Frage an Schwangere Asthmatikerinnen!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von moinsen83 19.03.10 - 10:07 Uhr

Hallo!
Ich habe seit kindheit an allergisches Asthma. War damals desöftern damit beim Lungen&Bronchialarzt.
Was meint ihr soll ich den wegen der Schwangerschaft wieder aufsuchen? Bekomme nun mein Spray immer vom Hausarzt aufgeschieben und werde auch von dem deswegen betreut.
Ich habe nur Angst das ich die letzten Schwngerschaftswochen schlechter Luft bekomm. Das Kind braucht ja immer mehr Platz und kann dann ja auch mal auf die Lunge drücken....
Wie lasst ihr euch behandeln?

LG Jasmin (28 Woche)

Beitrag von sunshine_michelle 19.03.10 - 10:14 Uhr

Hallo,

ich habe auch Asthma, war aber schon laenger nicht mehr beim Pneumologen (ist jetzt bestimmt schon 3 Jahre her). Habe vom Haus- und Frauenarzt das OK, dass ich mein Kortison-Spray nehmen kann, wenn ich es brauche. Habe aber auch vor, demnaechst nochmal zum Pneumologen zu gehen ... die sollen einfach nochmal ne Lungenfunktion machen, kann ja nicht schaden.

LG, Michelle (10.SSW)

Beitrag von luro 19.03.10 - 10:18 Uhr

HALLO

ICH HABE AUCH SEID JAHREN ASTMA ALS ICH ERFAHREN HABE DAS ICH SS BIN HABE ICH SOFORT GESAGT DAS ICH REGELMÄßIG ASTMASPRAY NEHME UND SIE MEINTE DAS SEI OK MIR IST ZWAR NICHT WOHL BEI DER SACHE ABER ICH DENKE DIE ÄRZTIN WEIß SCHON WAS SIE SAGT

Beitrag von pantalaimon0815 19.03.10 - 10:19 Uhr

Huhu!

Ich geh nur einmal im Jahr zur Kontrolle zum Lungenfacharzt, war gestern dort. Ansonsten behandelt mich mein Hausarzt. Wenn du keine Beschwerden hast, ist doch alles gut. Und falls du Beschwerden bekommst, lässt du dir nen Termin geben. Ich glaug aber, dass der Lungenfacharzt sowieso nichts gegen die Luftknappheit in der SS tun kann, außer sie kommt davon, dass das Asthma schlecht eingestellt ist ;-).
Ich hab meinen übrigens vor der SS mal gefragt, ob ich dann öfter zur Kontrolle kommen muss, wenn ich schwanger bin. Er meinte, dass ich nur außer der Reihe kommen bräuchte, wenn das Asthma schlimmer wird, was ja bei manchen Schwangeren der Fall ist.

LG Pan

Beitrag von blueskorpi 19.03.10 - 10:39 Uhr

Mir gehts seit ner guten Woche leider auch wieder schlechter. Hab hier noch keinen neuen Arzt und den den ich angerufen hab da wollte mir die Helferin nen Termin Ende April geben #klatsch Ne is klar, bis dahin ist der Kleine ja fast schon da. Trotz SS ließ sie sich nicht zu nem früheren termin "überreden" Mein Chef hätte mir sowas von den Marsch geblasen wenn ich so mit Patienten umgegangen wäre, unglaublich. Naja, ich hab schon so lang Asthma ich nehm jetzt eben bis nächster Woche mein Spray und versuch dann bei nem anderen nen Termin zu bekommen.
Ansich mach ich mir auch keine Gedanken wenn nicht im Beipackzettel steht, dass man es zum Ende der SS nicht emhr nehmen soll weil es wehenhemmend ist #augen Noch brauch ich keine Wehen aber in 10 Wochen will ich das Zeug nicht mehr nehmen, wenns geht!!!

LG
Inka