bin ich zu langsam?thema nestbau :-)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von elea 19.03.10 - 06:25 Uhr

guten morgen mädels....

also ich weiss ja nicht, aber bin ich zu langsam? wenn ich manchmal lese, was andere mamis in meiner ss-woche (18.) schon alles organisieren... an mir zieht das noch vorbei.

als einzige vorbereitung auf unser neues baby hab ich mir einen baby-katalog schicken lassen und informationen über nabelschnurblut abgeben. aber das thema kinderzimmer gestalten usw geht völlig an mir vorbei....
gut, vll. liegt es daran, dass wir zum zeitpunkt der geburt mitten in der bauphase unsres hauses sind - da freue ich mich schon drauf, die kinderzimmer zu gestalten, aber für hier im haus...naja, wir bauen den kleiderschrank meines mannes ab und stellen da das babybett hin. und da wo der schuhschrank steht, den wickeltisch (im schlafzimmer bei uns). Fertig. vll. liegt meine teilnahmslosigkeit daran, dass ich weiss, unsere gemeinsame zeit hier im haus ist eh nur noch begrenzt, wenn das kleine da ist, sind es vll noch 4 oder 5 monate, da hier einen riesen umbau-akt zu machen, halte ich für doof.

und auch sonst bin ich ganz entspannt. wenn das wetter schön wird (also für länger^^) will ich unsren kinderwagen putzen und wieder als säuglingswagen umbauen (mag keinen neuen kaufen, haben vor 4 jahren einen teutonia mistral gekauft, der ist noch super) aber sonst??

BIN ich normal????? oder gibts noch andre mütter die das total entspannt angehen?

alles liebe und sorry fürs silopo

Alexandra

Beitrag von betty6699 19.03.10 - 06:35 Uhr

Guten Morgen,

dann bin ich genauso unnormal. Ich habe auch erst ab ca. 25 SSW langsam mit den Vorbereitungen angefangen. War noch Vollzeit berufstätig und da blieb einfach auch nicht viel Zeit.
Bin jetzt in der 34. Woche und unserer Kinderzimmer steht immer noch nicht, da mein Freund ständig beruflich unterwegs ist. Das "alte" Arbeitszimmer muss noch gestrichen, Möbel gekauft werden etc.
Viele sitzen ja schon seit Wochen auf der gepackten Klinkiktasche und ich habe noch nicht mal die Babysachen gewaschen, da einfach noch die Möbel fehlen.
Bin immer noch recht entspannt und das bei meinem ersten Kind. Also du bist auf keinen Fall unnormal.

Grüße,
Bettina

Beitrag von brinakira 19.03.10 - 06:47 Uhr

Ich seh das alles auch recht entspannt. Bin ab morgen in der 33.SSW und habe auch noch kein Zimmer. Ich muss aber dazu sagen, dass wir in den nächsten den Kauf unserer Eigentumswohnung abschliessen und dann in den nächsten zwei Monaten umziehen. Von daher wird auch in der alten Wohnung kein Zimmer eingerichtet.

Habe bereits den KiWa, den Maxi Cosi, das Bettchen und einen Schrank. Was fehlt sind eben noch einiges an Klamotten und sonstigem Zubehör.

Die Kliniktasche packe ich erst so in der 35.SSW. Denke das reicht. Bin dann im MuSchu und hab dann auch Zeit ohne Ende.

LG
Brina

Beitrag von mini-fienchen 19.03.10 - 07:28 Uhr

guten morgen

also ich hab auch erst vor kuzem mit den vorbereitungen angefangen.
naja das zimmer ist nich nicht renoviert und hoffe das wir es noch zeitig schaffen#schein
denn in 9 wochen soll unser sonnen schein kommen.#huepf

aber das bett steht schon und der stubenwagen auch #verliebt
man weis ja nie wann es los geht und da sollte die wäsche usw fertig sein. renovieren kann man später auch noch#gruebel

naja den kinderwagen muß ich noch fit machen#schein will mir auch keinen neuen kaufen weil wir ihn nur 1jahr genutzt haben ;-)


denke wenn es nicht das erste kind ist geht man die sache endspannter an und läßt sich zeit zum vorbereiten.;-)

lg claudia 31+1ssw

Beitrag von nici.c.v. 19.03.10 - 07:36 Uhr

Guten Morgen Alexandra

Mach dir nichts drauß, ich hatte meine Nestbauphase erst jetzt am ende der Schwangerschaft, ok zugegebener mahßen hatte ich in der 18 SSW andere sorgen als mich um Nestbau usw. zu kümmern aber trotztdem.

Ich hab so vor 2 Wochen den absoluten Nestbautrieb bekommen wo ich tag täglich irgendwas im kizi verändert hab.. so ein Regal einen cm nach links das andere nach rechts.. *g

Ansonsten hatte ich das eigentlich gar nicht.. hab auch sehr spät angefangenden Kleinderschrank einzuräumen, den Kinderwagen haben wir auch erst im Februar gekauft also vielleicht sind wir nicht ausgeflippt oder irgendwas anderes genug *g

LG Nici ET+3

Beitrag von -leni-82 19.03.10 - 09:23 Uhr

hi Alexandra...

also wir befinden uns auch in der Bauphase, und werden auser dem Kinderbett und eine Wickelkomode (wir haben noch nichts von beidem ;-) ) werden wir hier auch kein zimmer mehr fertig machen...
es lohnt sich einfach nicht für 4-5 Monate alles neu zu streichen etc. etc. das Baby bekommt dann im neuen Haus ein schönes Kinderzimmer..
lg leni 22.ssw

Beitrag von chani79 19.03.10 - 09:23 Uhr

Danke Mädels!

Das alles gibt mir Hoffnung das auch ich normal bin. #rofl
Ich bin seit heute in der 22.SSW und in meinem Umfeld entbinden sie derzeit zuHauf (wenn ich das so sagen darf). Da bleiben dann natürlich Fragen wie, und was hast du schon für deinen Bauchzwerg, nicht aus. Wenn ich dann sage nix, hey da kommen Gesichter zu Tage... #schock Dieses entgeisterte, wie nix. Ich weiss dann nie, ob ich jetzt anfangen soll zu lachen oder an mir zweifeln soll. Aber was soll ich jetzt alles organisieren, wenn ich im Mai erst noch 200km durch die Weltgeschichte reise?! Kann ich dann auch noch machen.

Nochmals Danke #pro