Erst 22 SSW und Probleme mit Ischias

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von josy 19.03.10 - 10:33 Uhr

Hallo liebe Mit#schwangerren :-)

Ich war gestern bei der Feindiagnostik! Unser Sohnemann ist wohlauf und alles ist dran, was drangehört!

Auch so geht es mir eigentlich recht gut in meiner SS.

Aber...

... seit ein paar Tagen habe ich doch ziemiliche Probleme mit dem Ischias #schmoll

Im Alltag geht es so, wenn ich mal gebückt war, oder mit unserer Tochter auf dem Boden sahs, tuts ein paar Momente etwas weh, doch dann geht es wieder.

Wenn ich aber mit userem Hund spazieren gehen, braucht es nicht sehr weit, dann kann ich nur noch langsam Humpeln, da es mir in der rechten Popobacke weh tut.

Und das jetzt erst in der 22 ssw. Ich hab ja noch ein bissel #schock

Weiß vielleicht jemand, was man dagegen machen kann?

Ganz lieb danke für Antworten und einen schönen Tag

Josy mit Krümel inside :-D

Beitrag von firestone1980 19.03.10 - 10:35 Uhr

Hab ich auch - seit ca. 2 Wochen! Auf jeden Fall wenn du auf dem Rücken liegen solltest du versuchen seitlich aufzustehen, das ergibt sich aber meist automatisch und immer zusehen, dass du dich gerade hälst und nicht den Rücken "rund" machen - alles nicht so einfach, aber es hilft. :-)

Beitrag von mami08-08 19.03.10 - 10:43 Uhr

Hallo Josy

Ich hatte auch Probleme mit dem Ischias in der SS (in der 1. SS ab der 17 SSW, in der 2. SS ab der 22 SSW). Allerdings waren das Dauerschmerzen. Ich konnte fast garnicht mehr laufen. Meine FÄ hat mir Physiotherapie verschrieben (die nicht half) und danach zu Akupunktur geraten (wird bei SS Beschwerden von der Krankenkasse bezahlt). Das hat dann eine Hebamme gemacht und es hat geholfen. Die Beschwerden waren aber sehr stark und es hat fast 11 Wochen gedauert bis sie weg waren.

Alles Gute.
Julia

Beitrag von piapuschel 19.03.10 - 10:59 Uhr

Grins, ich hab seit der 1. SSW bei allen drei Pieken auf dem Ischias und ging meist ab SSW 12 wie der Glöckner . . .*fettgrins*

Beitrag von reveal 19.03.10 - 11:04 Uhr

Falls es Dich tröstet: das kann auch von allein wieder weg gehen. Ich hatte auch in zwei Phasen der Schwangerschaft jeweils für einige Wochen Probleme mit dem Ischias, aber seit dem siebenten Monat ist alles bestens und mir tut nichts mehr weh. Viel tun konnte ich damals nicht, außer das Kind dazu zu bewegen, sich vielleicht anders hinzulegen.

LG reveal

Beitrag von katta0606 19.03.10 - 12:05 Uhr

Hallo,
hatte ich auch, sogar noch früher, aber bei mir hat es sich nach ein paar Wochen wieder gegeben.
Vielleicht hast Du das Glück ja auch.

LG Katja

Beitrag von bianca2305 19.03.10 - 12:51 Uhr

Das kann aber auch schnell wieder weg gehen. Ich hatte das in der 12. SSW und rechnete schon mit dem Schlimmsten, dann war aber nichts mehr bis in die 30. SSW oder so. Allerdings bin ich jetzt (32. SSW) wieder beschwerdefrei.

Das liegt daran, dass sich das Gewebe und alles lockert. Meine Hebi meinte auch, dass man im Stehen so die Hüfte hoch- und runterziehen könnte und dass das helfen würde.

LG

Beitrag von zuckerle 19.03.10 - 16:40 Uhr



sind meist die Bänder in der ssw, also da hilft Magnesium!!
Wenn du es nachts bekommst, dann abends vorm schlafen, wenn tagsüber, dann eher morgens nehmen. Oder halt beides. Die Bänder der GM mögen es halt garnicht gedehnt zu werden, daher kommen die Schmerzen wohl.
Und Wärme hilft auch.

Ich hab auch schon Physiotherapie, Magnesium, Wärme und Akkupunktur hinter mir.
Ja nach dem hilft einem das eine oder andere.

Ich war froh, als es besser geworden ist. War mir eigentlich egal was davon gegolfen hat.


Gute Besserung

LG