Mann hat jeden Tag eine Morgenlatte und befriedigt sich selbst

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von besserises 19.03.10 - 12:57 Uhr

Hallo!

Also ich weiß, Selbstbefriedigung ist etwas normales und jeder tut es. OKAY..

Aber trotzdem muss ich das loswerden..
Ich habe ein 5 Monate altes Baby. Seit Anfang der SS haben wir so gut wie keinen Sex mehr. Während der SS vielleicht 2 Mal und danach auch 2 mal.

Jetzt ist es so: Ich hab wirklich so gut wie nie Bock auf SEX, es klappt auch so gut wie gar nicht weil ich einfach zu trocken bin, ausserdem Stille ich und irgendwie macht es mir absolut keinen Spaß mehr. Ein anderer Grund ist, dass ich nicht hormonell Verhüten möchte und die Aufgabe, Kondome zu besorgen im Moment einfach nicht bei mir sehe. Mein Mann kauft aber keine sei es aus Faulheit, Trägheit wie auch immer keine Ahnung. Er verspricht immer welche zu besorgen, hat es aber bisher nie gemacht.

Jetzt kommt das eigentliche Problem: Ich weiß seit der SS schon das er es sich wirklich bis auf wenige Ausnahmen JEDEN TAG selbst macht. Ich weiß genau wenn er nachts oder morgens aufsteht um "Fernzusehen" ist es wieder so weit. Teilweise sehe ich das Resultat oft in der Wäsche , manchmal aber auch beim plötzlichen rausgehen aus dem Schlafzimmer. ( Ja ich sehe die Unterhosen ob ich will oder nicht wenn ich die Wäsche in die Maschine tue.)

Irgendwie finde ich es ekelhaft. Ich finde es respektlos mir und dem Baby gegenüber. Wenn er danach ins Bad geht und wiederkommt ekel ich mich und möchte nicht dass er das Kind anfasst. Was würdet ihr machen? Ich finde es abartig..obwohl es eigentlich etwas normales ist.

Wir haben einmal draüber geredet und er sagte es täte ihm leid und er würde es abstellen.

Es kommt dann immer dazu, dass ich völlig genervt bin von ihm..ich lass es ihn auch spüren..auch wenn ungewollt..
Was würdet ihr machen?
UNd ist es normal wirklich jeden Tag mit einer Latte aufzuwachen?

danke fürs zuhören

Beitrag von ??? 19.03.10 - 13:11 Uhr

Vielleicht ist er einfach so spitz auf dich und will dich nicht bedrängen???

Hol doch einfach mal selbst Kondome und #sex mit ihm und schau ob er sich trotzdem immer noch jeden Tag selbst befriedigt.#kratz

Ich persönlich finde das nicht normal, ab und zu OK, aber nicht täglich und du es noch mitkriegst...und rede nochmal mit ihm darüber und sage ihm das es dich stört und du es ecklig findest???

Ey hallo, kann er sich nicht damit abfinden das du mal keine Lust hast und sich lieber um euch kümmern? Es muss doch nicht immer Sex sein. Habe selbst ein 9monatiges Baby und wir kuscheln viel mehr als vorher weil ich auch keinen Bock mehr habe#schein...da müssen die Männer durch;-)

lg

Beitrag von besserisess 19.03.10 - 13:18 Uhr

Ja so sehe ich das wirklich auch..ich finde es auch nicht normal..kuscheln ja macht er auch gerne aber meistens steht "er" dann direkt.

Irgendwie kaufe ich aus Trotz nun auch keine Kondome..ich finde das kann er auch mal übernehmen. Vor der SS hab auch ich für die Verhütung gesorgt..

Schrecklich echt :(

Danke für deinen Eintrag
LG

Beitrag von swety.k 19.03.10 - 13:18 Uhr

Mal keine Lust? Sie hatten seit Anfang der Schwangerschaft kaum noch Sex. Wenn das Baby fünf Monate alt ist, sind das jetzt 14 Monate, in denen sie vier mal Sex hatten. Das wäre mir auch zu wenig. Und ich habe auch ein Baby (ok, ist schon älter als Eure) und hatte trotzdem Lust.

Eure armen Männer!

Vielleicht solltet Ihr Euch einfach mal drauf einlassen. Nicht gleich abblocken, wenn der Mann versucht, Euch zu verführen. Laßt es doch einfach mal zu, vielleicht kommt die Lust ja dann.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von ??? 19.03.10 - 13:25 Uhr

Wieso arme Männer?
Meiner wollte in der SS NICHT mit mir Sex haben und ich war dauergeil#heul so und als das Baby da war, war es andersrum...inzwischen nachdem abstillen hat sich alles wieder normalisiert.

Ich denk dein Mann ist einfach spitz auf dich und hält den Druck nicht aus:-p Vielleicht mal Oralsex oder so machen? Muss ja nicht direkt Sex sein wenn du zu trocken bist oder halt mal Gleitcreme benutzen?
Ich war auch extrem trocken und der Gedanke daran das es weh tut machte mich schon lustlos...das geht vorbei und ihr könnt den Sex wieder genießen.

Beitrag von besserises 19.03.10 - 13:28 Uhr

"Meiner wollte in der SS NICHT mit mir Sex haben und ich war dauergeil so und als das Baby da war, war es andersrum...inzwischen nachdem abstillen hat sich alles wieder normalisiert."

HAHA genau so war es bei uns auch :)))

Beitrag von piepmatz306 19.03.10 - 13:31 Uhr

#freu

Beitrag von piepmatz306 19.03.10 - 13:31 Uhr

hab eben mitgelesen und bei uns war es auch so;-)

Beitrag von swety.k 19.03.10 - 13:55 Uhr

<<Meiner wollte in der SS NICHT mit mir Sex haben und ich war dauergeil so und als das Baby da war, war es andersrum..>>

Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Gehst Du nach dem Motto "Damals wolltest du nicht, jetzt will ich nicht, ätschbätsch."?

So ein Schwachsinn!

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von happy_mama2009 19.03.10 - 17:30 Uhr

"Ey hallo, kann er sich nicht damit abfinden das du mal keine Lust hast und sich lieber um euch kümmern?"

Und nur weil SIE keine Lust hat, soll er seine Verstecken und sich dafür schämen??? Außerdem will er sich doch ums Kind kümmern aber sie lässt ihn nicht! Weil sie es ecklig findet.

Und nein, Männer müssen da nicht durch....Frauen müssen sich mal ein bisschen zusammenreissen und sich nicht als den Mittelpunkt der Erde sehen.

Beitrag von swety.k 19.03.10 - 13:16 Uhr

Hallo,

hast Du schon mal überlegt, daß Dein Mann so scharf auf Dich ist, daß er einfach nicht anders kann? Er braucht halt Sex und wenn er keinen haben kann, macht er es sich selbst. Ich hab mir sagen lassen, daß das selbst-machen zwar erstmal den Druck nimmt beim Mann, aber daß es kein wirklicher Ersatz für richtigen Sex ist.

Wie wär's denn, wenn Du einfach mal wieder mit ihm schläfst? Und Du brichst Dir doch echt keinen ab, wenn Du in die Drogerie gehst und Kondome kaufst. Ich wette, Du gehst ohnehin ab und an dort einkaufen wegen Babykram.

Ob's normal ist, jeden Tag mit einer Latte aufzuwachen, weiß ich nicht. Ich kann's mir aber gut vorstellen, wenn der Mann monatelang keinen Sex hatte.

Wenn Dich die Unterhosen anekeln, bitte doch Deinen Mann, Tempotaschentücher zu benutzen. Die kann er dann diskret im Klo entsorgen.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von besserises 19.03.10 - 13:23 Uhr

Hallo Swety,
natürlich breche ich mir keinen ab, aber warum kauft er denn keine? Warum muss ich dafür sorgen, er will doch den Sex..

Ich sehe das irgendwie nicht ein..ist auch einbisschen Trotz bei#wolke

Ja er ist scharf auf mich das zeigt er auch ab und an mal..
die betonung liegt aber auf ab und an..und nich JEDEN TAG!
Bevor ich ss war hatten wir wirklich oft Sex aber da hatte ich das gefühl, gut er muss es nicht jeden Tag haben, das war völlig normal..

aber die SB macht er jeden Tag, da kann doch was nicht stimmen :(((

Ich hab ihn letztens drauf angesprochen und er sagte, dass er grundsätzlich morgens eine Latte hat...schlimm oder???#zitter

Beitrag von ??? 19.03.10 - 13:28 Uhr

Achso eine Morgenlatte hat fast jeder Mann und fast jeder Mann hat auch während des Schlaf einen Ständer.

Hier mal ein Link wieso das so ist:

http://de.wikipedia.org/wiki/Morgendliche_Erektion

lg

Beitrag von swety.k 19.03.10 - 13:41 Uhr

Nö, ich finde das nicht schlimm. Vor allem hat die Morgenlatte nix mit Sex zu tun, sondern mit einer vollen Blase.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von nisivogel2604 20.03.10 - 15:32 Uhr

Ich empfehle dir dringend Nachhilfe in Anatomie. Die Morgenlatte ist nämlich nicht grundsätzlich an sexuelle Energie gebunden sondern an eine volle Blase etc. Davon ab hat JEDER Mann mehrere male in der Nacht eine Erektion um den Penis zu trainieren. Schlimm oder?

Beitrag von badguy 19.03.10 - 13:27 Uhr

UNd ist es normal wirklich jeden Tag mit einer Latte aufzuwachen?

Schlicht und einfach gesagt: Wir sprechen hier von einem normalen biologischen Prozess!

Euer Problem ist doch ein anderes! M. E. bist du zu einem 1000% Muttertier mutiert und hast dein Leben als Partnerin komplett abgelegt! Dein Mann lebt seine Sexualität weiter. Da es keine mehr mit dir gibt, gibt es noch nur eine mit sich selbst.

Ich finde es nicht schlimm, wenn sich Lebensschwerpunkte und Mittelpunkte aufgrund der Geburt des Nachwuchses verschieben auch über einen längeren Zeitraum verschieben.

Ich selbst bin zweifacher Vater und das Sexualleben hat sich in den ersten Monaten sehr reduziert. Nur waren wir beide völlig platt und fanden es mitunter auch ausreichend, wenn man weiß, dass man begehrt wird, der Partner aber einfach zu müde ist.

Was mich abschreckt sind Äußerungen wie ekeln, abstoßen, genervt sein. Ihr Frauen erwartet von uns, dass wir auf eure Unlust und Müdigkeit Rücksicht nehmen, dann akzeptiert bitte auch, wenn wir unser Glück selbst in die Hand nehmen.

Sollte deine Einstellung dauerhaft so bestehen bleiben, sehe ich für eure Beziehung schwarz.

Beitrag von besserises 19.03.10 - 13:32 Uhr

Hallo Bayguy,
ich finds super das mir auch mal ein Mann antwortet.

Ich verstehe gut was du meinst..ich denke mir manchmal auch, besser als wenn er zu einer anderen Frau geht oder so!

Aber ich kann es einfach nicht abstellen, dass mich das total anekelt.. ich hab laaange zeit versucht mir nichts anmerken zu lassen, aber das geht irgendwie nicht..
ich find das einfach nicht schön..

In UNSEREM Wohnzimmer, auf UNSERER Couch und danach noch mit dem Baby spielen..verstehst du mich denn kein bisschen?

Beitrag von besserises 19.03.10 - 13:46 Uhr

Badguy meinte ich natürlich :)

Beitrag von snoopygirl-2009 19.03.10 - 13:52 Uhr

Sicherlich liegt euer Kleines auch mal mit in dem Bett in dem ihr es getrieben habt????

Verstehst du was ich sagen will?

Ich kenne das Ekelgefühl, das hatte ich während der SS, zum Schluss hab ich mir ernsthaft überlegt ob ich ihn nicht liebe oder ob was mit mir nicht stimmt...ich hätte buchstäblich kotzen können wenn er auch nur versucht hat mir nahe zu kommen.

Nach der SS war es genauso schnell weg wie es gekommen war. Vielleicht ist dein Hormonhaushalt noch nicht wieder ausgeglichen?

Beitrag von snoopygirl-2009 19.03.10 - 13:53 Uhr

Ach ja, mein Freund befriedigt sich auch täglich selbst, wir sehen uns nämlich nicht nicht jeden Tag;-)

Beitrag von swety.k 19.03.10 - 13:53 Uhr

Ich bin nicht badguy, aber ich antworte trotzdem. Wieso findest Du es eklig? Findest Du Sex auch eklig? Was hat das mit dem Baby zu tun? Er wird sich ja danach wohl die Hände waschen.

Hast Du es Dir noch nie selbst besorgt?

Und was meinst Du mit "Besser als wenn er zu einer anderen Frau geht?" Das hat doch überhaupt nichts miteinander zu tun. Oder denkst Du auch gleich an einen anderen Mann, wenn Deiner mal keine Lust hat?

Meine Güte, ich versteh echt Dein Problem nicht. Wenn Du nicht mit Deinem Mann schlafen willst, besorgt er es sich eben selbst. Du kannst ihm doch nicht monatelang den Sex verweigern und dann meckern, wenn er seinen Druck abbaut.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von badguy 19.03.10 - 14:41 Uhr

Nee, ich versteh dich nicht, leider kein bißchen. Wenn du mir jetzt schreiben würdest "Er wedelt sich einen von der Palme, wäscht sich nicht die Hände und packt das Babe an!", dann wäre ich sofort bei dir.

Was in dir reagiert so heftig? Der Beschützerinstinkt für das Babe oder die Lustlosigkeit in dir, die du auf den Mann reflektierst? Oder wünschst du dir, dass er sein Glück nicht in die Hand nimmst, sondern dich im Sturm eroberst?

Schon mal mit deinem Gyn gesprochen und die Hormone checken lassen. Alles hat ne Ursache. Und Sweety hat m. E. absolut recht. Es ist ein absoluter Unterschied, ob man selbst Hand anlegt oder die Sexualität gemeinsam auslebt. Das eine ist Druckabbau und die gS ist einfach alles, zumindest für mich!

Beitrag von bibuba1977 21.03.10 - 10:35 Uhr

"Schon mal mit deinem Gyn gesprochen und die Hormone checken lassen."

Wenn ich das richtig gelesen habe, stillt sie noch! Da sind bei vielen Frauen die Hormone noch laengst nicht im Lot... #aha Ich war auch sehr lange noch asexuell durchs stillen.

LG
Barbara

Beitrag von janimausi 19.03.10 - 13:47 Uhr

wäre es dir lieber wenn er dich jeden tag bedrängen würde?
von dir verlangen würde das du mit ihm schläfst und es deswegen streit gibt?

das willst du mit sicherheit nicht.

ich hatte auch die ersten monate nach der entbindung absolut keine lust auf sex, ich hatte zwar auch keinen partner, stand also auch gar nicht im raum, aber man muss doch auch verständnis für den anderen haben...

ok das er es sich auf der couch macht würde ich evtl auch nich grad besonderes reizend finden, aber so lange nix drauf lande3t ist doch noch die welt in ordnung.
und ja es ist normal das er jeden tag mit ner latte aufwacht.
hat mein freund auch auch mitten in der nacht und es hat dann nicht immer was mit sex zu tun.

und warum sollte er euer kind nicht anfassen, nur weil er es sich selbst macht?
er ist doch nicht schmutzig und masturbation ist nix schlimmes oder ansteckendes!
und er wird sich ja wohl nich vor eurem kind einen von der palme wedeln oder sich in die hände wi*** und dann mit dem mäuschen spielen oder??

nur weil du nur noch mutter bist und keine sexualität hast kannst du das gleiche nicht auch von deinem partner verlangen!

Beitrag von carrie23 19.03.10 - 13:49 Uhr

Es ist normal und ich finds nicht schlimm und auch nicht respektlos im Gegenteil.
Er weis dass du nicht willst oder kannst aber er kanns auch nicht rausschwitzen, umso respektvoller dir gegenüber nicht dich zu bedrängen sondern es sich selber zu machen.
Und ja es ist relativ normal jeden Tag mit ner Morgenlatte aufzuwachen und nein ich verstehe dich nicht.
Solang er sich danach die Hände wäscht verstehe ich nicht wieso er SEIN eigenes Kind nicht anfassen darf.

  • 1
  • 2