Gestank im Zimmer

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von lili1978 18.03.10 - 22:05 Uhr

Hallo,
wir haben vor zwei Jahren ein neues Haus gebaut.
Nun riecht es in einem der Zimmer seit etwa zwei Wochen nach vergammeltem Tier oder so ähnlich. Der Geruch ist ziemlich penetrant und unangenehm. In diesem Zimmer schläft meine Mutter. Sie hält es kaum noch darin aus. Ihr ist ständig übel.
Sie hat bereits alle Schränke abgerückt, alles ausgeräumt, gewaschen, geputzt.... Wir finden nicht die Quelle des Geruchs.
Manchmal verschwindet der Geruch für ein paar Stunden, dann ist er aber wieder sehr stark...
Wir wissen natürlich nicht, ob das ein Tier ist. Wir können den Geruch nicht lokalisieren. Es beschränkt sich aber nur aus das eine Zimmer!

Was kann das? sein? Kennt sich jemand aus? Wen könnte man um Rat fragen?

Lieben Dank

Beitrag von tagpfauenauge 18.03.10 - 22:10 Uhr

Hi,

habt ihr eine Be- und Entlüftungsanlage und oder eine Klimaanlage?

Diese muss regelmäßig desinfierziert werden von Fachkräften. Das setzt sich zu. Bei kleinen Räumen schneller, als bei grossen.

Wenn das Zimmer im EG oder im Keller ist, kann es auch sein, dass vor dem Fenster im Busch ein Mader (oder was auch immer) verwest.

vg

Beitrag von lili1978 18.03.10 - 22:18 Uhr

Lieben Dank für Deine Antwort.
Das mit der Belüftungsanlage, das dachten wir auch. Es ist aber alles ok damit. Die wurden neulich alle geprüft.
Und das mit dem Mader (daran haben wir ja auch gedacht), wie kann man das rausfinden? Und wie kann man sicher sein, dass es nicht im Zimmer ist?

Beitrag von mother-of-pearl 18.03.10 - 22:20 Uhr

Hallo,

habt ihr Außenjalousien bzw. Jalousie-Kästen?
Ein Blick da hinein lohnt sich immer, bei so einem Problem. Die sind ja von außen nie ganz dicht und so manch ein Tierchen krabbelt bei eisigen Temperaturen hinein und findet dann nicht wieder hinaus.

LG
MOP

Beitrag von lili1978 18.03.10 - 22:26 Uhr

Danke für Deine Antwort. Jalousie-Kästen haben wir nicht. Aber selbst wenn, müsste man den Geruch nicht dann am Fenster mehr wahrnehmen?
Und warum verschwindet der Geruch manchmal?

Beitrag von rambutan08 18.03.10 - 22:55 Uhr

Wie wäre es, wenn ihr alle möbel rausstellt, alles reinigt und dann abwartet. vielleicht kann man eher den geruch lokalisieren
habt ihr teppichboden`?
eventuell an den wänden nach hohlräumen abklopfen....

könnte unter dem boden zwischen den fenstern o
der ähnlich ein tier sich vielleich versteckt haben

vielleicht kann auch der kammerjäger helfen,w enn es nach tier riecht

Beitrag von freggel29 19.03.10 - 12:04 Uhr

Hallo!

mein Tip wäre -leider aus eigener Erfahrung: Ortet mal nach einem Tier im bzw hinterm Rigips! Weiß ja nicht ob ihr eine obere Etage habt, wo die Wände mit Rigips verbaut sind?!?

Wir hatten diese ach so schöne Geschichte an Weihnachten!
Nachdem mein mann und ich ALLES abgesucht, gewaschen etc hatten und der Gestank IMMER SCHLIMMER wurde, hat er die Rigipswand aufgemacht um evtl Schimmelbefall in der Dämmung bzw Feuchtigkeit auszuschliessen.
Und siehe da, beim Suchen" fanden wir dann eine tote RATTE#schock in der Isolierung im Dach eingebettet. Hat gestunken wie sonst was#zitter

Ratte raus, isolierung an der stelle neu, neue Wand (hat alles mal eben über 300 € gekostet#schwitz) und dann wars mit dem gestank vorbei!

DAS war unsere Es stinkt zum Himmel" Geschichte;-)

Viel Glück!

lg Freggel

Beitrag von missypepermint 19.03.10 - 21:16 Uhr

Habt Ihr in dem Zimmer evtl. ne Holzdecke?

Wir haben nämlich dort auch wahrscheinlich was tots liegen... :-( zwischen der Holzdecke und der eigentlichen Zimmerdecke...
Wir warten aktuell auf Rückmeldung von unserem Vermieter...*würg*

LG