle anderen schlafen schon durch

http://das-kind-muss-ins-bett.de/hints_whynots.html

Dein Baby benimmt sich wirklich völlig normal. Ich würde alles so lassen wie es ist.

LG
qrupa