PETA

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von booo 19.03.10 - 10:15 Uhr

http://www.oe24.at/welt/Tierschutzgr...re-0667527.ece

Meinungen erwünscht.

Beitrag von rose1980 19.03.10 - 10:27 Uhr

sowas nennen sich Tierschützer? #kratz

kann dazu nicht viel sagen, ausser das ich es furchtbar schrecklich finde.

LG

Beitrag von glu 19.03.10 - 10:36 Uhr

Hauptsache auffallen ...


#gruebel



:-(


Beitrag von equus1977 19.03.10 - 10:54 Uhr

Naja, ich stehe PETA sowieso eher skeptisch gegenüber. Ich finde ihre Hardcore Videos einfach schrecklich. Aufklärung in allen Ehren, ich weiß auch daß die Welt kein Ponyhof ist, aber ich frage mich schon was Videos bezwecken sollen die man sich eh nicht ganz ansehen mag. Ich kenne viele Leute, die PETA Videos gar nicht mehr anklicken... :-(

Ich denke die PETA Leute machen einfach alles um irgendwie aufzufallen und die ernsthafte Aufklärung der Bevölkerung steht irgendwo in zweiter Reihe.

Beitrag von finchen85 19.03.10 - 11:12 Uhr

Ich halte nichts von Peta...dachte mir schon dass da was faul ist!

Beitrag von sandycheeks 19.03.10 - 11:36 Uhr

Ach meine "Freunde" von PETA mal wieder.

PETA ist nichts weiter als eine Anhäufung ideologisch verblendeter, menschenverachtender Wichtigtuer.

Beitrag von unipsycho 19.03.10 - 13:19 Uhr

solche Leute vergessen oft, dass sie selbst auch Menschen sind #kratz#kratz#aha#schock#heul

Beitrag von dore1977 19.03.10 - 13:17 Uhr

Ich konnte PETA noch nie leiden und wuste aber nie genau wieso..... tja hat mich mein Bauchgefühl nicht im Stich gelassen.

Beitrag von .elfe 19.03.10 - 13:37 Uhr

Ein paar wenige Journalismus-Regeln:

1. Quellen prüfen
2. Recherchieren
3. Nachricht veröffentlichen

"PETA kills Animals" (PETA tötet Tiere) ist eine breit angelegte PR-Kampagne des Center For Consumer Freedom, einem Interessenverband der Tabak- und Fleischindustrie."

Quelle:
http://www.peta.de/petakillsanimals

elfe

Beitrag von herzensschoene 19.03.10 - 14:41 Uhr

na ja, und deine seite ist von peta. auch nicht gerade die garantie, das der bericht objektiv ist.

ich denke auch, dass es peta garnicht um die tiere geht, sondern mehr um das ansehen.

sie befreien nerze aus pelztierfarmen oder legehennen aus legebatterien.

das diese tiere dann aber in der wildnis qualvoll zu grunde gehen, nehmen sie billigend in kauf.

maren

Beitrag von .elfe 19.03.10 - 15:26 Uhr

"ich denke auch, dass es peta garnicht um die tiere geht, sondern mehr um das ansehen"

Welches Ansehen?
Tiere haben generell keine Lobby, Peta hat verstanden daß sich Menschen nicht mit "allesheileWeltbittespendenSiefürTiere" -Slogans für die Rechte der Tiere interessieren.
Wenn sich durch die Kampagnen nur ein kleiner Teil der Menschheit Gedanken macht, ist schon viel erreicht.
LG elfe

Beitrag von herzensschoene 19.03.10 - 17:11 Uhr

"Wenn sich durch die Kampagnen nur ein kleiner Teil der Menschheit Gedanken macht, ist schon viel erreicht."

auch wenn dafür viele tiere grausam sterben müssen?

freigelassene legehennen fallen nicht einfach tot um wenn man sie "befreit" hat.

sie sterben elendig in der wildnis.

da werden irgendwelche aktionen veranstaltet ohne sinn und verstand, hauptsache man kommt in die presse und sammelt dadurch viele spenden. ob die tiere davon irgendwelchen nutzen haben, wird nicht hinterfragt.

was hat peta genau erreicht?. welche verbesserung in der tierhaltung geht alleine auf petas kosten?

maren

Beitrag von dominiksmami 21.03.10 - 09:08 Uhr

so sehr ich Tierschutz gut und wünschenswert finde.

Der PETA stehe ich immer schon mehr als skeptisch gegenüger und dieser Bericht verstärkt den äusserst negativen Eindruck noch den ich ohnehin schon habe.

lg

Andrea