Milchschorf an den Augenbrauen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mine80 19.03.10 - 11:07 Uhr

Hallo!

Meine Tochter (6 Wochen) hat leider mit Akne zu kämpfen, ist aber prinzipiell schon besser geworden.
Nun hat sie seit ca. 5 Tagen an den Augenbrauen einen Ausschlag, der aussieht wie leichte Verkrustungen. Das ist aber wirklich nur auf die Augenbrauenpartie begrenzt.
Könnte das Milchschorf sein?
Habe nämlich gelesen, dass sich dieser eher auf die Kopfhaut und die Wangen begrenzt. Aber Fachliteratur und Wirklichkeit weichen ja doch öfter voneinander ab.
Wenn ich sie eng an mit trage (Tragetuch) reibt sie sich auch öfter das Gesicht an mir, als ob sie da einen Juckreiz hat.

Ich selbst habe leichte Neurodermitis, was damals auch an den Augenbrauen begann. Von daher bin ich etwas nervös gerade, will aber jetzt nicht unbedingt gleich dem Arzt die Tür einrennen.

LG
mine80

Beitrag von sunflowersche 19.03.10 - 11:18 Uhr

Hallo!

Also unser Sohn hatte auch Milchschorf an den Augenbrauen und gaaaanz viel am Kopf.Meine Hebamme meinte, es könnte überall auftreten, wo eben Haare wachsen... An den Augenbrauen ist es relativ schnell weg gegangen, als ich Linola Fett Creme drauf geschmiert habe... Für den Kopf habe ich das Milchschorfgel in der Apotheke geholt und es ist nun fast weg (er ist inzwischen 7 Monate alt).

LG
:-)

Beitrag von erdbeere2410 19.03.10 - 11:48 Uhr

hallo!

hatte meine Kleine auch... an den Augenbrauen war es innerhalb von ein paar Wochen weg...
Am Kopf hat sie bis heute auch noch Milchschorf... ich hab bis jetzt noch nie was drauf getan um das weg zu bekommen... sie wird einmal in der Woche gebadet und dann gehen wir mit einem nassen Waschlappen ein paarmal drüber... ein paar Tage danach hängen dann immer ein paar abgefallene Krusten im Haar... die entferne ich dann... ansonsten geht das von alleine weg ist ja schließlich auch von alleine gekommen... achja, meine Kleine wird bald 10 Monate alt...

Lg
Daniela und Linda *28.05.2009

Beitrag von yvonnediesonne 19.03.10 - 12:01 Uhr

Mein Anton hat auch Milchschorf an den Augenbrauen und das schon seit einigen Wochen. Meine Hebi meint, wir sollen nichts "draufschmieren". Unbehandelt geht es am schnellsten weg...na ob das wohl stimmt?!?

Beitrag von mine80 19.03.10 - 12:03 Uhr

Hm, ich habe jetzt 2 x am Tag was drauf geschmiert.

Beitrag von hope001 19.03.10 - 12:37 Uhr

Mein Kleiner hatte auch Milchschorf in den Augenbrauen und mit Linola-Fett-Salbe aus Apotheke war das in 1-2 Tage weg.


LG, Hope mit Finn 18 Wochen

Beitrag von hope001 19.03.10 - 12:39 Uhr

Ganz vergessen. 1-2 die Woche weiche ich Finns Kopf ca. 30 Minuten mit Avene Michschorfgel ein und bade ihn dann.
Der Milchschorf wir von Mal zu Mal weniger.

Beitrag von yorks 19.03.10 - 12:37 Uhr

so fing es bei louis auch an. meine kinderärztin hat mir vaseline verschrieb, es hilf gut. louis hat es dann auch auf dem kopf ganz schimm bekommen. häufig bekommt er auch rote stellen im gesicht, die gehen aber sehr gut mit der vaseline weg.

da neurodermites bei dir in der familie liegt würde ich doch mal den kinderazt befragen, milchschorf ist manchmal die vorstufe, deshalb nennt man es auch säuglingsneurodermites.

#blume

Beitrag von stefkad 19.03.10 - 13:03 Uhr

Meine Kleine hatte auch Milchschorf an den Augenbrauen, wir haben einfach Weleda-Pflegeöl draufgeschmiert und einziehen lassen, dann mit einem Tuch einfach abwischen, ging bei uns so ganz gut weg!