Burley, Croozer, Kid Car oder? Für Baby u. Kleinkind

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von heublume 18.03.10 - 22:21 Uhr

Hallo,

wir wollen uns einen Fahrradanhänger für unsere beiden Mäuse (4 Monate und fast 2,5 Jahre) anschaffen. In der Wochen werden wir ihn nur für kurze Strecken nutzen und am WE ab und an mal für nen Ausflug. Da er bei uns kein Auto ersetzen soll, ist mir der Chariot einfach zu teuer. Nun habe ich die 3 o.a. im Netz noch gefunden, alle so um die 400€.
Habt Ihr Erfahrungen mit denen, vor allem bei gleicher Nutzung, also ein Baby und ein Kleinkind? STauraum ist mir auch noch wichtig, für die Einkäufe.

Danke und LG
Heublume

Beitrag von mutti67 18.03.10 - 23:39 Uhr

Hallo,

also wir haben den Croozer (für 1 Kind) und sind super zufrieden. Hatten ihn letztes Jahr mit in Urlaub und haben den Stauraum super nutzen können. Kann ihn nur empfehlen. Und schön aussehen tut er auch noch.#pro

LG
Mutti67 mit Matthias (fast 17 Monate)

Beitrag von hexe112 18.03.10 - 23:51 Uhr

Hallo,

wir haben den Croozer für zwei Kinder (inzwischen 18 Monate und 3 1/2 Jahre). Letztes Jahr hatte ich für meine Kleine noch die Babyschale drin, sie kam super damit zurecht, war immer sehr zufrieden und meine beiden Kinder geniessen die Fahrten im Anhänger sehr. Ich bin absolut zufrieden mit dem Croozer und ich muss sagen, das war eine der besten Anschaffungen!
Für mich war u.a. wichtig, dass mein Großer auch mit einem Fahrradhelm auf dem Kopf bequem im Anhänger sitzen kann. Unser Sohn musste in allen möglichen Anhängern Pobe-sitzen und der Croozer ist auch in diesem Punkt Klasse! Es gibt zwar Experten, die sagen, dass in einem Anhänger kein Helm nötig ist, aber ich halte es trotzdem für sinnvoll.
Den Stauraum finde ich eigentlich ausreichend (okay, wenn beide Kinder dabei sind und es soll der Wocheneinkauf rein, dann wirds schon reichlich knapp...) und die Tatsache, dass man das kleine Bugrad ohne große Anstrengung montieren kann, macht auch Ausflüge, bei denen das Fahrrad zwischendrin mal stehen bleiben soll, unheimlich einfach!

Ich kann den Croozer nur empfehlen!!! Beide Daumen hoch!!! #pro#pro

Liebe Grüße
Hexe112

Beitrag von siina 19.03.10 - 08:41 Uhr

Morgen,

ich habe letztens einen Freund gefragt, der ein Fahhradgeschäft besitzt und er meinte, dass sie momentan nur noch zu Croozer raten. Es kommt natürlich darauf an, was man damit anstellen will, aber zur "normalen" Nutzung sei der Croozer vom Preis/Leistung Verhältnis nicht zu überbieten. Außerdem ist Croozer die Tochtergesellschaft von Chariot und von ihnen entwickelt. Chariot hält er für unrechtmäßig überteuert, die Fahrradanhängerkonstruktionen sind bei allen Anhänger- wie er meint- eine einfache Konstruktion, ( selbst eine Aluminiumwanne berechtigt für den Preis nicht), denn er findet den Preis des Chariot umverschämt. (Er verkauft diese auch)

Also das ehrlichste Produkt, (auch von der Ausstattung) bei dem man für "relativ" wenig Geld ein Super Gefährt hat, soll der Croozer sein. Vom Platzangebot hinten, ist er auch recht großzügig.

Soviel dazu, zur Nutzung kann ich nichts sagen, da ich ein Modell mit Bremse suchen, und den nur Chariot anbietet für schlappe 1000Euronen!!!!#schwitz