oh oh

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von -hasi 19.03.10 - 13:53 Uhr

ich hab meiner Maus Karottensaft geholt dachte versucehn wir mal. Sie ist seit dem 13. 4 Monate alt. So nun gestern probiert Stuhl alles super schmeckt ihr gut. NUn erzähl ich das Schwiegermuttern, und die meckert mich gleich an warum ich das pur gebe und nicht mit in die Flasche mache. Kann da nun was passieren? Ihr schmeckt das so oder lieber doch paar löffel in die mIlch mit rein?

Vielen Dank melli

Beitrag von reddevil3003 19.03.10 - 13:56 Uhr

also wir überlegen auch schon die ganze zeit ob wir mal ein wenig beikost anfangen. aber von allen seiten hören bzw lesen wir erst nach dem 4.monat und so werden wir es auch machen.

saft wird unserer erstmal nicht bekommen. erstmal nur wasser und ungesüßten tee...

ich weiss nicht ob da was passiert oder nicht...
bin auch mal auf antworten gespannt.

meiner ist übrigens am 14.3 4 monate alt geworden


LG claudi

Beitrag von leahmaus 19.03.10 - 13:56 Uhr

Pur hast du es ihr gegeben????#schock

Ich kenn das auch nur,das man erst mal ein bisschen was in die Milchflasche dazu gibt!!!

Ob da was passieren kann???
Vielleicht einen wunden Po oder Bauchschmerzen???!!!!

LG Stephie mit Lea u Hanna

Beitrag von -hasi 19.03.10 - 13:59 Uhr

:-(
also wund ist nix und ich hab ihr auch keine flasche voll gegeben so wie bei uns zwei normale schlucke in etwa und heut vormittag auch. Bauchschmerzen hat Lea auch nicht sie hat heut super laune.....

Beitrag von esk 19.03.10 - 14:03 Uhr

also meine kinder kriegen gar keine flasche, wie soll ich das dann machen, mir das in die brust einfüllen? #schein wird wohl nix werden... wenn es ihr schmeckt und nichts tut, dann ist doch alles gut.

meine tochter hat karotten nicht vertragen, das geht wohl erstaunlich vielen kindern so, deshalb soll man nicht mit karottenbrei anfangen, sondern eher mit pastinake oder kürbis. ich denk, das prinzip bei saft ist das gleiche. aber wie gesagt: wenn es deinem kind schmeckt und gut tut, ist doch alles schön!

lg, esk

Beitrag von kiwi-kirsche 19.03.10 - 14:05 Uhr

Du gibts deiner 4 Monate alten Tochter PUREN Karottensaft? Warum?
Frühestens mit 5 Monaten und WENN, DANN doch bitte auf den Löffel, da wo es hiingehört...und auch nicht in die Flasche, denn da gehört nur Milch und Wasser rein....

Beitrag von yvka1 19.03.10 - 14:45 Uhr

Hallo!

Es gibt Karottensaft, den man Babys nach dem 4. Monat, also mit 17 Wochen, anbieten kann!

Woher kommt deine These, frühestens mit 5 Monaten?
Seit wann gehört Saft auf den Löffel???

Wie kommste darauf, dass in die Flasche nur Milch und Wasser "gehört"?

LG, Yvi mit Johanna #verliebt, *22.10.2009!

Beitrag von kiwi-kirsche 19.03.10 - 15:29 Uhr

Ganz einfach: ALLES außer Milch ist BEIKOST! Und dir frühestens ab dem 5. Monat!

Beitrag von tanja896 19.03.10 - 15:58 Uhr

nein das stimmt nicht ab dem 4 minat und nicht ab dem 5 monat .

Und es steht ja nicht umsonnst 4 monat drauf .
Und saft gibt man zum trinken und nicht zum löffeln#rofl

Beitrag von canadia.und.baby. 19.03.10 - 16:10 Uhr

nach dem 4ten Monat steh meist drauf!

Aber das ist doch auch piep egal!!

Jedes Kind ist anders und es ist alles nur ein Richtwert keine Pflichtanleitung!

Beitrag von tanja896 19.03.10 - 19:18 Uhr

genau so ist es

Beitrag von kiwi-kirsche 19.03.10 - 21:00 Uhr

OMG
da steht NACH dem 4. Monat drauf! Wer lesen kann ist klar im Vorteil!!!

Beitrag von fonziemay 19.03.10 - 17:58 Uhr

um euch mal aufzuklären: der fünfte monat beginnt mit beendigung des vierten monats. ist das baby vier monate und einen tag alt, ist es demnach auch schon im fünften monat. genau, wie man beispielsweise im neunten monat schwanger ist, wenn acht monate vollendet sind ;-) also habt ihr alle recht, denn ab dem fünften monat = nach dem vierten monat.

Beitrag von isa4711 19.03.10 - 14:11 Uhr

Hallo,

naja so schlimm ist das sicher nicht. Ich hätte es aber auch verdünnt. Gerade, weil sie ja noch so klein ist und sich der kleine Magen und Darm noch an die neue Kost gewöhnen muss.

Ich würde auch erst ein paar Löffelchen ins Fläschchen dazu tun oder es mit Wasser verdünnt anbieten.

LG
Isa

Beitrag von belebice 19.03.10 - 14:22 Uhr

Hallöchen

Nichts für ungut. Aber VORHER schlau machen ist definiv sinnvoller. So früh schon Karottensaft..., ist halt nicht wirklich gut für Babies Bauch. Kann Bauchschmerzen verursachen, ebenso Verstopfung :(
Ich teile die Meinung wie viéle andere Damen hier, dass der auch nix im Milchfläschchen zu suchen hat, sondern entsprechend später und dann seperat gegeben werden sollte, wenn überhaupt. Muß nämlich eigentlich GARNICHT sein. Tee, Wasser als Getränk reicht meines Erachtens aus und Mähre kannst du später als Beikost auch noch geben. Lasse deinem Baby noch n bissel Zeit


LG Bianca

Beitrag von belebice 19.03.10 - 14:27 Uhr

Määäähre#rofl, kaufe ein ö und verschenke ein ä

Beitrag von canadia.und.baby. 19.03.10 - 14:25 Uhr

Leute regt euch ab!!!

@Hasi, lass die leute reden.
Wenn deine Maus es gut vertragen hat warum nicht :)

Wir hatten heute morgen unseren ersten Brei versuch und werden noch warten :)

Lass dich nicht ärgern :)

Beitrag von wolke151181 19.03.10 - 14:31 Uhr

Hallo!

Früher, als wir noch klein waren, haben unser Mütter Karottensaft in die Milch gegeben, weil da nötige Vitamine drin waren. Nicht, um uns an Beikost zu gewöhnen.
Jetzt sind die Milchpulver schon so gut, dass sowas unnötig ist.

Wenn du deiner Kleinen unbedingt Saft geben möchtest, dann würd ich dir raten den mit Mineralwasser im Verhältnis 1:3 (Saft zu Wasser) zu mischen. Pur macht der den Geschmackssinn hinüber und ist auch ganz schlecht für die Zähne später!

Alles Gute!

Beitrag von anika.kruemel 19.03.10 - 17:45 Uhr

... und meine Mama war regelrecht "entsetzt", daß ich erst nach dem 4. Monat mit Karottensaft angefangen habe!
ICH hätte das ja schon mit 6 WOCHEN ins Fläschchen bekommen (wohlgemerkt: 1975!!)

Also: zum Gewöhnen an den Geschmack habe ich ein Winz-Gläschen mit Karottenmus gekauft, 2 Löffelchen davon mit in die Flasche getan, das ganze 2 Tage lang zur Mittagszeit und danach hat Junior so ein Winz-Gläschen zusätzlich zur Flasche vom Löffel gegessen *hmmm* war das lecker! So war unser Beikoststart!

Verurteilt doch bitte nicht immer sofort jede Mama, die irgendetwas anders macht als ihr :-[

An alle: Übrigens, "nach dem 4. Monat" bedeutet "5. Monat" #rofl#rofl#rofl

LG Anika

Beitrag von koerci 19.03.10 - 17:51 Uhr

<<Also: zum Gewöhnen an den Geschmack habe ich ein Winz-Gläschen mit Karottenmus gekauft, 2 Löffelchen davon mit in die Flasche getan, das ganze 2 Tage lang zur Mittagszeit und danach hat Junior so ein Winz-Gläschen zusätzlich zur Flasche vom Löffel gegessen *hmmm* war das lecker! So war unser Beikoststart!>>

Da gibt es nix zu verurteilen. Es ist einfach eine Tatsache, dass das total UNNÖTIG ist #schein

Beitrag von lihsaa 19.03.10 - 14:33 Uhr

grundsätzlich spricht nichts dagegen, finde ich. Allerdings:

1. der Karottensaft sollte ohne Honig sein! Honig nicht für Kinder unter zwei Jahren...

2. würde ich den Saft unbedingt (!) verdünnen. Etwa im Verhältnis vier:eins (Wasser:Saft), weil die Geschmacknerven so kleiner Kinder noch sehr gut funktionieren, ein bisschen Saft also völlig reicht, um zu Geschmacksexplosionen zu führen... außerdem macht der Saft im Zweifelsfalle dick, da meist versteckte Zucker enthalten sind...

Ansonsten: meine Kinder trinken alle drei ab dem 7. Monat Apfelschorle... ;-)

lg, Kathrin mit Lotta (7 Jahre), Linnéa (2) und Lasse (10 Monate)

Beitrag von aline-micha 19.03.10 - 14:41 Uhr

warum hast du es denn überhaupt gegeben ...mal zu gucken wie sie reagiert ?!?! Ich würd ja auch noch einen Monat warten und dann richtig mit Brei anfangen...



Beitrag von 6woche.1 19.03.10 - 15:53 Uhr

Sorry aber mit 4 Monaten gehört Karottensaft nicht auf den Löffel und schon gar nicht in die Flasche.ich würde mit Beikost noch 1-2 Monate warten.


Lg Andrea mit KIDS

Beitrag von koerci 19.03.10 - 17:45 Uhr

Na ja, ich finde es jetzt nicht soooooo furchtbar schlimm, aber total UNNÖTIG :-p

Beitrag von hedda.gabler 20.03.10 - 17:13 Uhr

Was ist der tiefere Sinn dieses Experimentes?