Wie sehen die Gräber Eurer Sternenkinder aus?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von morla29 18.03.10 - 22:49 Uhr

Hallo,

jetzt, wo Frühling wird, wollen wir das Grab unserer kleinen Verena gestalten. Momentan sind noch die zwei Pflanzschalen von den Omas und Opas drauf und das Herz aus weißen Rosen von uns. Aber die Blumen waren eingeschneit und gefrohren und sehen schrecklich aus.

Wir haben auch schon eine Idee. Hab schon bunte Steine bestellt und möchte ihr einen Regenbogen aus den Steinen "legen". Dazu alle Engelchen, die in den Gestecken/Schalen sind und noch eine Schale mit schönen Blumen.
Hab auch noch so eine Vase, die man reinstecken kann.

Wie gestaltet ihr die Gräber? Oder habt sie schon gestaltet?

Danke schon mal.

Viele Grüße
morla
mit Ramona 4
Christina 2
und Sternenkind Verena (still geboren 29.01.10 - 31. ssw)

Beitrag von nici71284 19.03.10 - 07:49 Uhr

Guten Morgen Morla,

erstmal tut es mir leid mit deiner Verena.

Ich habe am 17.03. unsere Sternenkind auf seine letzt Reise begleitet und werde erst in ca. 14 tagen anfangen das grab herzurichten, denn es soll bei uns nächste woche nochmal kalt werden. das mit den bunten steinen ist eine gute Idee. Ich werde eine Kerze machen lassen mit dem 1. Ultraschallbild und es mit aufs grab stellen. bei den blumen weiß ich noch nicht was ich mache, da wird mir aber die Schwimu helfen.

Ich wünsch dir alles erdenklich gute und viel Kraft.


LG Nicole

Beitrag von muhle 19.03.10 - 09:20 Uhr

Hallo Morla,also ich bin eigendlcih ständig dabei es für mein mick so schön wie möklich zu gestallten soweit es eben machbar ist zwecks wetter und wenn es denn endlich mal schön bleibt bekommt er endlich seinen stein und die einfassung#huepf

momentan ist es ja eher noch so ein hügelchen da kann man die sachen sprich engel steine usw nicht gut plazieren doch ich denke ich habe es was machbar ist gut gelöst#schein
wollen es am sonntag etwas ebnen schöne weisse steine erstmal als andeutende umrandung und dann alles schön plazieren damit es nicht mehr nur "so"dahin gestellt aussieht

eine #kerze für verena und ein festes #liebdrueck für dich

steffi mit 6en fest an der hand und klein mick tief im herzen

Beitrag von maxi03 19.03.10 - 09:45 Uhr

Eine wunderschöne Idee mit den Steinen.

Bei uns richtet vor allem mein Mann das Grab unserer Zwillis her.
Da alle Kindergräber bei uns sehr dezent hergerichtet werden, werden wir vermutlich ein paar bunte Blumen pflanzen und verschiedene Stecker (Windmühlen, Schmetterlinge,...) hinbringen. Ich habe im letzten Jahr eine Schale mit Spruch getöpfert. Da werde ich stckemoos hingeben und immer wieder frische Blüten.

#kerze für unsere Engel.

LG Maxi

Beitrag von kerstini 19.03.10 - 10:54 Uhr

Hallo Morla,

das mit dem Regenbogen ist ne sehr schöne Idee.

Meine beiden sind im Grab bei meinen Großeltern. Da ist es nicht ganz so einfach mit dem Bepflanzen. Aber sie haben einen, wie ich finde, wunderschönen Stein mit Ihren Namen drauf und Ihren Fußabdrücken. Wenn es jetzt wieder schöner wird kommen 1-2x die Woche frische Blumen ans Grab. Im Winter hatte ich schöne große gewachste Rosen, die halten sich super und sahen bis jetzt noch gut aus.

Wichtiger aber als die Blumen ist für mich das Grablicht. Ich weiß es ist blöd, aber ich MUSS alle 2 Tage auf den Friedhof und ein neues anzünden weil ich den Gedanken nicht ertrage meine beiden sind Nachts ohne Ihre Mami auf dem Friedhof, ganz allein, es ist dunkel und sie haben vielleicht Angst.

Vielleicht mach ich das mit dem Regenbogen auch.
Es gibt einem einfach ein gutes Gefühl zu wissen unsere Sternenkinder sind an einem schönen Ort.

Ich wünsch dir alles gute!

Kerstin mit Madita & Leo *08.09.09+ und Krümel 12.SSW (26.01.10)

Beitrag von little.miss 19.03.10 - 12:10 Uhr

hi

ich war gestern bei der kleinen ist alles total verfrohren ;O( ....

hab die winter blumen rausgemacht und noch keine frischen drauf wenn es nochmal friert ist sonst alles hin...

bei uns sieht es so aus das wir uns leider noch keinen stein leisten konnten, also haben wir eine holz einfassung und ein holz kreuz beides in weiß und vorne ist ein großer engel festgemacht dann hab ich schräg abgeteilt mit einer kleinen hecke vorne sind weiße steine eine grablaterne und murmel hinten hab ich ein bäumchen und viel efeu und nen paar büschchen...

muss aber dazu sagen das es kein kindergrab ist von der größe bei uns gibt es kein kinderfeld mehr und ich wollt das sie in der nähe von opa liegt ...

wenn du magst schick ich dir mal ein foto vom letzten frühling ....

ich fand es ganz pracktisch was drauf zu haben das immer grün ist ist einfach nicht so viel "arbeit" und zwischendrin hab ich immer was blühendes gepflanzt und wenn mir danach ist kommt natührlich auch nen frischer blumenstraus dazu....

lg verena

Beitrag von little.miss 19.03.10 - 12:15 Uhr

ahhh noch was ich hab so ne tolle lampe gefunden auf die spaar ich gerade http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=310173666198&ssPageName=STRK:MEWAX:IT ............

Beitrag von darismama 19.03.10 - 14:06 Uhr

Hallo Morla,
eine#kerze für deine Verena.
Auf unserem Grab liegen noch die Gestecke, die aber nicht mehr wirklich schön aussehen. Aber das Grab muss erst absacken, damit es eingefasst werden kann. Aber ich fahre morgen hin und nehme die verfrorenen Sachen runter, aber drunter ist ja nur ein Erdhügel. Und die Engel aus den Gestecken blättern auch schon ab. Wo gibt es denn wohl frostfeste Figuren?? Wir überlegen auch noch mit einem Stein, vielleicht ein Stein- Stern, der auf dem Grab liegt, mit dem Namen und den Daten drauf, ganz schlicht. Die Einfassung und der Stein aus dem selben Stein und eine feste Vase für frische Blumen und auf jeden Fall einen kleinen Lebensbaum. Viel mehr passt ja gar nicht drauf und ein schönes Windrädchen und ein Windlicht, ich glaube, dann ist gut.
Aber das mit dem Regenbogen ist eine gute Idee. Welche Farbe habt ihr dafür genommen? Da können die Kinder ja schön mithelfen.
Liebe Grüße Meike mit Tim fest im#herzlich(32.SW) und Darius 6 und Nui 3 fest an der Hand

Beitrag von morla29 20.03.10 - 18:55 Uhr

Hallo,

ich musste auf die Farben zurückgreifen, die es bei butinette gibt: gelb, rosa, rot, orange, grün und blau.

Heute hat mein Mann die Holzeinfassung gemacht fürs Grab. Das hat er echt schön gemacht.

Wir werden zu viert nächsten Samstag das Grab fertig gestalten. Ich freu mich irgendwie schon sehr darauf.

Viele Grüße
morla

Beitrag von lieke 19.03.10 - 15:55 Uhr

Liebe Morla,

ich konnte mir nie vorstellen etwas "endgültiges" auf dem Grab zu haben. Viele haben hier Steinplatten, wo dann nur eine Schale drauf kommt. Es war mir wichtig, dass ich es jederzeit selbst umändern kann, wenn ich es wollte. Der Gedanke "fertig" zu sein mit der Versorgung des verstorbenen Kindes störte mich sehr.

Ich habe selber kleine Steine im Baumarkt gekauft, die man auch für feinere Pflasterarbeiten nehmen würde. Die meisten habe ich bemalt, teilweise aber auch die Kinder. Seine Geburtsanzeige habe ich auch auf einen Stein geklebt. (vorher plastifiziert).Wenn man am Grab steht, schaut man auf seine Fußabdrücke. Damit habe ich einen Rand um das Grab gemacht, darin Gras gesäht und ein paar wechselnde Blumen gepflanzt. Jetzt kommen gerade zum 3. Mal die Tulpen und Schneeglöckchen hoch.

Mir gefällt der Gedanke, daß es lebt und sich mit den Jahreszeiten verändert. Im Winter, wenn ich nicht so oft hingehen kann, arbeite ich manchmal an neuen Steinen und tausch so hier und da etwas aus. Das ist für mich besser, schöner und billiger als jede Therapie!

Ach ja, als Namensschild haben wir eine gelbe Sonne aus Holz, die hatte uns jemand zur Beerdigung mitgebracht. Es ist einfach so geblieben.

Deine Idee hört sich auch schön an. Vielleicht können deine Kinder dir ja auch ein bisschen mithelfen.

Alles Liebe,
Lieke

Beitrag von swahili 20.03.10 - 19:55 Uhr

Hallo Morla!

Das Grab von unserer Merle wird gar nicht gestaltet!

Die Natur gestaltet es selbst!

Wir haben unsere Tochter in einem Ruheforst an unserem Familienbaum beerdigt, dort darf keinerlei Blumenschmuck (außer an Jahrestagen), Steine, Kreuze, Engel oder sonstiger Klimbim niedergelegt werden.

Wir finden das auch völlig in Ordnung so, da wir dort einen Platz haben, wo die ganze Familie einmal wieder vereint sein wird! Niemand "kontrolliert" ob ich gieße oder nicht, ob eien Kerze brennt oder nicht, und niemanden stört es, wenn unser Sohn lacht und rennt, oder wir laut weinen!

Im Sommer werden wir dort ein Picknick machen, und keiner wird sich daran stören - das finden wir wunderbar!

LG swahili

Beitrag von sabschr 11.08.10 - 09:44 Uhr

Hallo, als Hobbyhandwerkerin stelle ich persönliche, individuelle Gablaternen her. Man kann Motive, Texte und Daten vorgeben, die dann auf der Laterne
"erscheinen" sollen. Die Laternen sind wetterfest und werden mit normaler Stumpenkerze bestück. Bei Intresse sende ich Fotos zu. Anfragen unter: silgsx@ewetel.net. Danke und viele Grüße sabschr