Kind krank - Arzt hat schon zu. Was würdet ihr machen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mysterya 19.03.10 - 12:18 Uhr

Hi ihr!

Wie ich heut erfahren hab, sind wohl ein paar Kinder in Julies Kiga mit Scharlach infiziert worden. Der Kiga ist allerdings groß und in ihrer Gruppe war es auch keiner.

Jedenfalls hat sie seit gestern nachmittag Husten und Schnupfen, aber kein Fieber. Da sie gut drauf war, hab ich sie in Kiga gebracht und dafür als Mittagskind abgeholt. Da hatte sie rote Wangen, wirkte bissl matt.

Aber es war eben auch Mittagszeit, da ist sie immer müde und Fieber hatte sie auch nicht. Und die roten Backen können auch vom Zahnen kommen, denn sie bekommt gerade Eckzähne.

Ihr Kia hat aber nun schon zu, das Wochenende steht vor der Tür. Besuche von Kindern sind und werden nicht geplant und tja....würdet ihr jetzt ins KH fahren, um zu gucken ob es Scharlach ist oder das We abwarten?

Wäre Scharlach denn schlimm? Bräute ich bestimmte Medikamente?

Ich hab massig Hustensaft, Schnupfenspray, Inhalationsgerät mit Kochsalzlösungen, Fieberzäpfchen da.

Ist natürlich klar, das wenn sie Mo noch krank wäre, dass ich dann gleich zum Arzt gehen würde.

Aber nun? Krankenhaus....ja oder nein?




Beitrag von angelzoom 19.03.10 - 12:28 Uhr

Wenn ich es richtig weiß ist Scharlach doch auch mit Ausschlag (verbessert mich wenn es nicht so ist ;-))

Ich würde nicht ins KH fahren nur weil sie bissle erkältet aber sonst fit ist.

Sollte sie Ausschlag, Fieber ect. bekommen, dann kannst du immer noch zum Notdienst fahren. Aber so wie du das im Moment beschreibst klingt es für mich nicht nach Scharlach.

lg Janette

Beitrag von mysterya 19.03.10 - 12:41 Uhr

Ja seh ich eigentlich auch so, aber die Erziehrin meinte, wo sie doch so rote backen hat und husten und Scharlach im Umlauf ist, sollten wir umbedingt zum Arzt.

Ich glaub bei Scharlach und so komm der Ausschlag immer erst gegen Ende, wenn die Inkubationszeit schon so gut wie vorbei ist...

Beitrag von cokriloke 19.03.10 - 12:49 Uhr

Hallo,

wenn es Scharlach ist, wird es mit einem Antibiotikum behandelt.
Ich würde weiter beobachten, wie sich dein Kind fühlt. Wenn es schlimme Halsschmerzen hat und ne typisch himbeerrote Zunge, dann würde ich zum Notdienst gehen.

Wenn sie sich aber sonst nicht so unwohl fühlt, dann würde ich abwarten.

Grüßle,
Christina

Beitrag von gingerbun 19.03.10 - 13:01 Uhr

Hallo,
ich würde vorerst nichts unternehmen. Zur Not kannst Du am Wochenende ja den Notdienst aufsuchen wenn es wirklich schlimmer werden sollte.
Gute Besserung!
Britta

Beitrag von kruemlschen 19.03.10 - 13:01 Uhr

Tach,

also WENN Deine Tochter dann mal Symptome zeigt, dann könnt ihr ja zum Notdienst fahren, ansonsten würde ich jetzt überhaupt nichts machen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Scarlatina

Hier kannst Du lesen wie sich Scharlach äußert und das was Du schreibst macht mir jetzt ganz und gar nicht den Eindruck.

Gruß Krüml

Beitrag von mikolaus 19.03.10 - 13:01 Uhr

ich würde abwarten. Wenn es dem Kind schlechter geht zum Notdienst. Wenn es so bleibt, am Montag zur Kontrolle zum Kinderarzt. Und wenn es von alleine weg geht, gar nichts machen.

Beitrag von fbl772 19.03.10 - 14:36 Uhr

Scharlach muß mit Antibiotika behandelt werden. Ein unbehandelter Scharlach kann schlimme Komplikationen nach sich ziehen ... am besten mal googeln.

VG
B