Riesige Angst vor FG

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von serena5 19.03.10 - 08:45 Uhr

Guten morgen zusammen,

ich bekomme meine Angst vor einer FG nicht in den Griff. Ich bin in der 6.SSW und kann mich nicht so richtig freuen. Bin fast sicher, dass es wieder nicht gut geht.

Habe (noch) keine Blutungen, rechne aber sehr damit, da ich diese bei allen Schwangerschaften hatte.

Hatte in der 8.SSW eine MA, in der 12.SSW eine FG, in der 21. und 24. SSW habe ich meine Söhne verloren. Weshalb sollte es jetzt gut ausgehen?

Ich habe einen starken Druck im Unterleib, der mir echt Angst macht. Und das trotz 2 x 300 mg Magnesium. Kann das normal sein? :-(

Mein Arzt möchte mich frühestens in der 7.SSW sehen, da man vorher eh nichts sehen kann.

Ständig renne ich auf die Toi, weil ich meine, mein verstärkter Ausfluss (sorry) sind Blutungen.

Ich verzweifle noch. Manchmal denke ich daran, wie schön es wäre, im November einem kleinen Menschlein das Leben zu schenken. Aber ich möchte diesen Gedanken nicht richtig zulassen, weil ich denke, wenn es anders kommt, falle ich noch mehr in ein tiefes Loch.

Danke fürs lesen.

Serena

Beitrag von babe2006 19.03.10 - 08:47 Uhr

Hallöchen,

ich kann deine Angst verstehen, vorallem wenn man soviel durchgemacht hab...

aber du machst dich doch verrückt...denk positiv...
mit negativ denken wirds auch nicht besser...

ich drücke dir die daumen das alles gut geht und wünsche dir eine schöne schwangerschaft...

Beitrag von mayababy 19.03.10 - 08:48 Uhr

Hallo Serena,

kann verstehen, dass du solche Angst hast. Trotzdem, mach dich nicht verrückt. Dies tut dir und dem Baby nicht gut. Ich drück dir die Daumen, dass mit deiner #schwanger alles gut verläuft.

Grüße,

mayababy

Beitrag von mellj 19.03.10 - 08:50 Uhr

hallo

ich kann dich gut verstehen!

ich bin seit heute auch in der 6 ten woche!

´meine erste ss war super ich hatte nichts meine maus ist 2044 geboren

danach 2005 hatte ich eine elss,linker eileiter wurde zugemacht,danach wollte ich keine kinder mehr

erst 2008 kam der wunsch wieder auf und im mai 2009 war ich wieder schwanger,es ist nicht richtig gewachsen und ich bekam eine as in der 8 ten woche.

aber ich wollte nicht aufgeben und nun bin ich wieder schwanger und habe die ängste die du hast.
ich weiss es ist schwer logisch zu bleiben,denn der logische gedanke wäre das alles so kommt wie es kommt und unsere ängste am lauf der dinge nichts ändern können!

aber logisch denke ich auch nicht ich habe nur angst gerade wenn man sowas wie wir es hatten schon erlebt hat!

ich wünsche dir trotzdem alles gute und warte bis du beim fa warst!

lg mellj

Beitrag von linagilmore80 19.03.10 - 08:51 Uhr

Du denkst aber ganz schön negativ. Schon mal daran gedacht, dass man damit auch was bewirken kann? Selbsterfüllende Prophezeihung heißt das.

Also versuch Dich zu freuen und nimm Dir eine Hebamme - die können einen echt helfen.

LG,
Lina

Beitrag von tinaschatzi 19.03.10 - 09:03 Uhr

Hallo Serena,

ich kann das echt gut verstehen, dass du Angst hast, da du bisher schon so viel Pech hattest. #liebdrueck

Habe auch schon 5 Sternchen und jetzt wieder totale Angst, mein Würmchen wieder zu verlieren. Renne ständig aufs Klo, weil ich Angst vor Blutungen habe, dabei kommt mein Ausfluss vom Utrogest.

Die Angst wird man nie vollständig verlieren, aber du musst wirklich versuchen, positiv zu denken, das ist echt super wichtig. Wenn du schon von vornerein denkst, dass es schief geht, machst du natürlich unbewusst noch mehr Druck.

Drücke die Daumen, dass alles gut wird, und auch du eine Novembermama sein wirst.

LG
Tina mit Würmchen (7+5)

Beitrag von tinaschatzi 19.03.10 - 09:23 Uhr

uups, 6+5, meinte ich, das andere wäre ich gerne :-)

Beitrag von serena5 19.03.10 - 09:26 Uhr

Danke für eure Antworten. Werde versuchen, positiver zu denken.

Beitrag von bubbles2010 19.03.10 - 09:44 Uhr

Ich habe eigentlich keinerlei Anlässe Angst zu haben. Ich hatte noch keine FG und bin im 2. ÜZ schwanger geworden, aber die Angst vor einer FG hab ich auch. Ich versuch mich einfach abzulenken und diese Gedanken gar nicht zuzulassen. Allerdings versuch ich mir auch immer vor Augen zu halten, dass die extrem riskante Phase noch nicht vorbei ist.

Denke ich werd auch immer vor den FA-Terminen ein mulmiges Gefühl haben, bis er mir sagt, dass alles i.O. ist.

Ich hab uns eine schwangere Figur von Willow Tree gekauft, einfach als eine Art Schutzengel, dass alles gut gehen muss.

Und ich versuch alles dafür zu tun, dass das Würmchen sich gut entwickeln kann.