Erfahrung für Kitastart beider Kids

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von penana 18.03.10 - 22:38 Uhr

Hallo zusammen,

meine beiden Mäuse kommen ab 1. August in die Kita, mein Großer wird im Okt. 3 Jahre alt und mein jüngster im Okt. 2 Jahre alt.

Ich wollte wissen, ob einer schon die Erfahrung gemacht hat, das beide gleichzeitig in die Kita kamen und wie es so war. Ich weis leider noch nicht, ob beide in die gleiche Gruppe kommen werden. Wenn sie beide in die gleiche Gruppe kommen sollten, hab ich nicht so die bedenken mit der Eingewöhnung, aber sollten se getrennt werden, kann ich mir nicht vorstellen wie die Eingewöhnung klappen soll (kann mich ja nicht 2 Teilen).
Ich mach mir schon viel zu viele gedanken, aber ich glaub es fällt mir schon schwer, das meine beiden bald "große" Kitajungs sind und ich sie ein bisschen los lassen muss, auch wenn ich weis, das es das richtige ist. Die Kita is einfach spitze, so wie auch die Erzieher (manche waren auch meine Erzieher schon gewesen).
Aber auch die Angst sie vorher schon zu verunsichern, is bei mir, ich will doch das beide gerne in die Kita gehen und nicht durch meine Verunsicherung, Angst oder so bekommen.

Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tipps geben, würde mich aufjedenfall freuen.

lg

pam mit pascal joel 05.10.2007 und fabian 27.10.2008

Beitrag von emeliza 19.03.10 - 00:20 Uhr

Meine beiden sind zwar nicht direkt zusammen in den Kiga gekommen, sind aber, genau, wie Deine, genau ein Jahr auseinander.

Emeliza kam im August in den Kiga (war da ca. 3,5) und es lief super. Sie ist aber auch der Typ dafür. Sie hat sich im Vorfeld schon wahnsinnig darauf gefreut und es gab gar keine Probleme. Sie war vom 1. Tag an super gerne dort.

Am 1.3. wurde Felix 3 und da zufällig gerade ein Platz frei wurde, durften wir ihn ab dem 2.3. bringen. Die beiden gehen in die gleiche Gruppe. Für ihn war das super. Er ging auch völlig problemlos hin. Ich bin mir sicher, dass es nicht so einfach gewesen wäre, wenn in eine andere Gruppe gekommen wäre.

Ich persönlich finde es toll, dass die zwei dort nun zusammen hingehen. Ich finde es auch überhaupt nicht nachteilig für die Kids in einer Gruppe zu sein - im Gegenteil. Sie können sich gegenseitig helfen, haben aber beide ihre eigenen Freunde.

LG und viel Spaß im Kiga
Sandra