wie lange im wasserbett?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mel_p 18.03.10 - 21:17 Uhr

huhu mädels,

mein kleiner ist heute von der intensiv auf normale station gekommen! Er liegt jetzt im wasserbett! Der kinderarzt hat uns gestern gesagt das nach dem wasserbett dann das normale bett kommt! Weiss einer von euch wie lange die kleinen in dem wasserbett liegen müssen? Hab vor lauter freude vergessen zu fragen! Da ich ja jetzt alles allein machen darf. füttern und wickeln und ihn aus seinem bettchen nehmen wann ich möchte! Er ist jetzt nur noch 1 zimmer und 1 bettchen von der entlassung entfernt!


lg

Beitrag von fusselchenxx 18.03.10 - 21:23 Uhr

Hi..

Ich denke du meinst das Wärmebettchen....

Joshua lag da 10 Tage drinne... Und regelmässig wurde die Temperatur runter gedreht...

Die Kleinen müssen ihre Körpertemperatur selber halten können...

Joshua kam dann in das normale Bett.. Allerdings erst noch mit 4 Decken und Mütze... Aber nach nur 2 Tagen konnte wir das auch reduzieren, so das er nur 1 Decke hatte und ohne Mütze drin lag....

LG Fusselchen + Joshua *21.10.05 (32+1 geboren) + Steven *23.03.09

Beitrag von mukkelchen 18.03.10 - 21:25 Uhr

Wasserbett?

Meine Kleine war nach dem Inkubator im Wäremebettchen, aber da war kein Wasser drinn ...

Da mußte sie dann noch so lange liegen, bis sie Ihre Tempi alleine halten konnte. Jeden Tag wurde ein halbes °C runtergestellt und dann geguckt, ob sie Ihre 37°C noch von alleine halten kann und wenn das nicht der Fall war, dann wurde es wieder um 0,5 °C hochgestellt bzw. nicht abgesenkt.

Insgesamt lag sie da 13 Tage drinn, dadür brauchten wir gar nicht mehr in ein normales Bettchen, sondern durften dann sofort nach Hause :)

LG,
Mukkelchen (die Ihre Tochter im KH NIE Baden durfte :( )

Beitrag von mel_p 18.03.10 - 21:37 Uhr

ja also mein kleiner liegt in einem wasserbett! Also in der matratze ist wasser drin! Und das bett hat auch nen wärmeregler! Der ist auf 35 grad gestellt!

Beitrag von mukkelchen 18.03.10 - 21:39 Uhr

aber 35 °C ist doch schon super!

Larissa durfte nach Hause, als sie 2 Tage Ihre Tempi bei der Einstellung auf 31°C halten konnte und keine Trinkprobleme mehr hatte ....

LG

Beitrag von icewoman82de 18.03.10 - 23:21 Uhr

Hi Mel P


du meinst sicher diese Gelmatte in dem Bettchen

http://www.dremed.com/catalog/images/Drager-Babytherm-Large.jpg

Wenn die Wärme in bem Bettchen aus ist, dann kommt er in ein Säuglingsbett und dann nach Hause.

Beitrag von maschm2579 19.03.10 - 07:50 Uhr

In ganz vielen neuen Kliniken gibt es tatsächlich Wasserbetten. Das ist genau das Bett was wir in groß haben für Minis :-)

Es gibt nur 2-3 Kliniken in Deutschland die dieses Bett haben weil es so super teuer ist. Viele Kliniken scheuen sich vor der teuren Anschaffung aber es ist immer mehr im kommen.

Beitrag von abarbaras 19.03.10 - 13:41 Uhr

Hallo,
Paul kam vom Wärmebettchen, welches bei uns solch eine heizbare Gelmatratze hatte direkt nach Hause, da konnte er seit ca. 2 Tagen seine Tempi selbst halten.
Allerdings war das letztes Jahr anfang Juli und das war's auch draußen sehr warm. Zuhause hatten wir dann zu tun, dass das Schlafzimmer etwas kühler gehalten wurde, denn es lieht nach SW.
LG Antje

Beitrag von usajulie 19.03.10 - 19:25 Uhr

Hallo,
also auch wenns ein Wasserbett ist und kein Wärmebett, hab ich zwar auch noch nie gesehen oder gehört. Es ist ja das gleiche prinzip, es kann geheizt werden.
Cenley war nach dem Inku im Wärmebettchen und das wäre auch so geblieben in der einen Klinik. Die machen das so.
Ganz aus werden sie dort nicht gemacht denn das Gel kühlt dann stark ab. Also ist es immer etwas an, aber nur so auf geringer Temperatur und dann kanns Heim gehen.
Wir sind ja aber nach dieser Klik wieder in die Erste(Entbindungsklinik) gekommen. Dort hatte er dann ne normale Matratze.
Dann sind wir Heim.
Cenley konnte seine Temperatur schon gleich nach dem Inku halten. Damit hatte er garkeine Probleme.
Lag gleich nur in Strampler drin mit dünner Decke.

Jetzt ist er nen echter Warmblüter, ich muss ihm immer weniger anziehen als alle anderen Kinder anhaben, sonst schwitzt er.
Unser Neffe ist genauso, noch in nur Pampers schlafen lässt ihn schwitzen.

Also ich denk das ist unterschiedlich, man kann nicht sagen wie lang es dauert, bei den einen lang bei den anderen überhaupt nicht lang.

Liebe Grüßchen
Julie