Bin traurig

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von nici71284 19.03.10 - 10:55 Uhr

Hallo meine Lieben,

nachdem ich ja am 17.03 mein Sternchen auf seiner letzten Reise begleitet habe, bin ich heute Morgen mit Kerzen und Blumen ans Grab.

ICH HABE NICHT GEWEINT

Ich hatte ein Lächeln im Gesicht und hab meinem Schatz gesagt: "Bald sehen wir uns und bald kommt auch deine große Schwester dich besuchen!"
Auch hab ich meinen Krümel gefragt ob er der Mama noch einen letzten Gefallen tun kann. Nämlich auf das Baby aufpassen dass sich zu uns auf den Weg machen möchte. (ich glaube es hat wieder funktioniert)

Ich habe dann die Kerzen angezunden und die Blumen eingegraben war noch ein bisschen am Grab und hab alles auf mich wirken lassen, bis ich was gesehen hab, was mich erschüttert hat.

Ein Einzelgrab, mit Bild vom Kind. Total verkommen. Vielleicht sind die Eltern nicht in der Verfassung das grab zu richten, würdet Ihr das machen, einfach so? ich hätte gute Lust gehabt ein Blümchen einzupflanzen und eine Kerze drauf zu stellen. Man hat dem Grab angesehen dass schon lange lange zeit keiner mehr da war.

Was würdet Ihr tun??

Es sollte doch ein schöner Ort sein, man ist ja keinem böse, das hat mich so traurig gemacht.

LG Nicole

Beitrag von darismama 19.03.10 - 13:38 Uhr

Hallo Nicole,
das ist wirklich schade, dass das Grab keiner pflegt. Kann man sich nicht vorstellen.
Wir haben auch noch die ganzen Kränze drauf, die müssen jetzt runter, das Grab muss eingefasst werden, aber es muss erst mal absacken.... Wir wollen es dann auch schön bepflanzen, wir brauchen nur noch gute Ideen für einen Grabstein.....
Ist ja schön, dass es bei euch wieder geklappt hat! Nach welcher Zeit hat es denn bei euch wieder geklappt?
Das ist auch mein Traum, wieder schnell ss zu werden, aber ich bekomme meine Regel einfach nicht! Der Zyklus spielt verrückt! Schade...
Aber ich muss sagen, ich fahre nicht jeden Tag zum Grab, ich habe hier im Haus meinen kleinen "Altar", da zünde ich jeden Tag eine Kerze an.
Viele liebe Grüße Meike mit Tim fest im#herzlich (32.SW)

Beitrag von muhle 19.03.10 - 14:25 Uhr

Hallo Nicole,


Ich habe mich auch schon gefragt ob man einfach so mal bei den KIndergräbern die für mich schon so vernachlässigt aussehn einfach mal ein bisschen das Laub runter nimmt usw es gibt bei uns sehr viele dort wo mein kleiner liegt:-( wo also schon sehr lange keiner mehr gewesen sein kann#schock
Habe echt schonmal drüber nachgedacht,aber ich glaube das darf man nicht#kratz
Aber es tut einem weh wenn man sieht das sooo viel einfach nicht mehr zu ihren Kindern gehn#schmoll

LG Steffi mit 6en fest an der Hand und klein Mick tief im Herzen

Beitrag von bavariana 19.03.10 - 14:39 Uhr

liebe nicole,

also, ich hab es schon öfter gemacht, mal hier oder da ein kerzchen zusätzlich aufzustellen, wenn mir danach war. eben weil ich auch denke, vielleicht sind die eltern erkrankt, vielleicht sogar verzogen, und können sich aus diesem grund nicht mehr um das grab kümmern.

ich selbst bin auch oftmals längere zeit nicht am grab, weil ich es zeitlich einfach nicht schaffe, und habe deshalb zu hause eine kleine gedenkecke eingerichtet, wo ich täglich bei meinem kind sein kann. darum bin ich persönlich wirklich froh darüber, wenn jemand meinem kleinen schatz ein lichtlein hinstellt.

alles liebe
andrea

Beitrag von jill1979 19.03.10 - 15:34 Uhr

Stelle doche infach was drauf,wenn dir danach ist.ich würde das auch tun.ja,es gibt Eltern,die schaffen es einfach nicht zum Grab zu gehen.das ist traurig,aber jeder trauert eben anders.ist leider so.Und eine Grabpflege ist sehr teuer.Das Geld mag auch nicht jeder ausgeben..oder besser gesagt,kann nicht jeder ausgeben.Meine Mum hat ein Blumengeschäft mit Friedhofsgärtnerei,daher kenne ich das alles leider etwas.Ich bin auch ab und an auf dem Friedhof,wenn ich in der Pflanzzeit etwas helfe im Geschäft..da sehe ich diese Gräber oft..Ich harke auch ab und an das laub zusammen und nehme leere Kerzen ab oder so.Das nimmt einem auch niemand übel und verboten ist es auch nicht.Schaden tut es nicht und wenn es einem dann etwas besser geht,dann ist das doch ok.Wir haben auch ein Sternenkind,vielleicht sind wir Mamas daher auch sehr sensibel was sowas angeht.Seit ich wieder schwanger bin fällt mir die Sache mit dem Friedhof auch schwer..
Meine tante hat auch ihr Kind zu früh geboren und er starb nach 2 Stunden.Er liegt auch dort,und meine tante geht seit jahren nicht mehr hin..sie kann es auch nicht.Versucht ihr Leben wieder zu leben.So hat sie auch eine Dauergrabpflege dafür und wir schauen natürlich auch nach dem grab..So weiß ich eben,dass es nicht jeder kann.Und nicht jeder "gerne" hingeht.

Beitrag von nici71284 19.03.10 - 18:43 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich denke ich werde das grab jetzt im Frühjahr etwas herrichten, nur ein bisschen, ein paat blümchen pflanzen, eine Kerze aufstellen, denn wenn ich mein grab giese kann ich bei dem anderen auch schnell eben drüber giesen.

Ich dank euch für die Antworten und wünsch uns allen noch viel viel kraft.

Meine FG ist jetzt ein bisschen über 3 Monate her, und ich weiß noch nicht genau ob es geklappt hat, oder nicht. Selbst wenn nicht dann kommt irgendwann die Zeit.

Fühlt euch alle gedrückt.

Beitrag von hannah.25 20.03.10 - 12:03 Uhr

liebe nicole,

erstmal freut es mich, dass es dir gut geht, dass du mit einem lächeln zu deinem sternchen gehen konntest und dass du dort am grab einen ort gefunden hast, wo du richtig verbunden mit ihm bist. das ist super toll!!
dein sternchen wird ganz stolz auf dich sein!

es macht mich traurig, wenn ich lese, wie schlecht manche kindergräber gepflegt sind. natürlich fragt man sich, wieso das so ist. immerhin pflegt man das eigene grab ja auch, damit es die sternchen gut haben.
aber dass es manche eltern nicht können, kann mehrere gründe haben. entweder haben die eltern einfach keine kraft. es ist für viele eine bewährungsprobe auf den friedhof zu gehen. mir geht es auch so.
oder sie sind weggezogen. das kann nämlich auch schnell sein.
das ist genau der grund, warum unsere beiden kinder in einem urnensammelgrab bestatt sind. wir sind beide nicht von hier, können daher nie garantieren, dass wir hier bleiben und ich könnte den gedanken nicht ertragen, dass unsere kinder in einem herunter gekommenen grab liegen.
das urnengrab wird vom friedhof gepflegt und doch können wir immer zu ihnen, wissen, wo sie da genau liegen und können ihnen blumen bringen, wenn uns danach ist.
daheim haben wir eine schöne gedenkecke mit zwei engeln, teelichtern und immer frischen blumen.

was du nun tun kannst, weiß ich nicht. wenn es dich wirklich so sehr belastet, dann geh doch zur friedhofsverwaltung. vielleicht können sie dir weiterhelfen. einfach so pflegen wirst du das grab sicher nicht dürfen.
aber es ist schön, dass du dir darum gedanken machst!

liebe grüße
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen