Könnt ihr eure SS mit denen eurer Mütter vergleichen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 120909 19.03.10 - 14:29 Uhr

Hallo!

Ich stelle die Frage, weil ich mir so langsam doch darüber Gedanken mache ob es bei mir vielleicht genau so wird wie damals bei meiner Mutter.
Sind bei euch die Schwangerschaften so ähnlich abgelaufen wie bei euren Müttern?
Hauptsächlich interessiert mich wie die Wahrscheinlichkeit von Vererbungen sind.

Meine Mutter hatte bei mir und meiner 4 Jahre jüngeren Schwester 4 arge Probleme in der SS vor denen ich ehrlich gesagt schiss habe und denke das es mir auch so ergehen kann.

1. Wassereinlagerungen
2. Schwangerschaftsstreifen
3. Krampfadern
4. Akne

Ich bin jetzt erst in der 12. Woche und bisher ist meine SS noch komplett unterschiedlich als die beiden meiner Mutter.

Danke für eure Antworten.

Beitrag von windelrocker 19.03.10 - 14:32 Uhr

hmm ... also die 1. SS bei meiner mum verlief normal soviel ich weiss ... die 3. genauso

die 2. - das war ich #hicks - verlief mit vielen problemen!

lag monatelang im KH vom 5 monat weg ... ärzte haben mich aufgegeben. wollte die SS beenden.


meine 1. SS war mega einfach. da gabs NIE was. net mal kleinigkeiten.

diese SS is dafür das krasse gegenteil. ich hab ALLES was man nur haben kann #rofl ... aber trotzdem nicht so schlimm wie die SS bei meiner mum!

lg, carina

Beitrag von peg83 19.03.10 - 14:34 Uhr

jede Schwangerschaft ist ganz anders.

Das einzigste was man sagt, das sowas wie SSStreifen genauso laufen wie bei der mama.

Bei mir ist das so, meine mutter hatte bei 3 SS keine SSstreifen und ich bei der 1 SS auch nicht.

bei meinen freundinen genauso, wenn die Mutter weche hatte, hatten sie auch welche also SSstareifen und wenn nicht dann nicht.

Meine eine freundin hat keine Ihre beiden Kinder gestillt weil si enicht wollte das Ihre brust nach den Stillen weg ist wie bei ihrer Mam, find ich unsinnig, ich hätte deswegen auch gestillt.

Es gilt nur überraschen lassen, wissen tun wir es hinterher.

Beitrag von analena78 19.03.10 - 14:35 Uhr

also meine mutter meinte, das ihre erste schwangerschaft auch relativ problemfrei verlaufen ist. so wie bei mir.
ich hoffe ehrlich gesagt darauf, das die geburt(en) so werden, wie es bei mir so in der familie "liegt", denn die waren bei meiner mama, und bei ihrer mama auch, relativ einfach...

Beitrag von live.free 19.03.10 - 15:40 Uhr

Huhu!

Also, meine Mum hatte als erstes eine Fehlgeburt. Ich hatte auch als erstes eine Fehlgeburt! Das fand ich schon mal Hammer! Sie sagte mir das erst, als ich ihr heulend von meiner FG erzählt hatte und mich beschwert hatte, dass alle um mich herum einfach nur schwanger sind und niemandem sowas passiert. Da nahm sie mich in die Arme und sagte, "Nee, eben nich'. Es gibt auch andere Frauen, die sowas durchmachen mussten. Kommst halt ganz nach der Mama." Ich war, wie gesagt, sowas von baff!!!

Die Schwangerschaften verliefen bisher auch im etwa gleich. Ich hatte nie Probleme mit Blutungen oder sowas und meine Mum auch nicht.

Auf die Entbindung bin ich gespannt, denn meine Mum hat ihre beiden Schwangerschaften prima beendet. Mein Bruder und ich sind jeweils eine Woche länger im Bauchi meiner Mum geblieben und sie sagte, dass es zwar sehr weh tut, aber es auszuhalten sei und man nicht schreien muss. Also, ich hoffe, dass ich sehr nach meiner Mum komme!!! :-p Die schreienden Frauen nebenan haben sie eher genervt und sie wäre am liebsten aufgesprungen und hätte was gesagt. ;-) Typisch meine Mum - tough und trotzdem 'ne ganz liebe Seele! :-)

Schwangerschaftsstreifen hatte meine Mum übrigens auch nicht und ich bin noch verschont. Mal sehen. Wäre auch toll, wenn das wirklich vererbbar ist! :-)

Liebe Grüße,
live.free & Keksi (23.SSW) #blume

Beitrag von nayita 19.03.10 - 16:14 Uhr

Also meine SS ist definitiv anders als die beide SS meiner Mutter: in der ersten ging's ihr total schlecht (auch recht lange) was bei mir nicht der Fall ist und in der 2. hatte sie ständig Heisshunger was ich auch nicht hab...

Ich glaub bzw. hoffe auch nicht, dass ich so viel zunehmen werde wie sie (1. SS 14kg, 2. SS 16kg)...

Beitrag von anika.kruemel 19.03.10 - 17:15 Uhr

Soweit ich mich erinnere, hat meine Mam mal gesagt, daß sie mit mir vor der 12. Woche für 1 Woche im KH lag wegen Blutungen o.ä.
Tja, ich hatte das in der 11. Woche auch, war aber *nur* für ne Woche zuhause.

Und jetzt bei meiner 2. Schwangerschaft hat meine Mama tierische Angst vor dem April - da ich um meinen eigenen Geburtstag herum ET habe (:-D:-D:-D) sind wir in etwa gleich weit zu der Zeit! Und meine Mam lag mit meinem Bruder 6 Wochen vor der Geburt im KH, mit Cerclage und Wehenhemmern #schock Dann kam er noch 14 Tage früher als geplant....
Also, sie hat grad richtig Angst um mich und würde den April am liebsten streichen #zitter

Ich selbst mache mir da keine großen Gedanken drum, frau muß ja nicht ALLES nachmachen ;-)

Fehlgeburten hatte meine Mama leider insgesamt 3, jeweils vor, zwischen und nach uns Kindern #heul
DAS möchte ich ihr auch nicht nachmachen...

Achja, und gek***t haben wir beide nicht #pro

LG Anika