was macht ihr / man beim 2.kind anders???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babyerdnuss 19.03.10 - 07:30 Uhr

hallo und guten morgen,

seit gestern aht sich meine hoffnung und meine vermutung nun offiziell bestätigt, WIR BEKOMMEN BABY NR.2!!!!!#huepf#huepf#huepf

jetzt hab ich schon so einige dinge im kopf die ich beim 2. unbedingt anders/ besser machen würde

z.b. - stillen - nicht nach 3tagen aufgeben wenns nicht klappt sondern richtig stur bleiben und alles versuchen das es doch klappt

- werde mir diesmal mehrere krankenhäuser anschauen wegen entbindung, nicht gleich das erste und bloß ja nicht inj dem KK haus entbinden in dem meine tochter geboren wurde

- ne hebamme die MIR gefällt und nicht eine die ih nehmen MUSS weil keine andere frei ist

-keine gläschen mehr kaufen - selber kochen - damit ich nciht das selbe problem hab wie jetzt, meine tochter isst ausschließlich gläschen, alles andere blockt sie seit monaten ab

- diesmla richtig schöne umstandsklamotten kaufen, bauch zeigen und sich nicht wegen 3kilo mehr schämen und lange schlapper pullis anziehen

- unser 2. bekommt nen "ordentlichen" kinderwagen (emmaljunga#verliebt) der nicht NUR schön sondern auch mega praktisch und durchdacht ist (haben jetzt nen i`coo peak 8 - sehr hübsch aber sehr unpraktisch)

- diesmla werd ich mich vom geschlecht überraschen lassen , nicht das es diesmla wieder 6-7monate ein klares "outing" gibt und im letzten moment doch alles anders ist #rofl naja und ausserdem bekommt man dann sachen die nicht nur rosa oder blau sind

- der name fürs baby (werden dann 1.mädchen und 1.jungen namen aussuchen) wird nciht verraten

- werd versuchen jeden tag tagebuch zuschreiben über ssschaft und die erste zeit danach- als schöne errinnerung

- und diesmla gibts richtig schöne babybauch fotos!!!! egal wie teuer:-p

....sooo im moment fällt mir nichts mehr ein, was würdet ihr beim 2. anders machen?bzw. was habt ihr beim 2. anders gemacht und warum?

freu mich über eure antworten und bin mal gespannt#freu

liebe grüße
babyerdnuss mit #stern im herzen, nem minni #ei im bauchiiii und meine josi #baby an der hand

Beitrag von babe2006 19.03.10 - 07:35 Uhr

Hallöchen,

also ich werde alles auf mich zukommen lassen...

-KH suchen brauch ich nicht, geh natürlich wieder dort hin wo ich mit der großen war...
-auch die selbe Hebi wird mich begleiten...
- Namen werden erst ab frühesten der 20 woche gesucht, sonst macht man sich doch ganz Kirre
- Ki-Zimmer wird auch erst ziemlich spät gekauft und eingerichtet und so...
-erziehung, muss jeder selber wissen, ich bin mir sicher das meine erziehung bei meiner Tochter, bei meinem, 2ten Kind auch so wird. Natürlich gut, mit Respekt usw...
- Bauchfotos werd ich nicht machen lassen, kann man selbst auch, das Geld kann man sich aufjedenfall sparen...
- Tagebuch führen werd ich auch nicht, das interessiert in paar Jahren niemanden mehr...


alles liebe und gute für deine Schwangerschaft und das du deine Pläne ein hältst...

Beitrag von nickel-79 19.03.10 - 07:39 Uhr

Hey

und erstmal herzlichen Glückwunsch.

Ich will nur versuchen eine Sache anders/ besser zu machen.
Ich will nicht mehr so eine Oberglucke sein, mein Sohn drufte niemand im Krankenhaus auf den Arm nehmen und auch sosnt war ich 24 Std nur bei meinem Sohn.

Das ist das einzige was ich plane , der Rest ergibt sich :-)

Beitrag von laleloo86 19.03.10 - 07:41 Uhr

Huhu :-)

Da mach ich mir auch schon Gedanken drueber.

- Ich werde im selben KKH entbinden wie bei meinem Sohn, war da voll zufrieden
- Werde auch die selbe Hebi haben, meine war top #pro
- Stillen werd ich mir auch mehr Muehe geben diesmal, nicht nach 6 Wochen abstillen...
- auf KEINEN FALL einleiten lassen!!!
- Bauchbilder muessen auch her :-D
- werd in dieser SS ein bisschen mehr auf's Gewicht achten... hab bei meinem Sohn 30kg zugenommen #hicks (ist aber zum Glueck alles wieder weg + 3 kg extra)
- werd die Schwangerschaft geniessen, wird ja wahrscheinlich meine letzte sein
- Geburtsvorbereitungskurs werd ich auch diesmal machen
- Name & Geschlecht bleiben geheim... aber wir moechten natuerlich trotzdem wissen ob Maedchen oder Junge #schein
- SS-Tagebuch hab ich schon angefangen

Ja das war's... in wie weit das dann alles wirklich so kommt wie ich's gerne haette, da lass ich mich ueberraschen!

LG
Lale mit jaydon an der Hand & #ei inside #verliebt

Beitrag von grundlosdiver 19.03.10 - 07:44 Uhr

Ich hab auch angefangen Tagebuch zu schreiben und will es diesmal bis zum Ende durchziehen (bei meiner Tochter hatte ich es nur kurz geschrieben und bald aufgehört in der SS).

Ich will alles genießen, auch schöne Familien/Bauchfotos beim Fotografen machen lassen!!!#verliebt Ist meine letzte SS...

Ich hoffe, dass ich bis August arbeiten kann und keine Komplikationen und kein BV über mich ergehen lassen muss.

Ich sehe grundsätzlich alles entspannter.

Bei meiner Tochter konnte ich nur 3 Monate stillen. Dieses Mal will ich wenigstens 6 Monate stillen!!!

Wir machen es erst ab der 12. SSW offiziell, bisher haben wir es nur einem kleinen Teil erzählt!



Ich werde wieder ins selbe KH gehen (wenn alles gut verläuft, sie haben keine Kinderstation mehr), von derselben Hebamme betreut, dieselben Zusatzvorsorgeuntersuchungen machen lassen und vom selben FÄ betreut! Das war alles toll und ich hab mich trotz Komplikationen gut aufgehoben gefühlt. Genauso werde ich mir wieder das Geschlecht sagen lassen und mir dennoch verschiedene Namen überlegen...

Beitrag von schnecke0905 19.03.10 - 07:53 Uhr

huhu

1 un2 zwiete kamen im selben KH nie nie wieder da entbinden.

Nun habe ich mir beim 3 noch zwie andere kliniken angeschaut. mein favourit wurde mir aber vor 1 woche aus den segeln genommen (musste zum notdienst und wurde sehr schlecht behandelt) sollte wohl so sein. Aber klinik steht feste

3 kind hat einen tollen kombiwagen laufstall sterillisator alles was die anderen nicht hatten

Stillen werde und kann ich nicht!

umsatndsmode hatte ich jetzt fast nur neuware (bei den ertsen beiden mehr gebrauchtes)

Aber ich musste jetzt eh alles neu holen da erstens nicht gepalnt und zweitens das 2 schon fast 3 jahre alt ist

Lg schnecke Et-12

Frisch gekocht habe ich beim 2 kind beim ersten nur zwischen durch

Beitrag von line81 19.03.10 - 08:28 Uhr

Guten Morgen,

ich habe nicht so viel anders gemacht....

-Kh war das gleiche (musste ich auch wg. Vorerkrankung in der SS und Kinderstation)
-Hebamme ist mir völlig wurscht gewesen - hauptsache die Holen das Kind da raus...
- Stillen: hab ich beim 2. gar nicht erst versucht.
-Kinderwagen und etliches Zubehör war ja noch da und wurde weiter benutzt
-Name stand schon fest und wurde auch verraten, ebenso wie das Geschlecht
-Tagebuch: So ein quatsch... Hatte ich mit 1 1/2 jährigen Kind, SS, Haus, Arbeit bzw. schwere Krankheit keine Nerven und find ich auch sinnlos
-Bauchbilder haben wir selber gemacht, aber nur um zu vergleichen wie viel größer der Bauch beim 2. ist
-nicht mehr selber kochen - denn beim 1. hab ich dass mühevoll gemacht und er hat es mir nicht gedankt. kaum das er mal ein Gläschen probiert hat, wollte er meines nicht mehr


Was das wichtigste aber war... VIEL ZEIT MIT MEINEM ERSTGEBORENEN VERBRINGEN UND GENIEßEN. SCHONEN vORBEREITEN.

Alles Gute für Euch,
Line

Beitrag von valencia22 19.03.10 - 09:29 Uhr

Hallöchen

- Vorsorge beim 2. Kind überwiegend bei der Hebi machen

- im Geburtshaus entbinden, statt in der Klinik (hoffe, dass es so klappt und nix dazwischen kommt ;-) )

- von Anfang an konsequenter sein, dass mir die Kleine später net auf dem Kopf herumtanzt

- zweisprachig erziehen (deutsch/französisch)

- bei Kinderkrankheiten eher alternativmedizinisch behandeln (jetzt wo ich selbst das Wissen habe)

- hoffentlich länger als 6 Wochen stillen