Nochmal Lost *Spoiler*

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von kleinehexeanett 19.03.10 - 07:20 Uhr

Hallo, fand ja die 1. Folge der Staffel 6 super, bin aber auch leicht irritiert.

Es sitzen ja alle wieder im Flugzeug, das ja nicht abstürzt, aber warum erzählt Boone, das Shannon sich nicht helfen lassen wollte???

Hat das jemand verstanden und kann mich mal aufklären???

LG Anett

Beitrag von tannosch 19.03.10 - 07:30 Uhr

Hallo!

Sorry, da kann ich nicht helfen . Aber darf ich fragen , wo die 6. Staffel läuft??

Danke#klee

LG

Tanja

Beitrag von keanu 19.03.10 - 08:09 Uhr

Morgen
Die 6 Staffel LOST läuft auf FOX Serie von Sky.
LG Diana

Beitrag von tannosch 19.03.10 - 08:17 Uhr

Dankeschön!#klee

Beitrag von kleinehexeanett 19.03.10 - 08:28 Uhr

ich hab sie im Internet angeschaut ...

Beitrag von pati_78 19.03.10 - 09:13 Uhr

Hallo!

Weil es sich dabei um eine parallele Zeit handelt. Du wirst im Laufe der nächsten Folgen merken, dass vieles nicht so ist, wie wir es als flshback kennen. Es ist eine komplett andere Geschichte, ohne die Insel.

Die Charaktere begegnen sich aber trotzdem - Schicksal.

Beitrag von bokatis 19.03.10 - 09:58 Uhr

Genau, es ist vieles ganz anders gelaufen im Leben der Losties in dieser Paralellwelt. Die philosophische Frage ist ja genau diese: Wäre WIRKLICH alles besser gelaufen ohne den Flugzeugabsturz bzw. ohne die Insel?
Oder läuft es doch immer auf dieselbe Frage hinaus:
Gut oder Böseß Für welche Seite entscheide ich mich?

Habe grad Folge 9 (Recon) auf videoload.de gesehen und diese Folge beschäftigt sich ganz krass mit dem Thema, du wirst stauen, was James in seiner ohne-Insel-Realität so treibt!
K.

Beitrag von pati_78 19.03.10 - 10:49 Uhr

Hallo!

"Die philosophische Frage ist ja genau diese: Wäre WIRKLICH alles besser gelaufen ohne den Flugzeugabsturz bzw. ohne die Insel? "

Ist das wirklich DIE Frage? Die Frage lautet doch eher, was DIE Frage überhaupt ist...
Ist es die Wechselwirkung zwischen Schicksal und Zufall, die Frage nach der Bestimmung...

Betrachten wir mal die Inselwelt, wir haben noch sechs "candidates". Wofür? Bis jetzt wissen wir, dass Jacob auf der Suche nach einem Stellvertreter war. Stellvertreter wofür? Um die Insel zu beschützen? Und wenn dies der Fall sein sollte: Wovor?

Wieso hat Widmore so ein brennendes Interesse an der Insel? Wieso bilden sich nun ganz deutlich zwei Fronten. Zu einem um Widmore herum, zum anderen um Smokey (ehemals Locke)? Um welches Vorrecht und Ziel kämpfen sie letztenendes?

Und wir haben nun noch die Truppe um Iliana herum. Sie behauptete einst zu Ben, Jacob wäre wie ein Vater für sie. Die Geschichte ist auch noch nicht zu Ende erzählt. Denn die Truppe um Ilana herum: Jack, Hurley, Sun, Ben, Richard... sind noch Geschichte und Front für sich.

Meine Vermutung ist auf jeden Fall, dass die Geschichte sich um Jack herum dreht. Kannst Du Dich noch an die ersten Sekunden der allerersten Folge erinnern?
Jack wacht Mitten im Dschungel auf und rennt zur Absturzstelle. Warum ist er so weit von der Absturzstelle entfernt? In einer Morbisode sehen wir seinen Vater mit Vincent "Er hat noch eine Aufgabe zu erfüllen" sagend.
http://www.youtube.com/watch?v=XTOm_8ojwm0
Ich glaube, dass Jack sich gar nicht im Flugzeug befand und er ein ähnliches Schicksal hat wie Desmond (näheres, Folge: "The Constant").

Beitrag von bokatis 19.03.10 - 13:50 Uhr

Klingt alles spannend, was du schreibst! Allerdings hab ich ein bisschen die Sorge, dass sich vieles nicht auflöst und wir armen Fans auf dem Trockenen gelassen werden, was die Geheimnisse angeht...ich denk mal, sie werden dann noch einen Kinofilm oder so anhängen...so schätz ich sie ein.
Kennst du das Ende von Twin Peaks? Grauslig! Passt zwar zur Serie, aber für mich wars fies!

Schöne Ende hingegen gab's bei Six Feet Under und Sey and the City.

Grüße
K.

Beitrag von pati_78 19.03.10 - 14:00 Uhr

:-)
"Six Feet Under" habe ich leider nicht zu Ende verfolgt, kam irgendwann zu spät und "Sex and The City" fand ich irgendwann langweilig....jetzt schaue ich das wieder ab und zu auf Comedy Central....aber egal.

Das Ende von Twin Peaks...hmm....warf natürlich viele Fragen auf und ich fand schade, dass die Prods statt die Sache mit einem Film aufzulösen, den Anfang der Geschichte von Laura Palmer verfilmt haben. Verfilmung war schlecht und vor allen Dingen absolut überflüssig.

Ne, ne. Ich denke, die werden das auflösen, nur dass die Auflösung kein Knaller sein wird...

Ich denke, es endet mit Michael, der durch Dschungel laufend "Walt! Waaaaalt!" schreit.

:-p

Beitrag von bokatis 20.03.10 - 08:39 Uhr

Tja, Walt werden wir ja wohl nicht wiedersehen (da der Schauspieler in den letzten Jahren zu sehr gealtert ist denk ichmal...)...aber Michael...
Ich bin jedenfalls gespannt und schon jetzt total traurig :-( . Ist einfach eine klasse Serie, total anders eben (wie damals Twin Peaks eben auch).
Six Feet Under ist natürlich ganz anders, aber meiner Meinung nach eine der besten Serien EVER. Muss man sehen (auf DVD!).
Bin eh serienkrank....;-) . Nur schade, dass wir so vieles, was es da gibt, erst so verspätet zu sehen bekommen. Deshalb find ichs klasse, dass itunes und Co nun wenigstens LOST und die Housewives anbieten...Jippie!
P.S. Zur Zeit schauen wir hier MAD MEN, auch extrem gut die Serie, ein echter Tipp