Frage zu Bauchmuskeltraining

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von maja1998 19.03.10 - 07:43 Uhr

Hallo,

ich habe eine Frage zu den Bauchmuskeln, aber zuerst muss ich vorab was erklären:
Vor ca 14 Monaten habe ich entbunden, allerdings habe ich teilweise noch einen richtig dicken Bauch, und zwar auch "oben", also es hängt nicht nur die Haut, wie man es sich vorstellen könnte.
Auch mit der Abnahme habe ich echte Probleme, auch wenn ich mich wirklich an WW halte - nix geht!
Seit immerhin Oktober letzten Jahres mache ich regelmäßig Sport und habe meine Ernährung wirklich im Griff, aber es tut sich nix! Und auch vom Muskelaufbau ist nicht wirklich viel zu sehen, von wegen, Muskelmasse ist schwerer als Fett - das kann es nicht sein bei mir!

Jetzt hat ne Bekannte erzählt, im Fitnessstudio hätte man ihr gesagt, sie müsse zuerst abnehmen und dann die Bauchmuskeln trainieren, ansonsten würde der Bauch dick bleiben??#kratz
Ich geh 2-3 Mal pro Woche in ein Studio, mache Ausdauer, Bodystyling eben unterschiedlich.

Und noch ne Frage hab ich:
Gibt es ne Möglichkeit festzustellen, warum bei mir keine Abnahmemaßnahmen fruchten (Blutuntersuchung)?
Wo würde ich sowas machen lassen?

Bin auf eure Meinungen und Erfahrungen gespannt.
#danke

LG maja

Beitrag von bernie03 19.03.10 - 08:59 Uhr

Hallo Maja,

zunächst die schlechte Nachricht - Verabschiede Dich von dem Gedanken, durch Bauchmuskeltraining alleine einen flacheren Bauch zu bekommen. Das funktioniert leider so nicht.

Deine Bekannte hat nicht ganz Unrecht - Zunächst ist Abnehmen angesagt.

Durch Bauchmuskeltraining werden - wie der Name es bereits sagt - die Bauchmuskeln trainiert.
Sie gewinnen dadurch an Form (hierbei kann der Bauch sogar leicht an Umfang zunehmen) und der ganze Bauchbereich wird straffer.
Aber es wird kein Fett an dieser Stelle abgebaut.
Es ist leider nur ein Wunschgedanke, dass man durch Bauchmuskeltraining am Bauch abnimmt. Das funktioniert so nicht. Mann kann nicht gezielt an einer Stelle abnehmen - Auch, wenn uns die Werbung so etwas weismachen möchte.

Wo, wie und wann man abnimmt, entscheidet alleine unser Körper. Wir können ihn nur durch entsprechendes Training und gezielte Ernährung darin unterstützen.

Du kannst über Deinen Hausarzt eine Blutuntersuchung durchführen lassen. Hiermit kann man zumindest einige Gründe, wie z.B. Schilddrüsenunterfunktion, ausschliessen.

Doch bei allen mir bekannten Personen liegt keine Krankheit vor, sondern einzig und alleine Fehler beim Training oder der Ernährung.

Vielleicht musst Du hier noch einmal ansetzen und verschiedenes ändern. Was bei dem einen wirkt, muss noch lange nicht bei Dir zum Erfolg führen.

Viel Erfolg!
Bernd

Beitrag von maja1998 19.03.10 - 10:05 Uhr

Hallo Bernd,

vielen Dank für deine Antwort.
Du meinst also, ich sollte momentan nur Ausdauertraining machen, bis die Kilos unten sind, und erst dann ans Figurformen gehen?
Ich dachte mir halt zu Anfang, wenn ich abnehme, dann kräftige ich auch gleich die Problemzönchen (so ziemlich alle), damit nichts schlaff hängt. Musste allerdings ja auch schon einsehen, dass es irgendwie nicht klappt#aerger

Also wirklich momentan nur Ausdauer und Kalorien verbrennen? Wie lange? Bis zum Wunschgewicht (-15 kg!)??

Da mein Kleinster erst 14 Monate ist, bleibt mir leider nicht mehr Zeit, um pro Woche 2-3 Mal ins Studio zu gehen. Allerdings hab ich jede Woche schon 1-2x 50 Minuten Ausdauer (in etwa, je nachdem, wie oft ich gehe)
Und genauso viel Bodystyling (Kurse).

Übringens toll, was deine Abnahmeleistung betrifft, hab es weiter unten gelesen. Ziehe an dieser Stelle mal neidisch den Hut;-) so hätte ich es auch gerne, wird aber zeitmäßig nicht gehen.

LG maja

Beitrag von bernie03 19.03.10 - 10:51 Uhr

Hallo Maja,

ich würde zu einem Mix raten, mit dem Schwerpunkt Cardio.

Wenn Du es schaffen solltest, 3 mal die Woche zu trainieren, würde ich 2 mal Cardio und 1 mal Kraft-/Muskeltraining machen, denn ein bisschen Muskeltraining sollte schon dabei sein.

Warum?
Da gibt es mehrere Gründe: Zum einen die straffende Wirkung, wie Du es schon richtig erkannt hast.
Dann die kräftigende Wirkung - Hat man mehr Kraft im Körper, kann man auch besser/intensiver an das Cardio-Training herangehen.
Und dann noch ein oft unterschätzter Nebeneffekt - Gut entwickelte Muskeln verbrennen Energie selbst im Ruhezustand und helfen Dir somit beim Abnehmen.

Ich würde dies allerdings nicht die ganze Zeit bis zum Wunschgewicht durchziehen. So etwa nach zwei Drittel der Abnahme - in Deinem Fall nach 10 kg - würde ich umschwenken auf gesteigertes Muskeltraining. Wenn machbar, würde ich 2 mal die Woche Muskeltraining mit anschliessendem, kurzem Cardio absolvieren. Und an einem Tag nur Cardio.
So ergibt sich ein fliessender Übergang vom "abspecken" zum "formen"

2 - 3 mal die Woche reicht übrigens vollauf - Mehr solltest Du Dir, bzw. Deinem Körper momentan auch gar nicht zumuten. Schliesslich brauchst Du ja auch noch ein wenig Energie für den Junior ;-)

Es bringt überhaupt nichts, 5 mal die Woche ins Studio zu rennen und wie ein Wilder zu trainieren. Sehr schnell kommt man dabei in den Bereich des Übertrainierens, wofür sich Dein Körper sehr schnell rächt: Der Stoffwechsel spielt verrückt, man ist müde und lustlos, die Glieder schmerzen...und man nimmt zu!
Dies muss nicht bei jedem zutreffen, ist aber leider oft der Fall.

Und nicht entmutigen lassen, wenn nicht gleich Fortschritte zu sehen/spüren sind - Beim einen geht es schneller, beim anderen dauert es halt seine Zeit. Ich kenne Frauen, bei denen sich in den ersten 3 Monaten überhaupt nichts getan hat und dann sind die Pfunde gepurzelt.

Ausserdem kannst Du Dir eines vor Augen halten: Selbst wenn es nicht so einfach oder schnell mit dem Abnehmen klappt - Du tust auf jedenfall Deinem Körper etwas Gutes und dafür wird er Dir später noch dankbar sein!

Viel Erfolg!
Bernd

Beitrag von maja1998 19.03.10 - 12:10 Uhr

#danke

werde es so probieren!

LG maja#blume

Beitrag von zoe2009 19.03.10 - 22:35 Uhr

Ich hab das auch geschafft. Also du auch. Hab es aber auch durch sehr viel ausdauertraining,joggen, geschafft. Meine kleine ist jetzt 5 monate u mein mann unterstützt mich da sehr. Aber ich renne nicht ins studio. Wie viel andere. Es reicht ,für mich,auch von zu hause aus viel zu machen. Ausserdem spar ich mir geld.
Also ich mache immer mo-mi-fr
folgendes
joggen 30-45 min
bauchtraining 15-20min
po 15 min
immer mi arme,reicht mir
damit bin ich top in form.
Mein dicker #schwangerschaftsbauch is weg.
Drück die die daumen. Der berni hat die ja schon viele tips gegeben. Jemand mit erfahrung !?

Beitrag von bernie03 20.03.10 - 19:26 Uhr

"Drück die die daumen. Der berni hat die ja schon viele tips gegeben. Jemand mit erfahrung !?"

Na ja - Ich hatte das seltene Glück, auf meinem Weg zum Wunschkörper von einen mehrfachen Weltmeister trainiert zu werden, der sich zudem noch auf Ernährung spezialisiert hat.

Dadurch konnte ich mir relativ viel Wissen aneignen, welches in nun auch gerne weitergebe.

Beitrag von pcp 21.03.10 - 12:20 Uhr

Ich würde auf jeden Fall Muskeltraining machen, aber eben nicht nur Bauch sondern alle wichtigen bzw. großen Muskelgruppen. Wenn Du einen Trainer zur Verfügung hast ruhig an Freihanteln, das ist auch gut für die Stabilisierung, sonst an geführten Kraftmaschinen.

Nur eine gut trainierte Muskulatur verbrennt effektiv Fett, dann reicht auch weniger Ausdauer aus.

Beitrag von freyjasmami 21.03.10 - 16:44 Uhr

Hallo,

Dein Bauch sieht aus wie ca. im 5. Monat schwanger? So ein richtiger Spitzbauch?

DAS liegt aber nicht am Gewicht und auch nicht am fehlenden Training.
Deine geraden Bauchmuskeln sind wohl noch nicht wieder geschlossen.

Es gab hier mal ein Video das von Punkt 12 stammte.

Naja, man sollte im liegen oder mit abgestütztem Rücken (!) den Bauchnabel Richtung Wirbelsäule einziehen. 100 Mal. Mehrmals täglich. Und solange NICHTS für die geraden Bauchmuskeln machen. Erst wenn der Spitzbauch weg ist die Muskeln normal trainieren.
Die Frauen die das gemacht haben, waren meist schlank, hatten aber eben noch diesen Spitzbauch und wurden ihn so los.

Google mal, vllt. findest Du es ja!

LG, Linda



Beitrag von maja1998 21.03.10 - 19:29 Uhr

Hi Linda,

ja, genau so sehe ich echt aus!
Den Bericht habe ich auch gesehen, das war was mit "Bauchnabel einziehen" ..."loose your mummy tummy"...oder so ähnlich!??
Ich hielt das alles für Hokus-Pokus - glaubst du, das wirkt?
Aber ein Versuch kann ja nicht schaden!
Nur schlank bin ICH noch nicht:-p
Muss mal wieder googeln, vllt werde ich ja noch fündig.
Vielen Dank und nen schönen Sonntag Abend!

LG maja