Magenen/speiseröhrenentzündung durch Galle/magenreflux?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von berkiii 19.03.10 - 11:34 Uhr

Hallo!

Mein Leben ist seit 6 Wochen die Hölle! Angefangen hat es mit Ekel vor Essen,dann Magenschmerzen ect.Übelkeit,mittlerweile kommt mir die Gallenflüssigkeit den Hals hoch.

Da ich noch stillte,konnte ich erstmal nichts nehmen. Nach einigen Untersuchungen,obwohl ich keine Galle mehr habe,hat man nun doch entzündungsherde festgestellt ohne histologischen Befund.

Ich bin fertig,ich kann so gut wie gar nichts mehr essen.
Ich fühle mich richtig krank,und habe Angst,dass ich vielleicht noch ins Krankenhaus muß.Habe gestern Medis
verschrieben bekommen,die in 4-5 Tagen gewirkt haben sollten.Mein ganzer Brustkorb brennt,hab immmer wieder gallenreflux.

Hatte jemand das schon mal? Wie wurde behandelt,wie lange hat es gedauert.Diese latente Übelkeit gibt mir den Rest.

Vielleicht hat jemand ähnliches erlebt,und kann mich ein bisschen trösten,denn ich kann nicht mehr.

Lg,Belle

Beitrag von optimisma 19.03.10 - 12:31 Uhr

Hallo!

hast Du Dich auf Helio Bacter testen lassen? Das sind Bakterien, die im Magen leben und solche Beschwerden verursachen können.

Wenn dieser Befund negativ war, dann kannst Du erst mal folgendes machen: Regelmäßig kleine Portionen essen, Entspannungsübungen, abends nichts mehr essen, damit die Magensäure nicht im Liegen hochsteigt.

Folgende Lebensmittel meiden:Kaffee, Alkohol, Süßigkeiten, Fettiges und Scharfes.

Wenn die Speiseröhre brennt, kannst Du Maloxan, Riopan o. ä. nehmen. Wenn Du noch stillst, tut es auch Heilerde (schmeckt nicht toll, funktioniert aber und hat keine Nebenwirkungen!)

Versuch mal Kamillentee oder Magen-Darm-Tee.

Gute Besserung!

O.