wehenschmerzen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mandarine13 18.03.10 - 21:12 Uhr

Bitte schaut euch mal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=498303&user_id=893060
hallo muss was komisches fragen.hab vor einen monat die pille abgesetzt und hatte geschlechtsverkehr.mein zyklus ist regelmäßig und schwanger kann ich auch nicht sein,da ich sicherhetshalber einen test gemacht hab.aber ich habe seit heute leichte wehenschmerzen.regelschmerzen können das nicht sein,da ich weiss wie sie sich anfüllen.eine tochter hab ich,deswegen kann ich sagen das die schmerzen wehenartig sind.kann mir vielleicht jemand sagen was das sein könnte oder was ihr dazu meint?

Beitrag von yippih 18.03.10 - 21:19 Uhr

Hmmm, keine Ahnung was das sein könnte. Kontraktionen der Gebärmutter werden es wohl kaum sein. Das Einzige was mir einfällt, ist eine Freundin. Die vor Kurzem auch so Schmerzen hatte und dann dachte sie sei schwanger. Es stellte sich heraus, dass sie einen Nierenstein hatte. (War nicht weiter schlimm.)

Im Zweifelsfall würde ich mal zum FA gehen, insbesondere, wenn die Schmerzen anhalten.

LG,
Katrin

Beitrag von nessa79 18.03.10 - 21:20 Uhr

Hallo!
Klingt vielleicht komisch... aber könnten es vielleicht Gallenkoliken sein? Das ist das erste was mir spontan gerade dazu einfiel. Ich meine wenn du dir sicher bist dass du nicht schwanger bist...
Ich kann mich noch gut daran erinnern, kurz nach der Geburt meiner Großen bekam ich auch Gallenkoliken und empfand sie auch genauso wie Wehen. Sie rollten richtig mächtig durch den Bauch wenn es richtig schlimm wurde. Und später stellte sich heraus dass ich Gallensteine hatte.
LG
Nessa

Beitrag von schlumpfine24 18.03.10 - 21:25 Uhr

hallo,
klingt wirklich nach einer Gallenkolik. Habe ich letztes jahr mitgemacht. Wenn du hast kannst du buscopan nehmen, dass hilft dir wenn du glück hast. Sei froh das du noch schreiben kannst. Also meine Kolliken waren schlimmer als ein Kind kriegen. Dachte wirklich ich müsste sterben. Hatte meinem Mann schon alle anweisungen gegeben. Habe im September Gallenblase rausbekommen. Seit dem geht es mir wieder super.

wünsche dir alles gute.

Beitrag von nessa79 18.03.10 - 21:31 Uhr

Meine wurde auch entfernt. Die Koliken waren zum Schluss so schlimm dass ich nicht mal mehr eine trockene Scheibe Toastbrot essen konnte. Mit Tabletten ging da nichts mehr. Ich war so froh als die endlich operiert haben auch wenn ich mich erst gesträubt habe weil ich so eine Angst hatte.
Jetzt bin ich froh dass ich das hab machen lassen, kann ja auch gefährlich werden so was. Vorher ist auch ein Steinchen in einen Gallengang gewandert und musste über die Speiseröhre entfernt werden *schüttel*
Jetzt geht es mir gut, ich merke auch nichts mehr davon.

Beitrag von kleenerdrachen 18.03.10 - 21:30 Uhr

Du hattest bis gestern deine Tage, seh ich das richtig?
Vielleicht sind es noch Nachwehen oder deine Hormone müssen sich noch auf die fehlende Pille einstellen?