Sooooo gefrustet, brauche Aufmunterung!!! *SiLoPo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von vonnimama 19.03.10 - 11:28 Uhr

Hallo ihr lieben Mitkuglis,

ich bin dermaßen gefrustet, das glaubt ihr gar nicht! Und das nur wegen meinem Männe! Ok, er arbeitet viel, ist viel unterwegs und ich bin mit den beiden Kids den ganzen Tag bis 20.00 Uhr alleine. An sich auch kein Problem. Aber dann beschwert er sich gestern bei mir, mit mir sei nichts mehr los, ich würd ja voll früh ins Bett gehen, wie wär's mit Spieleabend oder nochmal schön kochen zusammen. Echt, ich hab mittags schon gekocht und abends wirklich keine Lust, mich um 20.30 Uhr nochmal an den Herd zu stellen und stundenlang exquisite Mahnzeiten zuzubereiten. Er verstünde gar nicht, warum ich so fertig sei. Ich sei doch schließlich nur schwanger, nicht krank!!! Und es sind doch auch noch locker 7 Wochen bis zur Entbindung, alles easy going und noch nicht mühsam! Bitte, ich musste mich wirklich rumdrehen und aus dem Wohnzimmer flüchten, sonst hätte ich angefangen zu #heul

Nicht genug davon. Um 00:45 Uhr weckt er mich!!!! Wo ich eh schon totale Schlafprobleme hab und der Kleine sowieso meist um 03.00 Uhr zu uns kommt und mich nochmal weckt. Er hat Rückenschmerzen! Ooooh, der Arme! Meine Schmerzen im Bauch werden auch ständig ignoriert. Fazit: Er hat mich bis ca. 05.00 Uhr wach gehalten durch seine Rumstöhnerei, wie doll es doch weh tut, Rumwälzerei im Bett, um 3.00 Uhr hat er sich ein Vollbad eingelassen, ständig durchs ganze Haus getrampelt, die Kinder dadurch wach gemacht und ich durfte mich drum kümmern. Vorhin war er beim Doc. Alles in Ordnung, kein Bandscheibenvorfall oder so. Halt einfach Rückenschmerzen, wie jeder sie mal hat. Jetzt liegt er selig süß schlummernd im Bett und ich darf (nach insgesamt 2 h Schlaf) hier aufräumen und putzen, weil die "Große" Sonntag 6 Jahre wird und Halli-Galli angesagt ist. Hab schon wieder einen ganz harten Bauch und hab mich deswegen jetzt mal kurz hingesetzt.

Stelle ich mich wirklich so an? Ist meine Schwangerschaft denn gar nix besonderes??? Bin den Tränen nahe und musste einfach mal meinen Frust ablassen .... *heul

Sorry!

Liebe Grüße an euch alle und einen hoffentlich besseren Tag ...

Yvonne

PS. Eigentlich ist mein Mann wirklich ok, aber die letzten 2 Tage könnte ich ihn echt gegen die Wand klatschen. Weichei!!! ;-) #heul

Beitrag von babe2006 19.03.10 - 11:31 Uhr

Hallöchen,

also sorry, so sind Männer halt mal...

ämmm aber warum legst du dich nicht auch einfach hin... bis sonntag sind noch 2 tage...aufräumen kannst du später oder morgen auch...

also wenn ich heute schon aufräumen würde, weil sonntag besuch kommt, müsste ich das morgen abend sowieso nochmal machen...

bei uns ist jeden Tag Halli Galli...


Beitrag von vonnimama 19.03.10 - 11:37 Uhr

Ich finde nicht, dass man pauschal sagen kann, dass mÄnner nunmal so sind. Es gibt auch Männer, die streicheln FREIWILLIG das Baby-Bäuchlein, aber vielleicht ist das beim 3. Kind auch nicht mehr ganz so doll ausgeprägt.

Klar muss ich morgen nochmal aufräumen und übermorgen, nur würd ich's heute nicht machen, würde ich übermorgen gar nicht mehr klarkommen in dem Chaos.

Unglaublich, oder? Aber auch ich bin müde nach nur 2 h Schlaf. Ich kann mich leider nicht hinlegen, oder was mache ich mit den Kids? Soll ich sie 3 h vor den Babysitter Fernseher parken?

Einfach hinlegen ... man, das wär mal was!!!!!!! #rofl

PS. Die Große ist heute auch hier, weil ich sie nicht in den KiGa bringen konnte, da Männe ja beim Doc war mit dem Auto und wir nur ein Auto haben. Er fährt sonst immer mit der BAhn zur ARbeit. Ich bin froh, dass sie da ist, denn so kümmert sie sich noch ab und zu um ihren kleinen Bruder.

Beitrag von aerlinn 19.03.10 - 11:33 Uhr

Hey,


Du schreibst, dass du dich umgedreht hast und geflüchtet bist, weil du sonst geweint hättest.....hm....das versteh ich nicht. Warum hast du nicht geweint? Zeig ihm doch ruhig, was in dir vorgeht, erklär ihm deine Lage/ deine Sicht der Situation, ohne Vorwürfe o.ä.
Ich finde es nicht nett, wie er sich verhält, und wie soll er dich verstehen, wenn er nicht um deine Sorgen und Probleme weiß?


Gruß, Aerlinn

Beitrag von vonnimama 19.03.10 - 11:40 Uhr

Ja, da hast du recht. Habe ich auch schon drüber nachgedacht. Aber in dem Moment wollte ich keine Schwäche zeigen, klingt doof, oder? Ich weiß ...

Ich weine dann, wenn ich für mich alleine bin. Nach außen versuche ich immer, stark zu sein. Aber ich merke grad, dass ich das gar nicht immer so gut im Griff hab.

Beitrag von verruecktewelt 19.03.10 - 11:48 Uhr

also, ich finde, aerlinn hat recht! es hat nichts mit schwäche zeigen zu tun, wenn man seinem partner sagt, wie man sich fühlt! im moment hat mein freund auch nicht immer das richtige feeling, aber wenn ich ihm das sage, dann ist er immer ganz einsichtig #huepf obwohl seine einsicht leider auch nicht gerade lange anhält :-( klar sind wir etwas empfindlicher als sonst, aber ich finde, da haben wir auch ein "recht" drauf. und ich finde auch, dass schwangerschaft was besonderes ist! also sag ihm, wenn dich was belastet - andererseits: sei auch nicht zu hart zu ihm... männer sind eben weniger belastbar, sonst würden sie die kinder kriegen und nicht wir :-p

LG
verrücktewelt

Beitrag von vonnimama 19.03.10 - 11:53 Uhr

#danke

nehme mir deine worte zu herzen. vielleicht hast du recht! mal ganz in ruhe quatschen ohne vorwürfe und zu hart zu sein ...

und schwanger zu sein ist was ganz besonderes! :-)

Beitrag von sternchen397 19.03.10 - 11:36 Uhr

Du Arme#liebdrueck
Schaff dir kleine Ruhepausen im Alltag, an denen du ''LMAA'' sagen kannst und mal abschaltest. Denk an deinen kleinen Wurm.
Ich würde das deinem Mann mal genauso sagen, wie du es hier geschrieben hast, dann wird er vllt mal wach und entlastet dich etwas.

Gute Besserung!

Beitrag von vonnimama 19.03.10 - 11:42 Uhr

#danke

Hab auch schon überlegt, einfach übers Wochenende (nicht dieses, denn da ist ja Kindergeburtstag) mal abzuhauen und er soll zusehen, wie er klarkommt. Aber letztendlich tun mir dann die Kurzen leid, denn die können ja nix dafür.

WEnn ich mit meinem Mann drüber spreche, fühlt er sich immer direkt angegriffen. Er meint, ich würde es nicht erst nehmen, wenn er krank ist. Dabei geht gerade er auf meine SS gar nicht ein. NImmt es als total normal hin und ich soll mich nicht so beklagen.

Beitrag von erniebird 19.03.10 - 11:37 Uhr

Ja ich kann dazu auch nur sagen: typisch Mann. Tief durchatmen und weiter gehts. ;-) Aber heute Nacht hätte ich ihm wahrscheinlich in die Hölle geschickt wenn er mich weckt weil ihm der Rücken weh tut. :-[ Weichflöte! Gut das wir Frauen die Kinder bekommen.

Alles Gute weiterhin und Kopf hoch!

Beitrag von vonnimama 19.03.10 - 11:45 Uhr

Weichflöte ist gut :-) Da kann ich endlich mal wieder lächeln ... Hab ihn innerlich auch schon als totales Weichei bezeichnet. Du kannst dir echt nicht vorstellen, wie er rumgestöhnt hat. Wirklich gut, dass Männer keine Kinder bekommen müssen. Die würden das wahrscheinlich gar nicht überleben. Mich ärgert es halt nur, dass er auf meine Wehwechen gar nicht eingeht - bist halt schwanger, kommt dann nur. Toll!!! Und ich beklage mich wirklich nicht so schnell, sondern nur, wenn es mir echt dreckig geht.

Beitrag von aerlinn 19.03.10 - 12:03 Uhr

:-)

Ehrlich gesagt kann ich diese Empfindung gut nachfühlen. Mein Mann ist in der Regel nicht so empfindlich. Aber manchmal hat er so Wehwehchen, da weiß ich echt nicht mit umzugehen. Dann jammert er rum, wegen ner Kleinigkeit. Da fühle ich mich etwas verunsichert.
Aber auch da muss ich sagen, es hilft, wenn ich ihm das dann sage. Ich sag ihm dann ganz direkt, dass ich nicht weiß, wie ich mit ihm umgehen soll, und dass er für mich eigentlich der starke Part in unserer Beziehung ist. Wenn wir darüber geredet haben und er merkt, dass mir seine Schmerzen (ich hab ja keine Ahnung wie schlimm es WIRKLICH für ihn ist) nicht egal sind, dann hört er oft auch schon mit dem Jammern auf ;-)

Also: einfach mal ansprechen!

Beitrag von vonnimama 19.03.10 - 12:14 Uhr

Ja, vielleicht sollte ich das genauso machen wie du. Ausprobieren kann ich es ja mal. #danke für den Tipp!

Beitrag von nayita 19.03.10 - 11:46 Uhr

Also wenn es wirklich so ist wie du es schilderst übertreibst du nicht. Ist eben einfach einfach typisch Mann!!! Ich glaub die können die Strapazen einer SS auch überhauptnicht nachvollziehen und genau so ist es auch beim "so ein bisschen Haushalt und Kindererziehung". Schade dass man nicht mal für ein paar Tage tauschen kann :-p

Ansonten pass auf jeden Fall auf dass du dich nicht wirklich noch zu viel stresst. Lass lieber mal was liegen und wenn es deinen Mann stört soll er es wegräumen. Und vielleicht kannst du ja am Wochenende einen Mittagsschlaf einlegen und dann bist du evtl. nicht sooo müde und es klappt mit dem Spieleabend. (Kochen muss ja nicht sein, könnt ja evtl. was bestellen oder so)

LG #blume

Beitrag von vonnimama 19.03.10 - 11:59 Uhr

#danke für deine Antwort und dein Verständnis. Dachte schon, ich reagiere über.

Werde mir deine Worte zu Herzen nehmen!

Beitrag von faehnchen77 19.03.10 - 11:49 Uhr

Nimm Dir doch mal ein Stündchen Auszeit am Wochenende wenn Dein Mann da ist. Und warum hat die Kleine heute morgen nicht zum Kiga gebracht?

Lg Dani

Beitrag von vonnimama 19.03.10 - 11:55 Uhr

Ja, ich glaube, das werde ich mal machen mit der Auszeit.

Ich konnte sie nicht in den KiGa bringen, weil er mit dem Auto beim Doc war und wir haben nur ein Auto, da er sonst immer mit der Bahn zur Arbeit fährt. Da hab ich mich auch schon wieder drüber aufgeregt ... er hätte sie ja mitnehmen können in die Stadt. :-(

Beitrag von nele27 19.03.10 - 11:49 Uhr

Moin,

dann lass das Putzen doch bleiben! Perfekter Haushalt, schwanger und dann auch noch ausgeruht und gut drauf funktioniert halt nicht.

Ich würde ehrlich gesagt lieber mal n Spieleabend einschieben und dafür nicht die perfekte Hausfrau sein. Und kochen kann ja auch Dein Mann, wenn er das abends gern hätte...

Alles Gute!
Nele
6. SSW

Beitrag von vonnimama 19.03.10 - 11:57 Uhr

Wenn ich das so lese fühle ich mich ja schon wie die Bree aus den Desperate Housewifes ;-)

So perfekt bin ich wirklich nicht ... Normal halt.

Beitrag von kimben 19.03.10 - 11:50 Uhr

hu hu !!!

fühl dich erst einmal#liebdrueck !

kenn das auch !ich hab noch 9 wochen und hab mich grad wahnsinnig drüber aufgeregt das ich einkaufen war,vor de rtür keinen parkplatz gefunden hab und jetzt mit sack & pack die bis nachhause schleppen durfte!
hab mein männe angerufen und er meinte"hättest du ja im auto lassen können"...Klar !tiefkühlsachen im auto lassen!
hab ihm gesagt das ich jetzt für 4 personen alles geschleppt habe und nur die getränke noch im wagen sind-macht er dann später(das sagt er jedes mal und ich doofe kuh fahr dann tagelang die flaschen durch die gegend!)...
hab ihm gesagt das mich im moment alles ankotzt!sagt er doch zu mir:"hätten ja heut nachmittag einkaufen könne"....
sagte ich: "klar,du mußt nachher noch holz ausliefern und danach wolltest du im garten den rückschnitt wegbringen"(kenne das szenario zu genüge-wenn wir dann gefahren wären hätte er ne schnute bis nach irgendwo gezogen,weil ich "seine" pläne durchkreuze)!

meine schwiegereltern kümmern sich auch nicht um unsere kids-aber das versteht mein mann dann auch nicht wenn ich dann sag das ich die nicht im kh sehen will...logisch oder?seit 5 jahren reg ich mich drüber auf und jetzt fangen die schon an zu planen,"wenn die kleine dann mal bei uns schläft.."ne,wird sie nicht!die großen haben sie bisher auch nicht interessiert und wenn wir mal nen termin haben müssen wir immer bitte bitte machen(meine eltern arbeiten noch & wohnen weiter weg).zeit für uns kennen mein mann und ich gar nicht mehr-.......
viellecht bin ich im moment auch nur zu empfindlich...keine ahnung....

weiß nur das ich mich schön die tage im kh ausruhen werde,ehe der stress dann zuhause losgeht.!
sollen mich ja nicht früher entlassen:-)

du siehtst,bist nicht die einzige mit einem mann der nicht versteht oder verstehen will...

lg& alles gute für deine geburt!

simone

Beitrag von vonnimama 19.03.10 - 12:03 Uhr

Hallo Simone,

du glaubst gar nicht, wie sehr mich deine Worte grad trösten!!! Geteiltes Leid ist halbes Leid! Kenne das mit den Einkäufen. Ich mache es jetzt so, dass ich nur noch die TK- und Kühlschranksachen schleppe und den Rest lass ich demonstrativ im Beifahrerfußraum oder Kofferraum liegen. Meist tragen die Kinder und ich es dann etappenweise rein (nach jeder Fahrt etwas). Aber die Flaschen liegen auch meist tagelang im Auto rum.

Ich hab auch schon grad zu meiner Großen gesagt, dass ich die Höchstdauer im KH bleiben werde. Ich brauche einfach mal Erholung ;-) Je länger, desto besser. Und wehe, wehe, wehe die schlagen eine vorzeitige Entlassung vor ... denen erzähl ich was. ;-)

#liebdrueck

Wir Frauen müssen zusammenhalten, dir auch Kopf hoch!!!!

Beitrag von kimben 19.03.10 - 12:10 Uhr

:-D
man hat´s nicht leicht,aber leicht hat´s einen(sagte meine mom immer)....#rofl

nehm mir grad hier ne auszeit bevor ich gleich die beiden jungs abholen muß(könnte auch mein mann,hat heut eher schluss,aber der steht dann líeber demonstrativ in der küche,so nach dem motto"was gibt´s heute")

wünsch dir alles liebe !und nutz die tage im kh!!!#klee

simone

Beitrag von vonnimama 19.03.10 - 12:17 Uhr

An den ganzen alten Sprüchen ist doch komischerweise ein wahrer Kern.

MÄNNER #rofl demonstrativ in der Küche stehen, statt sich nützlich zu machen. Ich sehe, du hast auch so ein Exemplar erwischt ;-)

Wenn ich im KH bin, denk ich an dich. Und nachher schreiben wir ein Buch über unseren KH-Kur-Aufenthalt.

Ich weiß nur jetzt schon, dass wir danach einen Saustall haben werden ...

Beitrag von kimben 19.03.10 - 15:18 Uhr

#rofl

das mit dem buch ist ne gute idee:-D

kann man sogar noch geld mit machen...

das mit dem saustall hab ich jetzt mal nicht gelesen:-)
aber ich hab mir fest vorgenommen einfach mal fünf gerade sein zu lassen-was nicht geht,geht nicht!
ich bekomm dann hier immer die krise-aber kann mich schlecht nach der geburt um 3 kinder,einen hund und ein drittes großes kind kümmern!

dann soll er doch meckern-soll mir dann mal zeigen das er es besser kann(wenn er mal frei hat,macht er nämlich trotzdem nix).
soll mir mal zeigen das er auch ein kleines ,erfolgreiches familienunternehmen führen kann;-)

meld dich mal wenn du es geschafft hast!

lg

simone

Beitrag von estrela69 19.03.10 - 12:26 Uhr

Also ehrlich? Ich wäre komplett ausgerastet!!! Natürlich ist eine SS keine Krankheit, aber ich hätte ihm mal vorgeschlagen MIT seinen Rückenschmerzen noch einen Sack mit mindestens 12 kg vor sich herzutragen!! Tag und Nacht. Was denn, was denn??? Nicht rumnörgeln, der Herr!

Meiner ist auch Mitschwanger, aber wenn´s mir zuviel wird, dann geige ich der Meute hier mal meine Meinung und drohe mit Arbeitsboykott - dann wissen die, was das heißt -> kein Essen, keine Wäsche waschen, Gestank durch den Meerschweinchenkäfig, den ich auch nicht putzen werde, etc. Und ich kenne da keine Gnade, da bleibe ich eisern.

Am Ende der Schwangerschaft ist alles einfach super anstrengend und ich finde, ein bißchen Rücksicht und Unterstützung ist das Mindeste, was man erwarten kann. Was ist dann mit Wochenbett?? Fällt auch aus wegen Rückenschmerzen???

Also rede mal in einer ruhigen Minute mit ihm um lege ihm Schwangerschaftsbücher vor. Ist wohl eher Informationsmangel.

Alles Gute,

Chrissi#klee

  • 1
  • 2