Frage an die Männer!

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von wiekommts 19.03.10 - 09:53 Uhr

Hallo!

Also, ich schilder mal kurz...

Da ich in den letzten 3 Wochen wetter-und Stressbedingt nicht so richtig Lust auf Sex hatte, dachte ich mir gestern Abend dass es mal wieder schön wär meinen Mann zu überraschen.
Die Kinder also zeitig ins Bett gebracht, Wohnzimmer schön hergerichtet, vollgas geile Wäsche angezogen...und dann in kribbeliger Vorfreude auf den Tollsten von allen gewartet...

Als er dann heimkam war er erstmal baff...Und hat sich sehr gefreut!

Aber: Als es dann zur Sache gehen sollte ging nix. Will heißen,dass er keinen Erektion bekommen hat...
Das war das erstemal dass sowas vorkam.
Es war zwar trotzdem schön, und ich hatte auch ohne harten Sch**** meinen Spaß...

Hat einer von euch einen Idee wie es dazu kommen konnte dass er nicht konnte?

Sorry fürs "Schwarzschreiben" aber mein Mann fänds glaub nich so toll wenns ein Gesicht zu diesem Beitrag gäbe...

Liebe Grüße,
wiekommts

Beitrag von babyjoker 19.03.10 - 09:59 Uhr

Hi,
als ich das erste mal mit meinem Freund schlafen wollte ging 1 Wochenende nichts ... und hat mich & ihn genauso gefrustet weil er das problem nicht kannte / normal hat.

Bei ihm lag es aber wohl dran das er sich über zuviele sachen gedanken gemacht hat ( ob och ihm gefalle er das richtig macht ect.)

Als wir keinen "druck" mehr hatte in sachen gefällt es dem anderen so klappt es wunderbar und er "kann" ständig nach zB 5 min pause oder so :)

also könnte durchaus nur eine phase von "zuviel im kopf" sein..


lg

Beitrag von lichtchen67 19.03.10 - 10:19 Uhr

Was nützen Dir denn die Ideen anderer Männer #kratz? Was sagte denn Dein Mann dazu... man redet doch wenn sowas passiert..... bzw. egal was passiert eigentlich ;-)

lichtchen

Beitrag von wiekams 19.03.10 - 10:39 Uhr

Hallo lichtchen!

Grundsätzlich reden mein Mann und ich über alles...

Aber in manchen Situationen kann man auch viel "zerreden"!

Wie gesagt, wir hatten trotzdem Spaß ;-) ,ich glaub wenn ich direkt Ursachenforschung betrieben hätte wärs nicht halb so schön gewesen.

Ich wollt mich einfach mal ´n bißchen umhören...

LG und einen schönen Freitag!

Beitrag von lichtchen67 19.03.10 - 10:50 Uhr

Danke, ebenfalls schönen Freitag.

Zwischen Zerreden und reden ist meiner Meinung nach ein großer unterschied. Ich habe durchaus gelesen, dass Du auf Deine Kosten gekommen bist, ist ja auch schön, dennoch "wurmt" es Dich ja und Du fragst Dich, warum Dein Mann keinen Steifen gekriegt hat, also möchtest Du zwar keine direkte Ursachenforschung betreiben, aber dennoch gerne wissen warum.

Dieses warum kann Dir halt nur Dein Mann erklären denke ich.. und nicht immer gibt es auch was zu erklären, das sollte Frau dann auch akzeptieren.

Mit reden meine ich, ich finde es völlig normal, dann man nach dem Sex, wenn halt etwas "außergewöhliches" vorgekommen ist, positiv wie negativ, darüber redet. Wenn mein Partner das erste mal nicht gekonnt hätte, hätte er sich zu 100% erklärt......

Dieses Verstummen finde ich persönlich ja immer schrecklich.

lichtchen

Beitrag von zeitblom 19.03.10 - 10:56 Uhr

Du meinst, er hätte sich zu 100% erklärt? Oder gerechtfertigt??

Beitrag von lichtchen67 19.03.10 - 11:31 Uhr

Wofür denn rechtfertigen #schock

Mein Jott, das ist doch wohl nicht notwendig, niemand ist eine Maschine. Erklärt ja natürlich... ich sage ja, wir reden natürlich über Dinge, die mit und zwischen uns passieren oder auch nicht passieren...

lichtchen

Beitrag von wiekams 19.03.10 - 11:02 Uhr

Also, von Verstummen kann bei uns keine Rede sein. Das fände ich auch ganz schrecklich...
Mal sehen, vielleicht sprech ichs an, aber wahrscheinlich gibts wirklich nix zu erklären.

wiekams

Beitrag von berndundmonika 19.03.10 - 10:59 Uhr

Manchmal muß man(n) sich nach Abstinenz auch wieder an Sex gewöhnen. Er war wohl mit der plötzlichen Situation überfordert. Erst nix und dann plötzlich überraschend nee geile Frau. Das muß man(n) erstmal verkraften.

Beitrag von wiekams 19.03.10 - 11:06 Uhr

Dankeschön!
Vielleicht wars ja echt zuviel des Guten auf einmal ;-)!
LG,
wiekams

Beitrag von badguy 19.03.10 - 11:17 Uhr

Warum ein Körper so reagiert wie reagiert, weiß er manchmal nur selbst, nicht mal der "Besitzer" selbst.

Zum Sex braucht man primär gesehen nur eine Erektion. Nur ist die durch nichts zu ersetzen. Ich glaube, dass jede Frau schon mal nicht so feucht gewesen ist, wie es wünschenswert gewesen wäre. Hier kann man problemlos Abhilfe schaffen.

Bei ner fehlenden Erektion ist im wahrsten Sinne des Wortes "Hängen im Schacht!"

Beitrag von flagelat 20.03.10 - 14:17 Uhr

Er wird es sich kurz vorher selbst gemacht haben (im Laufe des Tages vielleicht sogar mehrfach), da er ja nicht damit rechnen konnte ...

Beitrag von dirk18 28.03.10 - 18:06 Uhr

Kenne ich - hat etwas mit dem Stress jetzt "zu müssen" zu tun. Nichts schlimmes. Aber auch wir Männer sind komplexe Wesen :-)
Dirk