Jetzt hab ich wohl auch ein Sternchen...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von wunschmami-bina 19.03.10 - 09:53 Uhr

Hallo!
Ich bin total fertig!
Ich habe gestern Abend beim Frauenarzt erfahren, dass sich mein Krümel nicht weiter entwickelt hat und soll jetzt am montag zur ausschabung. Bin jetzt ende 1O. SSW!

Ich bin so verzweifelt... es kam so unerwartet. Ich hatte keine Blutungen und nix!! Das war das letzte womit ich gerechnet hätte!!Es war schließlich nur ein ganz normaler VU termin.

Mein Arzt war so unsensibel, hat mich auch gar nich richtig untersucht. Er hat Vaginal Ultraschall gemacht ...ca. 5 sec. meinte dann nur "ja, Fruchtblase und Mutterkuchen haben sich prächtig weiterentwickelt , aber nen kind sehe ich nicht mehr!" ....DAS WARS!! Ich vertehe es nicht...iwo musses doch hin sein! Dann hat er das gerät ausgeschaltet und mich gefragt in welches krankenhaus ich denn zur ausschabung gehen möchte.

zur verabschiedung habe ich dann tabletten bekommen die ich sonntag abend nehmen soll. als ich fragte was das für tabletten seien, sagte er sie seien zur hilfe der abtreibung und ich könnte es mir vorstellen wie die pille danach!

ich bin echt fertig. Jetzt überlege ich ob ich heute nochmal zu einem anderen arzt gehe, um es mir nochmal bestätigen zu lassen, denn am montag soll das vor dem eingriff nochmal geprüft werden, aber wenn ich dann sonntag schon diese tabletten nehme is ja sowieso alles vorbei. und nich richtige untersuchung war das ja gestern nich wirklich...

danke fürs zuhören, bin total durcheinander.
Lg Bina

Beitrag von syldine 19.03.10 - 10:00 Uhr

definitiv Zweitmeinung einholen - sicher ist sicher. Meine FÄ hat mich noch zu einer zweiten geschickt, damit sie auch sicher ist und nichts verkehrt läuft
Alles gute und eine #kerze für dein Sternchen

Beitrag von lilaluise 19.03.10 - 10:01 Uhr

Hallo Bina
lass dich mal #liebdrueck
Ich hab das selbe Anfang Februar durchgemacht...es fühl sich schrecklich an...#heul
Ich finde auch dein FA war nicht sehr sensibel. ich habe das Gefühl dass er gar nicht richtig mit dir darüber gesprochen hat.Das wäre für mich ein Grund noch einmal zu einem anderen Arzt zu gehen, um zu wissen, was jetzt alles passiert und wie das mit der Ausschabung ist.
Ich wollte damals nicht nochmal zu einem andern Arzt weil ich nicht nochmal einen Ultraschall sehen wollte, wo das Herz nicht schlägt.
Das musst du wissen, was du besser erträgt, die Ungewissheit ob ein anderer Arzt vielleicht das Baby doch gefunden hätte, oder nochmal die gleiche schlimme diagnose!
Ich wünsche dir alles gute und viel Kraft!
lg luise

Beitrag von wunschmami-bina 19.03.10 - 10:12 Uhr

Das schlimme ist für mich, dass er noch nichtmal versucht hat es zu finden... vor einer woche hat das herzchen noch total kräftig geschlagen... es war nur noch etwas klein , aber der arzt meinte das wär nichts beunruhigendes, weil es schubhaft wächst. gestern hat er dann gesagt es wäre ja beim letzten termin schon abzusehen gewesen!

nur wo soll es denn sein? Ich hatte keine blutungen und nix... es kann doch nicht einfach so verschwinden!

Hab das mal gegoogelt und da heißt es immer, dass Blutungen oder wehenartige schmerzen vorhanden sein müssen...hab ich doch alles nich....:-(

Beitrag von windel-winnie 19.03.10 - 10:14 Uhr

wenn es dich beruhigt, gehe nochmal zu einem anderen Arzt heute!!! Die Blutungen können wohl auch erst später kommen! Aber dennoch, eine zweite Meinung kann nicht verkehrt sein und dann musst du dir auch nie was vorwerfen!!

Alles Gute!!

Beitrag von tina981 19.03.10 - 11:40 Uhr

Auf alle Fälle 2. Meinung einholen!

Wegen Blutung,Krämpfe etc.:


Nein,leider muss das nicht vorkommen.

Meine beiden Sternchen haben sich immer von selber zurückgebildet,so das nachher fast nur noch die FH da war und sonst nichts.

Ich hatte keine Blutungen,keine Schmerzen,ich fühlte mich wie immer,nur dass mir nicht mehr übel war und meine Bänder nicht mehr gezogen haben.



Ich drück die Daumen,dass dein Doc einfach nur ein richtiger Schlamper ist!

Beitrag von besen5 19.03.10 - 10:15 Uhr

#schock Also So manchen Ärzten könnte man echt so in den Ar... treten... sorry!!!
Also ich würde an Deiner Stelle schnellstmöglich (am besten noch heute!) zu einem anderen Fa gehen bzw. direkt ins KH und mir dort die Diagnose noch mal bestätigen lassen.

Das habe ich damals auch gemacht als man mir sagte das Herz würde nicht mehr schlagen. Im Kh waren alle super nett und sehr gewissenhaft.

Also, ab zum Arzt und hol Dir bloß eine 2. meinung ein.

Alles Gute!!#blume
B.

Beitrag von doschli 19.03.10 - 10:19 Uhr

Das tut mir unendlich leid für dich. Ich (7+1) habe meine allererste untersuchung in der 12. ssw. Dein Erlebnis ist eine der schlimmsten Vorstellungen für alle hier...

Darf ich dich fragen, ob du trotzdem weiterhin ss-anzeigen hattest. Übelkeit, Brustempfindlichkeit, hohe Tempi....

bussi

Beitrag von wunschmami-bina 19.03.10 - 10:29 Uhr

Hallo doschli,
genau das ist ja mein Problem!!

Es ist alles wie gehabt, nur die übelkeit ist weniger geworden.
Aber das soll ja in der 1Ossw normal sein!

Beitrag von doschli 19.03.10 - 10:54 Uhr

Das gibts doch gar nicht.... kein Wunder dass man da nicht mehr weiss wo hinten und vorne ist...

..das wünscht man wirklich niemandem... für das gibts leider keine weiteren Worte... traure mit dir...#blume

Beitrag von doschli 19.03.10 - 11:09 Uhr

..ach ja ich wolle noch sagen, dass du unbedingt noch einen anderen Fa aufsuchen sollst.... deine Geschichte ist fast unglaublich...

Beitrag von -anni84- 19.03.10 - 10:21 Uhr

ich kann mich allen anderen nur anschließen!

geh zu einem zweiten arzt. der wird sicher auch sensibler mit dem thema umgehen. denn sowas geht ja nun wirklich nicht!

ich wünsche dir alles gute!

Beitrag von silas.mama 19.03.10 - 13:31 Uhr

Hallo,
es tut mir leid!

Ich würde eine 2. Meinung einholen, im Kh wird auch noch mal ein US gemacht aber nicht, dass Du dann schon die Tablette genommen hast.

Mir sagte man im Kh, das man nicht noch mal genau gucken müsse und so bekam ich den US über den Bauch nun schleichen sich Zweifel ein... vielleicht... was wäre wenn sie doch noch mal geguckt hätten...

Ich wünsch Dir was!

LG, Katrin mit Torge Silas ganz fest im Arm & 2 #stern chen tief im Herzen.

Beitrag von reethi 19.03.10 - 13:39 Uhr

Hallo Bina!

Ich würde an Deiner Stelle auch noch einmal zu einem Arzt gehen ehe ich irgendwelche Tabletten schlucke. Auch wenn das vielleicht nichts an der Diagnose ändert, aber es gibt Dir die Sicherheit und Du wirst Dich niemals fragen müssen, ob es wirklich so war...

Ich hatte meine AS in der 13. Woche. Auch bei mir wurde bei einer normalen VU festgestellt dass das Herz nicht mehr schlägt-aber man hat es sofort gesehen. Trotzdem haben sie im Krankenhaus nochmal eine Untersuchung gemacht (die ich erst ganz schrecklich fand, weil ich nicht nochmal mein totes Baby sehen wollte, aber dann war ich dankbar). Erst dort habe ich dann Tabletten bekommen, die den Muttermund weich gemacht haben und am anderen Morgen war der Eingriff.

Ich würde Dir wirklich raten entweder direkt ins Krankenhaus zu fahren, oder zu einem anderen Arzt zu gehen und Dir eine zweite Meinung einzuholen. Du wirst Deines Lebens nicht mehr froh, wenn Du Dich immer fragen musste was wäre wenn doch...

Alles Gute für Dich!
Neddie