Wie oft essen eure 2 Jährigen was?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mausebaer86 19.03.10 - 11:57 Uhr

Hallo,

wie oft bzw wieviele Mahlzeiten essen eure 2 jährigen am Tag? Ich hab das Gefühl, Khira hat nur noch Hunger momentan#schwitz

Wir frühstücken morgens gegen 7.30/8.00, dann ist sie entweder Müsli/Cornflakes, Brötchen oder Brot.

Gegen 10.00 kommt sie an und will Obst oder nen Joghurt, um 12.00/12.30 gibt es Mittagessen- meistens kalt oder Reste vom Vorabend.

Nachmittags isst sie dann auch nochmal Obst oder mal Kekse oder so und um 18.30 gibt es bei uns Abendbrot, da kochen wir dann warm.

Ist das bei euch auch so? Ist das ok so oder isst sie zu viel ?#gruebel

Sie war vor 3 Wochen richtig krank und hat kaum gegessen (Bronchitis und Magen-Darm) und hat dann 1 kg abgenommen, ich glaub das futtert sie sich grad wieder drauf#schwitz

Erzählt doch mal wie es bei euch ist.

LG Maike mit Khira (*Nov 2009) & Alea (*Dez 2009)

Beitrag von sunshine7505 19.03.10 - 12:23 Uhr

Hallo,
Sebastian ist 21 Monate alt.
Er isst:
morgens 2 Scheiben Brot mit Wurst oder Marmelade
mittags 2 Kinderteller voll warmes Essen (Nudeln, Kartoffel, Fleisch, Fischstäbchen...) und Rohkost
nachmittags 2-3 ganze (!) Teile Obst (also Kiwi, Banane, Apfel), 2 Kekse oder was anderes Süßes (das ist aber rationiert, er würde Unmengen davon essen wenn man ihn lassen würde - er isst z.B. beim Kindergeburtstag 3 Muffins und trinkt einen halben Liter Saft dazu)
abends 2 Scheiben Brot mit Wurst oder Marmelade
ca 1/2 Liter Kakao und Wasser über den Tag verteilt.
Es ist Wahnsinn, er stopft alles in sich rein. #gruebel Er ist allerdings ein ganz Kleiner Zarter, schon immer. Kein Gramm Speck hat er dran. #kratz Also lass' ich ihn essen. Ich nehme allerdings meistens was zum Essen mit, auch wenn wir zum Kaffee etc. eingeladen sind, weil es mir peinlich ist wenn meine Kinder den andern alles wegessen. #hicks
LG Katja mit Julia (fast 5) und Sebastian (21 Monate) #sonne

Beitrag von kruemlschen 19.03.10 - 12:41 Uhr

Hallo,

Dominic hat Phasen da isst er wie ein Scheunendrescher und auch wieder welche, da isst er wie ein Spatz.

Im Normalfall:

morgens noch zu Hause so gegen 06:45 Uhr
- einen Joghurt oder Brot oder auch mal nur bissl Apfel oder Gurke

KITA 08:30 Uhr:
- Müsli mit Obsmuß und Naturjoghurt, dazu ein bissl Apfel (oder auch nicht) und ab und an auch mal statt dem Müsli einen Joghurt

Mittags KITA 11:15 Uhr:
was eben gekocht wird + Nachtisch

Nachmittags KITA 14:30 Uhr:
Brotzeit, also eben ein Brot mit dem was ich so da hab dazu dann Gurke oder Tomate, Paprika, ein Ei, rest vom Apfel mal einen kleinen Fruchtzwerg usw.

Abends so gegen 17:30/18 Uhr:
je nachdem ob ich Lust habe zu kochen noch mal warm oder eben nochmal Brotzeit.

Meistens bringt er was von der KITA wieder mit heim, selten isst er wirklich alles auf.

Am Wochenende fällt das 1. Frühstück allerdings aus, denn da schlafen wir ja länger und somit hat er nur 4 Mahlzeiten und es verschiebt sich alles etwas nach hinten außer dem Abendessen.

Ich finde 4-5 Mahlzeiten am Tag (3 Große und 1-2 Kleine) für Kinder in dem Alter richtig und auch nicht zu viel. gesunde Kinder holen sich was sie brauchen und hören auch auf zu essen wenn sie satt sind (Süßigkeiten selbstverständlich ausgenommen, mein Sohn würde auch locker 3 Kugeln Eis verdrücken wenn ich ihn ließe...)

LG Krüml

Beitrag von virginiapool 19.03.10 - 12:41 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von knuffel84 19.03.10 - 12:47 Uhr

Hallo Maike,

Ben Luca isst zum Frühstück meistens 1/2-1 Scheibe Brot mit Fleischwurst, dazu Milch oder Wasser. Vormittags gibt es dann Joghurt, Obst oder Brezel. Mittags bekommt er warmes Essen, Nachmittags auch nochmal Obst oder etwas süßes und Abends isst er nochmal bei uns mit!

LG
Jasmin

Beitrag von mausebaer86 19.03.10 - 13:01 Uhr

Na dann ist es ja doch noch ok#schwitz Klar gibts Tage, wo sie schlecht isst aber momentan "frisst sie uns die Haare vom Kopf"#schein:-p Andauernd hört man "Mama Khira Hunger"#schwitz

Beitrag von lihsaa 19.03.10 - 14:17 Uhr

Jetzt musste ich doch erstmal nachschauen, wie du im November und Dezember des Gleichen Jahres Kinder bekommen konntest - dachte schon Zwillinge über Mitternacht... #rofl

nee, mal ernsthaft: Linnéa ist auch zwei Jahre alt und wenn es nach ihr ginge, dann könnte sie den ganzen Tag essen. Oder besser: naschen!

Wir frühstücken um halb acht, um 10.00 gibts dann noch mal einen Joghurt... Mittagessen variiert je nach Schläfchen-länge. Etwa 13.00 Uhr. Nachmittags... am liebsten Kuchen oder sowas... meist gibts dann nur Banane (oder gar nichts). Abendessen um 18.00 Uhr...

denke, bei Euch ist alles ok. Ein gesundes Kind isst eigentlich nur soviel, wie es auch braucht. Es sei denn, das Essen ist mit versteckten Kalorien gespickt...

Ich glaube, das ist schon alles gut so...

lg, Kathrin mit Lotta (7 Jahre), Linnéa (2) und Lasse (10 Monate)

Beitrag von mausebaer86 19.03.10 - 14:42 Uhr

Ahhh ich hab mich mal wieder verschrieben#schein

Naja hier gibts auch mal so Sachen wie Pommes oder wir essen auch mal bei BK oder McDo aber halt alles nur ab und zu-sonst achte ich schon darauf, was es gibt.

Komischer Weise mag Khira viele Gemüsesorten roh lieber als warm im Essen zb Paprika, Zucchini, Tomate....

Beitrag von lihsaa 19.03.10 - 14:50 Uhr

gar nicht so ungewöhnlich - ich finde, manche Gemüse werden beim Kochen ein bisschen bitter... und die Konsistenz lässt auch zu wünschen übrig.

Linnéa isst derzeit alles nur püriert (wahrscheinlich wegen des kleinen Bruders...) :-( das finde ich voll blöd, aber nun ja. Hauptsache sie isst was (eigentlich ist sie nämlich ziemlich mäkelig mit dem Essen und phasenweise hat sie über Tage gar nichts gegessen...)
Aber naschen könnte sie dauernd, und das geht ja nun mal gar nicht.
Am liebsten isst Linnie Buchstabensuppe - aber das geht auch nicht.
Tja, armes Kind! #schein

Beitrag von kathrincat 19.03.10 - 15:03 Uhr

ja ist bei uns auch so, zwischen durch noch was süsses,obst oder eis.

Beitrag von hedda.gabler 19.03.10 - 21:50 Uhr

Hallo.

Speiseplan meiner Kleine (wird Ende Mai 3 Jahre alt):

nach dem Aufstehen eine Milch (300 ml Kuhmilch, manchmal Kindermilch)

in den Rucksack für die Tagesmutter kommt als Frühstück oder als Snack nach dem Mittagsschlaf:
- eine Stulle (eine Scheibe Brot zusammengeklappt) mit Leberwurst, Bärchenwurst oder Marmelade, je nach Lust und Laune)
- ein, zwei Extras: Ferdi-Würstchen, Käse-Würfel oder Babybell, ein gekochtes Ei
- 1 Joghurt
- Obst: Birne, Apfel, Marmelade
- Mini-Brezeln, Dinkel- oder Sesamstangen, Cracker oder ähnliches

Mittags kocht die Tagesmutter frisch oder eben ich am Wochenende

Unser Abendbrot ist ganz unterschiedlich, mal kalt mit Aufschnitt, mal was warmes ... manchmal mag meine Kleine aber auch nur ne Milch und zur Zeit muss es immer ein "Kekse-Joghurt" sein, also ein "Joghurt mit der Ecke" von Müller, die sie sich selbst im Supermarkt aussucht.

Ich bin aber gerade nachmittags wenig dogmatisch, so dass es auch zwischendurch was sein darf, auch mal mehr ... finde es nicht schlimm, wenn sie abends dann nicht mehr so viel will.
Sie darf sie auch selbst bedienen ... kommt an alles ran, so dass sie sich auch mal einen Keks oder Gummibärchen nimmt (ich bin der Überzeugung, dass sie es deswegen selten tut, da sie immer dran könnte).

Gruß von der Hedda.