Hebamme!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jlo29 19.03.10 - 10:35 Uhr

#danke#dankeGuten Morgen....#tasse
Ich wollte mich mal langsam nach ner Hebamme umsehen,meint ihr es ist zu früh bin morgen in der 28 SSW!
Und ich habe mal gehört das die Vorsorge was kosten soll.Stimmt das?
Bei der Nachsorge weiß ich ja das es von der Krankenkasse bezahlt wird.
Vielen Dank schon mal für eure Antworten#danke

Beitrag von minisun 19.03.10 - 10:36 Uhr

Hallo,

also soweit ich weiß, wird das "Standardprogramm" der Hebamme von der Krankenkasse getragen.

Viel Glück

Beitrag von qrupa 19.03.10 - 10:37 Uhr

Hallo

eien hebamme kannst du dir ab dem ersten Tag der SS suchen udn die Vorsorge wird komplett von der KK bezahlt. In der 28. SSW bist du schon ziemlich spät dran, da wird die Auswahl wahrscheinlich schon sehr mager sein.

LG
qrupa

Beitrag von linagilmore80 19.03.10 - 10:38 Uhr

Die Vorsorge kostet nichts, aber wenn sie dich in den Kreissaal begleiten soll, das kostet um die 200€.

Und ich würde mich mit der Hebamme beeilen, die sind sehr zügig "ausgebucht".

LG,
Lina

Beitrag von firestone1980 19.03.10 - 10:39 Uhr

Quatsch, die Vorsorge kostet nix und zu früh biste ganz sicher nicht - du bist eigentlich recht spät dran, aber nicht zu spät denke ich. :-) Ich habe mich auch schon informiert und werde nach dem letzten Ultraschall vom Arzt zur Hebamme wechseln.

Das einzige was man selber zahlen muss ist die Beleghebamme, also wenn sie auf "Abruf" zur Geburt bereit sein soll kostet ca. 250 EUR (die muss ja dann sechs Wochen rund um die Uhr bereit sein) - ich denke ich werds wohl nicht machen wegen der Kosten - leider...

Beitrag von deifala 19.03.10 - 10:43 Uhr

Hey,

es ist nie zu früh sich eine Hebamme zu suchen. Ich hab meine in dieser SS schon seit der 5. Woche ;-)

Die Krankenkasse zahlt ganz normal das Programm der Hebammen. Sonderleistungen von den Hebammen wie spezielle Kurse oder so muss man dann selber zahlen.
Ganz normale Vorsorge, Geburtsvorbereitungskurs usw. kostet nix!!!

Hebammenbetreuung zahlen die Krankenkassen übrigens schon ab Kinderwunsch!

Grüße
Nicole

Beitrag von sammygirl 19.03.10 - 10:50 Uhr

Zu früh uaf keinen Fal, eher sehr spät!

Vorsorge kostet nichts, zahlt die KK.
Nur wenn sie mit ins KH zur Entbindung kommt, musst Du die Rufbereitschaft zahlen. Hier in der Gegend sind da 350€ normal.

Beitrag von jenjo 19.03.10 - 10:56 Uhr

WAs, so teuer ist die "Rufbereitschaft"? Oh, gut dasss ich das jetzt erfahre..... dann brauch ich keine Beleghebamme :-p

Beitrag von kruemelanja 19.03.10 - 11:12 Uhr

Kannst aber auch Glück haben das deine Krankenkasse die übernimmt. Meine übernimmt bis zu 250 € für die Beleghebamme. Würde mal nachfragen.

LG Anja 26 SSW