Laufrad, Pukylino, Dreirad, was empfehlt ihr?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lillyfee12 18.03.10 - 21:50 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist fast 16 Monate, er hat ein Bobbycar auf dem er sich auch gerne schieben läßt und manchmal auch schon selber tritt.
Was würdet ihr als nächstes kaufen? das Pukylino, ein Dreirad oder ein anderes Laufrad?

Danke für Eure tips.

Lg
lilly

Beitrag von schillerfri 18.03.10 - 21:58 Uhr

Hallo,

wir hatten bei meinem Sohn ein Bobby Car und mit 2 3/4 ein Laufrad.

Als er 14 Monate war, wollte er nicht mehr in den Kinderwagen und da habe ich ein Dreirad von Berchet gekauft, nicht nur mit Schubstange sondern mit einem richtigen Schieber wie bei einem Kinderwagen. Darauf liebte er es zu sitzen, aber er hat nie getreten, das mag er auch heute noch nicht.

Meine Tochter wird jetzt mit 18 Monaten ein Pukylino bekommen, weil der Große ein Fahrrad kriegt (Gerechtigkeit).

Kommt also drauf an, ob sich dein Sohn selbst vorwärts bewegen soll oder du ihn schieben willst. Ich würde aber mit dem Pukylino noch warten, bis er richtig Bobby Car fahren kann. Laufrad kommt erst viel später.

LG, Ela!

Beitrag von a79 19.03.10 - 08:19 Uhr

HAllo,

mein kleiner ist seit gestern ein Jahr und hat ein Puky Wutsch bekommen. Das Bobbycar von seinem großen Bruder kann er noch nicht besteigen aber auf das Puky Wutsch kommt er schon alleine rauf und kann auch schon ein paar Meter vorwärts kommen - da ist beim Bobby Car noch nicht dran zu denken...
Mit 18 Monaten würde ich auch kein Pukylino mehr anschaffen, außer, Deine Kleine ist eine sehr zarte und "kurze" Maus...sonst wird sie nicht lange darauf fahren können...

LG

Andrea

Beitrag von monsti2005 19.03.10 - 08:15 Uhr

Hallo,

unsere Maus (jetzt 2,5) hat das Pukylino mit etwa 20 Monaten bekommen und liebt es noch immer. Da sie sehr sehr klein ist und recht kurze Beine hat, war das Pukylino zu dem Zeitpunkt das einzige Fahrzeug, mit dem sie (selbstständig) fahren konnte...selbst beim Bobbycar kam sie wegen der breiteren Sitzfläche mit den Füssen nicht richtig gut auf, um gut damit fahren zu können! Mit dem Pukylino klappte und klappt es noch immer super...! Dreirad (mit Schiebestange) haben wir auch...mag sie aber gar nicht! Schieben lassen durfte ich sie nicht und an die Pedale kommt sie selbst jetzt noch nicht wirklich heran!

Wenn Dein Sohn z. B. aber eher zu den größeren Kindern gehören sollte, würde ich vom Pukylino eher den "großen Bruder" nehmen...das Puky Wutsch! Sonst ist das Pukylino zu klein, noch bevor er richtig damit fahren kann. Unsere Maus ist jetzt knappe 80 cm und das Pukylino paßt noch prima...denke aber, wenn sie so 5-6 größer wäre, wäre es wahrscheinlich schon knapp!

LG Monsti

Beitrag von a79 19.03.10 - 08:17 Uhr

Hallo,

also ein Pukylino würde ich nicht mehr anschaffen, da wird er schon schnell zu groß sein...unser Kleiner hat zum 1. Geburtstag gestern ein Puky Wutsch bekommen (etwas größer als Pukylino) und kommt jetzt schon allein drauf und auch wieder runter und ist auch schon die ersten Meter vorwärts gerutscht...
Mein Großer hatte mit einem Jahr nur das Bobbycar und hat dann zum zweiten Geburtstag sein Laufrad bekommen. Nächste Woche wird er 4, fährt jetzt noch jeden Tag Laufrad und bekommt jetzt zum Geburtstag sein erstes Fahrrad#verliebt

LG


Andrea mit ihren beiden Jungs

Beitrag von erbse1978 19.03.10 - 09:28 Uhr

Hallo,

wir haben Amelie zu Weihnachten ein PUKY Laufrad LR 1 gekauft. Da war sie 19 Monate........

Ich würde lieber gleich ne Nummer größer kaufen. Da haben sie länger was davon.

Es ging ganz schnell, da hatte sie es raus, wie das mit dem Gleichgewicht geht. Und jetzt muss ich schon mit dem Fahrrad hinterher weil ich im Laufen nicht mehr hinterher komme.

grüße jana