Wehen in 33 ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von murmel-87-koeln- 18.03.10 - 20:15 Uhr

hi und einen schönen guten abend euch alle.ich hab mal eine frage an schon mamis oder werdende mamis die schon etwas weiter sind.

ich musste am samstag ins kh gehen wegen kreislauf problemen, und dan hatte man im kh wehen festgestellt.es wurde ultraschall gemacht vaginal und für das baby alles in ordnung muttermund war zu.

als abends mein freund heim fuhr da er nachts arbeitet musste ich nochmal an das ctg, alle 6 minuten wehen (war ich geschockt ) da diese auch sehr unangenehm waren deer bauch hart wurde und sie auch ein wenig schmerzhaft waren.bekamm bett ruhe 3 mal am tag ctg und wehenmittel und ein blutzugang im arm .die wehen wurden mit mittel immer weniger und gingen weg.durfte dann nicht mehr aufstehen und mich bewegen nur mit rollstuhl .

ja am 2 tag wurden die wehen wieder richtig heftig und kaum weg zu bekommen brauchte wieder sehr viel medis und wurde zum vaginal ultraschall wieder mit rollstuhl gefahren.muttermund zu.nach vielen vielen medis waren wehen wieder weg.
am nächsten tag war muttermund immer noch zu und wehen weg,also durfte ich nach hause.

heute hatte ich wieder wehen und mein bauch wurde so oft hart das ich nicht mehr zählte,es war teilweise sehr unangenehm.es zieht auch manschmal bis runnter in den rücken und beinen.

ich fragte meinen freund und ich glaube mein bauch hat sich schon etwas gesenkt.

ich habe solche angst das der muttermund aufgeht,was soll ich bloss machen.wie merke ich das es so ist das ich lieber zum doc gehen soll ??

war zwischen zeitlich nach kh auch beim frauenarzt kam montags nachhause und dienstag dan zum arzt der sagte wieder regelmässige wehen ohne auf muttermund zu gehen.

aber ich mache mir jetzt echt sorgen.wie merke ich das da unten alles zu bleibt.das es nicht gefährlich wird.oder wie merke ich das ich wieder zum arzt muss ??

Merkt mann das wenn der muttermund sich öffnet ??

habe auch einen starken druck nach unten und das schon länger aber der mund war ja immer zu.kann kaum noch laufen.

dazu kommt das mein kleiner a,m 8 mai et hat, aber der arzt im kh sagt das mein kleiner paul 1 1/2 wochen schon weiter sei.
mein frauenarzt hingegen sagt das ist nur ein kräfftiges baby und et wird nicht umgeschrieben.

sorry für den langen text aber weiss nicht weiter und habe sehr viel angst.es ist mein erstes kind und ich habe nicht wirklich erfahrung.

hoffe das mir jemand helfen kann.

danke im vorraus.

gruss annika

( mein kleiner ist am montag 2000 g schwer gewesen und 39 cm gross) und bin ab samstag in der 34 ssw.

Beitrag von axaline 18.03.10 - 20:36 Uhr

Hallo Annika !

Ich habe gerade gedacht ich lese mein Story ! Ich bin auch in der 33 Woche, mein ET ist der 8 Mai. Unser kleiner Paule ist auch etwa 1 Woche vorraus. Den ET dürfen die Ärzte nach der 20 SSW nicht mehr ändern ! Das ist leider normal !

Ich kämpfe nun auch seit etwa drei Wochen mit vorzeitigen Wehen, mein GMH ist verkürzt aber der MuMu noch fest geschlossen. Zum Glück musste ich ncht ins KH sondern durfte die Medikamente zu hause einnehmen unb bekomme eine Haushaltshilfe für 4 Std am Tag. Das liegt aber wohl daran,daß es bei mir das 3. Kind ist und die beiden Großen auch versorgt sein müssen.

Nun zu Dir: Als erstes Mal , mach Dir keine Sorgen um Deinen kleinen Paul, selbst wenn er sich jetzt auf den Weg macht wird es ihm gut gehen. Das sagt mein Arzt mir jedes Mal, wenn ich zum CTG hingehe !
Du hast im KH doch bestimmt auch die Lungereife bekommen !
Merken, ob der MuMu aufgeht kannst Du leider so direkt nicht. Es sei denn Du weißt, wie man ihn ertastet. Davon würd ich aber generell eher abreten, da die Gefahr besteht , daß man Bakterien in die Vagina einschleppt.
Du musst doch bestimmt auch zwei bis dreimal die Woche zum FA zur Kontrolle , oder ? Der kann da nachschauen, das solltest Du nicht selbst machen.

Hast Du denn Medikamente für zu Hause bekommen ?
Ich habe Partusisten in Tablettenform bekommen ! Die haben mir gut geholfen.
Zusätzlich muss ich 600 mg Magnesium täglich einnehmen !

Was hast Du denn bekommen ?
Wichtig ist wirklich ganz viel liegen, damit der Druck vom Mumu geht. Laß Deinen Freund den Haushalt schmeißen, so gut er kann oder hol Dir Hilfe in der Familie, vielleicht zahlt die Kasse ja etwas dafür. Einfach Haushaltshilfe beantragen ! Mehr als ablehnen können sies nicht.

Würde mich über Antwort von Dir freuen !

Gruß Janine (33 SSW)

Beitrag von murmel-87-koeln- 18.03.10 - 20:41 Uhr

huhu danke für deine antwort.ne habe die lungenreife nicht bekommen da die wehen dan immer wieder augehört haben mit den ganzen medis.

ist noch alles zu bei mir muttermund wie gebärmutterhals ich denke deswegen.

habe mahnesium 3 mal am tag bekommen ein homopatisches mittel und spirupent.

ja zum frauenarzt muss ich trotz allem nur alle 2 wochen.

weiss ja auch nicht.

ich mache mir solche sorgen da es echt schon richtig unangenehm ist.

ich kann so an haushalt nix mehr machen da ich kaum noch laufen kann vor druck.mein freund kocht und macht alles da bin ich echt froh und unterstützt mich sehr.

ach ich verstehe das nicht.

Beitrag von axaline 18.03.10 - 20:54 Uhr

Also ganz ehrlich, was hast Du denn für nen Frauenarzt ?

Ich habe sofort als ich mit den ersten Wehen zu meine FA gekommen bin die Lungenreife bekommen . Der Arzt sagte sicher ist sicher !
Bei mir waren die Wehen durch das Magnesium am Anfang schon besser, aber durch einen Infekt letzte Woche waren sie wieder verstärkt und ich bekam das Medikament (da musste ich sogar jeden Tag zum FA zur CTG Kontrolle).
Durch die Medis ist es jetzt wieder ganz OK, und ich brauch nur noch 2 mal wöchentlich zum CTG kommen. Aber weniger geht garnicht, nächste Woche ist der Arzt im Urlaub und da muss ich dann zwei mal zum KH fürs CTG.
Ich habe nämlich auch ganz viel diesen fiesen Druck nach unten. Teilweise kann ich garnicht aufstehen geschweige denn laufen, weil ich solche Schmerzen habe, aber das sollen wohl die Mutterbänder sein. Daher auch immer so ein Stechen bis in die Schamlippen.

Ich finde es seltsam, daß es bei Dir so komisch läuft !
Ich würde auf jeden Fall nochmal zum Arzt gehen an Deiner Stelle. Das kann so nicht richtig sein. Gerade wo es bei Dir das erste Kind ist !
Meine Hebi sagte mir, es sei alles halb so wild, weil es ja schon das dritte Kind ist (da ist alles schon ein bisschen ausgeleiert #rofl)
Hast DU eine Hebamme, die mal zu Dir kommen kann zum CTG schreiben, oder für Fragen ?
Die sind echt Gold wert !

Gruß Janine

Beitrag von murmel-87-koeln- 18.03.10 - 20:58 Uhr

ja mein arzt ich weiss ja auch nicht, naja meine angst ist ja das wie gesagt unten was auf geht....ansonsten würde ich mir nur halb so viele gedanken machen.und die schmerzen beim laufen sind immer da wenn ich aufstehe unten am bauch aber nicht an den schamlippen

Beitrag von axaline 18.03.10 - 21:07 Uhr

Solange der GMH noch vollständig erhalten ist, kann soweit wohl auch nicht viel passieren.
Wenn der verkürzt oder sogar verstrichen ist, dann kanns ganz schnell gehen, daß auch der MuMu aufgeht.
Weißt Du ob der Schleimpfropf noch da ist, oder oder der schon abgegangen ist ?

Die Schmerzen kommen durch den Druck, den das Kind mittlerweile auf Dein Becken ausübt. Bei mir variiert das immer, je nachdem, wie das Kind gerade liegt.
Der dreht sich nämlich noch alle fünf Minuten von SL in BEL und zurück !

Ich würde vielleicht einfach nochmal zu einem anderen Arzt gehen, wenn Du die Möglichkeit dazu hast. Man kann sich ja mal unverbindlich ne zweite Meinung einholen.

Ansonsten , wie gesagt ! Viel schonen , am besten liegen, damit der Druck vom MuMu ist.

Gruß Janine

Beitrag von lulu06 18.03.10 - 21:05 Uhr

Das ist ja ganz gruselig. Ich bin auf den Tag soweit wie du, lag schon im KH wegen vorzeitiger Wehen, hab jetzt wieder welche, Mumu aber zu, aber total weit. Der FA meint, Termin wird nich vorverlegt und der Doc im KH meint, das Baby wär schon ne Woche weiter.

Das sind aber viel Parallelen, oder??? :-)

Also ich werde sehr engmaschig kontrolliert. War Montag zum CTG, gestern, heute und morgen wieder. Hab zwar keine regelmäßigen Wehen, aber es sind immer welche da. Warum gehst du nicht morgen los?

LG lulu

Beitrag von murmel-87-koeln- 18.03.10 - 21:07 Uhr

weil der arzt bestimmt doof schaut wenn ich morgen wieder auf der matte steht.er sagte ja noch zu mir ist nicht schlimm weil gb ja zu bleibt.

Beitrag von lulu06 18.03.10 - 21:13 Uhr

Also bei mir spielt der GMH keine Rolle. Bei unserer Ersten war er noch komplett da, da war der Mumu schon fast ganz geöffnet. Der ist bei mir einfach sehr lang, da kann man nix machen. Also einmal die Woche hin, find ich arg wenig. Hast du denn die Lungenreife bekommen?

Beitrag von murmel-87-koeln- 18.03.10 - 21:16 Uhr

ne die bekamm ich nicht hätte die auch nur bekommen wenn unten auf gegangen wäre denke ich.

also mein arzt hatte vor kh 4,9 cm zu gemessen.
im kh war dan 4,7 cm zu
und 3 tage nach kh beim frauen dok war wieder 4,7.
ach ich versteh das nicht

Beitrag von lulu06 18.03.10 - 21:23 Uhr

So unterschiedlich ist das. Ich habe die Lungereife bekommen und dafür keinen Wehenhemmer. Da hilft nur rum liegen rum liegen rum liegen ;-)

Beitrag von murmel-87-koeln- 18.03.10 - 21:26 Uhr

ich schone mich auf jeden fall.nur alzu viel ligen tut auch weg im rücken, und wenn ich dann aufstehen muss weine ich vor schmerzen im becken

Beitrag von lulu06 18.03.10 - 21:30 Uhr

Das kanns ja auch nicht sein, oder???? Meinst nicht, du wärst im KH besser aufgehoben?

Beitrag von murmel-87-koeln- 18.03.10 - 21:37 Uhr

dort geben die mir ja auch nur medis sonst nix.hab ja auch keine lungen reife und nix bekommen

Beitrag von lulu06 18.03.10 - 21:47 Uhr

Aber du hättest die nötige Ruhe und regelmäßige Kontrolle.

Beitrag von murmel-87-koeln- 18.03.10 - 21:49 Uhr

ja das stimmt.aber ich denke das ich mich morghen früh wenn mein freund wieder zuhause ist von der nachtschicht mal in die wanne lege um zu sehen ob es besser wird oder schlimmer.wenn es dann net besser wird oder weg geht fahr ich morgen zum arzt.

Beitrag von murmel-87-koeln- 18.03.10 - 21:10 Uhr

wenn das so einfach wäre,kann ja auch nicht viel liegen wegen ichias schmerzen......

ob der schleimtropf noch da ist keine ahnung hab mal nix gemerkt das ich was verloren habe.wie sieht das den aus....

mein kleiner liegt seit der 18 woche in schädellage wurde immer eingetragen und gedreht nicht das ich wüsste..