suche großen, schweren Kindersitz

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hope23 18.03.10 - 21:43 Uhr

Hallo!

In unserem Jeep ist die Sitzbank hinten so weich gepolstert, dass die größeren Autositze (ab. ca. 15 kg) in den Kurven umkippen. Die Gurte sind auch eher lockerer, ist nun mal ein älteres Auto.

Hatte jemand auch das Problem und wie habt ihr das gelöst?

Bis jetzt hatten wir einfach nen Römer mit Isofix benutzt weil er so schwer ist und das hat gut gehalten.

Aber die größeren Sitze sind eher leicht....

Hat jemand eine Idee?

Beitrag von ratz-u-ruebe 18.03.10 - 22:01 Uhr

Warum nimmst Du nicht einfach wieder nen Isofix Sitz ?? Nicht billig aber sehr gut ist das der Safefix plus - der hat zusätzlich noch ein Standbein.

Gruß, V.

Beitrag von voice23 18.03.10 - 22:03 Uhr

ich schaus mir an, danke!

Beitrag von voice23 18.03.10 - 22:07 Uhr

der ist nur bis ca. 16 kg.

Ich suche einen ab 16 kg. Also die nächste Größe...

Aber danke schön!

Beitrag von voice23 18.03.10 - 22:06 Uhr

Ich suche einen Sitz für Gewicht 15 - 36 kg

Beitrag von jennie1288 18.03.10 - 22:15 Uhr

Haben selbst auch nen Jeep (nein nen Defender) und unser Großer hat den Kiddy Discovery Pro. Sind damit suoer zufrieden und der hält bombig im Deffy

Beitrag von butler 18.03.10 - 22:50 Uhr

Defender ist top:-D
Da haben wir den Storchenmühle Sp auch drin gehabt und der hat nie gewackelt. Mal sehen wie der Storchenmühle Tri Star ist. den Air 123 hatte mein großer Sohn und der war auch ok
lg

Beitrag von mohnemaus 18.03.10 - 22:19 Uhr

Wir haben den hier:

http://cybex-online.com/site/de/produkte/kindersitze/solution-xfix.html

Ist auch von allen Testern für GUT befunden.

Wir sind auch super zufrieden. Durch die Isofix-Verankerungen in der Rückenlehne kippt nix um.

LG Simone;-)

Beitrag von mel1983 19.03.10 - 07:38 Uhr

Hey,

wenn ich das richtig verstanden habe, habt ihr bisher einen Isofix-Sitz gehabt, ohne das Isofix zu benutzen. Eben weil er sehr viel schwerer ist?

Wenn das so ist, dann fahr doch mal ins Autohaus und frag, was es kosten würde, die Isofix-Verankerungen im Auto nachträglich einbauen zu lassen.

Kann ja so teuer nicht sein.
Sitzbank raus, die Bügel angeschweisst, Sitzbank wieder rein.

Dann kannst du den Römer Kidfix nehmen, mit Isofix und nichts rutscht, wackelt oder gar kippt mehr.

LG Mel

Beitrag von poulette 19.03.10 - 09:59 Uhr

für die gruppe ab 15kg gilt, dass es umso besser ist, je leichter sie sind! deshalb sind sie ja auch alle leicht, bzw sollen sehr leicht sein.

Beitrag von engelchen28 19.03.10 - 11:45 Uhr

in so einem auto würde ich mein kind nicht transportieren. gurte locker #schock, sitze weich - no go!

Beitrag von elistra 19.03.10 - 12:25 Uhr

also wenn die gurte nicht mehr richtig halten, würde ich die mal austauschen.

ansonsten sollten die sitze ja leichter sein, damit sie dem kind nicht soviel schub geben, wenn kind und sitz nach vorn in den autogurt fliegen, bei z.b. einer vollbremsung.

könnt ihr isofix in eurem auto nachrüsten, wenn ihr es jetzt nicht habt? dann könntest du den folgesitz ja ohne probleme befestigen. da müßtest du mal beim händler fragen.

Beitrag von zwillinge2005 19.03.10 - 15:05 Uhr

Hallo,

habt Ihr jetzt Isofix im Auto oder nicht?

Wenn die Gurte locker sind - die kann man auch bei älteren Autos IMMER austauschen, damit sie wieder sicher halten.

LG, Andrea