Wie wird mein Kind nachts trocken?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mohnemaus 18.03.10 - 22:47 Uhr

Hallo,
folgendes Problem: Meine Tochter Amy ist 4,5 Jahre alt, und geht seitdem sie 2 Jahre ist in den Kindergarten. Dort ist sie auch ziemlich schnell trocken geworden. Seitdem sie 3 Jahre alt ist, ist sie tagsüber trocken. ;-)

Aber nachts... da will es einfach nicht klappen...:-[ Ich bin schon echt am verzweifeln, weil sie ja versteht, was ich von ihr will. Ich setz sie natürlich nicht unter Druck... ich sag ihr jeden abend... " Und heute versuchen wir , die Hose nicht nass zu machen..." Sie sagt ja Mami, und frühs kommt sie freudestrahlend an und sagt: " Mama ich hab eingepullert!"#kratz

Komischerweise pullert sie fast gar nicht ein, wenn sie bei meinen Eltern schläft... dann sagt sie sogar: "Oma, bei dir klappt das, aber bei Mama nicht!":-(

Ich bin echt am verzweifeln... weiß jemand Rat?#gruebel

Vorallem hat sie total viele "pickel" am Hintern von der feuchten Windel... die werden natürlich nicht besser....

LG Simone

Beitrag von mimi08152004 18.03.10 - 23:40 Uhr

Hi!
Als allererstest..lass diesen Spruch sein!
Das setzt sie eben nämlich doch enorm unter Druck und dann haut das nicht hin.
Paul ist über 5 (5 J und 3 Monate) und auch nicht wirklich nachts trocken aber es wird!

Oma sagt vllt einfach gar nichts und nimmt es wie es kommt ;-)
Es ist auch nicht ungewöhnlich in dem Alter...Geduld und Spucke ist eigentlich die einzige Lösung.

LG

Beitrag von arienne41 19.03.10 - 02:37 Uhr

Hallo

1. Es ist ein Hormon für zuständig und bevor das nicht da ist klappt es nicht.

2. Ich setz sie natürlich nicht unter Druck... ich sag ihr jeden abend... " Und heute versuchen wir , die Hose nicht nass zu machen...

Und wie Du dein Kind unter Druck setzt.

Mein Rat ist ihr einfach eine Windel umzumachen.

Beitrag von monaeaush 19.03.10 - 07:37 Uhr

" Und heute versuchen wir , die Hose nicht nass zu machen..."

Warum sagst du das?


Meine Tochter ist auch jetzt erst nachts trocken geworden. Sie wird nächsten Monat 5 Jahre alt.
Sie bekam jeden Abend eine Pampers, bis sie von sich aus meinte, sie möchte mal ohne. Es ging zwar oft daneben und ab und an wollte sie doch lieber wieder eine Windel haben, aber inzwischen haben wir es geschafft.

Ich habe sie abends nur gebeten, noch mal auf die Toilette zu gehen. Mehr hab ich zu dem Thema nicht gesagt.


LG Mona

Beitrag von funnybunny80 19.03.10 - 12:12 Uhr

hallo simone,

unsere tochter ist auch 4,5 jahre alt und auch sie braucht nachts noch eine windel. an manchen tagen ist sie morgens trocken und dann ist wieder pipi drin - von der menge her würd ich sagen hat sie 1x rein gemacht. natürlich mach ich mir auch so meine gedanken aber es bringt ja nichts. es muß von alleine klappen.

hab auch schon den ratschlag bekommen sie nachts noch einmal aufs klo zu setzen aber das möchte ich nicht machen...

lg
nadine

Beitrag von mohnemaus 19.03.10 - 12:50 Uhr

... nee, mit dem nachts auf´s Klo setzen, soll man nicht machen. Irgendein Dokor oder Professor hat gesagt, dass ungestörter Schlaf wichtiger ist, als trocken zu werden.

Naja, nach den ganzen Ratschlägen hier, werd ich wohl der nächtlichen "Windelei" einfach keine Bedeutung mehr beimessen.:-p Da wird sich die Kleine aber erstmal wundern...#kratz

Vielleicht klappts ja dann doch besser.

Ein schönes Wochenende!#freu

LG Simone