Altersunterschied bei Geschwistern

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von franzi510 19.03.10 - 14:46 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Ich wollte mal hören, wann und ob ihr ein weiteres Kind plant!? Und wenn ja, wann wäre der richtige Zeitpunkt??
Unsere Maus ist mal gerade knappe 5 Monate alt, aber ich wollte mal gerne wissen, was ihr so meint.. :-) Mein einer Bruder und ich sind selbst nur 14 Monate auseinander und wir verstehen uns jetzt super.
Vielen Dank!
LG Franzi mit Marie Felina (*29.10.09)

Beitrag von lihsaa 19.03.10 - 14:58 Uhr

Hallo...

meine Kleinen sind fast auf den Tag genau 15 Monate auseinander und ich kann nur sagen: das ist echt ein fulltime-job!

Manchmal habe ich das Gefühl, ich werde keinem mehr gerecht, die Nächte sind leider noch immer unterbrochen, beide Kinder schlafen unterschiedlich über Tag - es fehlt die Zeit für mich.

Ob das in zwei Jahren anders ist? Ich hoffe ja auch, dass sich die Kinder später viel miteinander beschäftigen können, immer wen zum spielen haben... aber derzeit finde ich es für beide Kleinen nicht schön. Und für die Große auch nicht. Aber das war ja nicht das Thema.

Und praktisch finde ich es auch nicht: hochschwanger ein Kleinkind tragen? Nicht lustig.
Auf dem Boden hocken zum Spielen mit der Kleinen? Na, viel Spass.
Schwangerschaftsmüdigkeit bewältigen? ...
Geschwisterwagen anschaffen - na supi.
Zwei Kinder die Treppe runtertragen, weil die Eine nicht kann (oder nicht will)? Einkaufen gehen mit zwei Kindern im Wagen... und wohin mit den Einkäufen???

Ich denke manchmal, zwei Jahre Abstand hätten beiden Kleinen besser getan...

lg, Kathrin mit Lotta (7 Jahre), Linnéa (2) und Lasse (10 Monate)

Beitrag von waffelchen 19.03.10 - 15:04 Uhr

Ich hab noch 3 Geschwister, wir sind alle nur etwas über ein Jahr auseinander.
Für meine Mutter wars sicherlich die Hölle. Wir hatten alle gleichzeitig Keuchhusten,Masern,Mumps,Röteln.....
Für mich wars toll und ich versteh mich heute blendens mit meinen Geschwistern.
Ich selber werd mir aber mit dem zeiten Kind sicherlich noch Zeit lassen.

Beitrag von guezeldenise 19.03.10 - 15:13 Uhr

Hi

ich möchte so einen Unterscheid bei arda um die 2jahre haben.
So einen großen Unterschied möcht ich nicht. Da sowieso ich einen KS hatte MUSS ich 1jahr warten und dann wird geübt:-p

glg denise und arda #verliebt

Beitrag von am210807 19.03.10 - 15:20 Uhr

Hallo,

meine Töchter sind genau 16 Monate auseinander und es ist wunderbar.

Klar, die zweite SS ging voll an mir vorbei und war nicht zum genießen. Es bedeutet viel Organisationstalent mit zwei Kleinen, aber bei uns gehts super.

Meine "Große" ist aber auch schon mit einem Jahr sehr gut gelaufen, auch Treppen. Ich brauchte also keinen Geschwisterwagen. Und wenn gir Große doch mal nicht laufen will, geht die Kleine ins Tragetuch.

Auch einkaufen finde ich unproblematisch. Kleinigkeiten geht super allein, mit beiden. Und der Wocheneinkauf wird halt immer ein "Familienausflug" und Abenteuer und wird mit Papa erledigt. So ist das gar kein Akt.

Klar, die Nächte sind manchmal kurz. Aber irgendwie gewöhnt man sich an chronischen Schlafmangel... ;-) Aber meine haben auch am Tag den selben Schlafrythmus, damit fällt immer ein Stündchen Mittagsschlaf für mich mit ab. :-)

Ich finde estoll in dem abstand.

LG
am210807 (mit Mäusele 1, 20 Monate und Mäusele 2, 4 Monate)

Beitrag von cheryl. 19.03.10 - 15:21 Uhr

Hallo!
Ich habe 3 Kinder! Der älteste ist 4, die mittlere 2,5 ( also die beiden haben einen Abstand von 20 Monaten) und der kleinste ist 3,5 Wochen!
Ja, es ist anstrengend, aber es ist auch wunderschön! Muss jeder für sich selbst wissen!

lg cheryl. mit 3 kids

Beitrag von liesschen_1980 19.03.10 - 15:32 Uhr

Hallo Franzi,
unsere beiden sind fast genau 4 Jahre auseinander und genau so war es auch geplant.
Wir wollten erstmal die Zeit mit einem geniessen und dem unsere ganze Aufmerksamkeit widmen und wenn der dann gross genug ist/war (in unseren Augen) ein zweites bekommen.
Nun ist es so, dass es im Großen und Ganzen sehr unkompliziert läuft.
Der Grosse kann sich auch mal (und das dann gern) allein beschäftigen, ohne sauer zu sein, während der Kleine doch mal mehr Aufmerksamkeit braucht, er ist aber auch nicht eifersüchtig und liebt den Kleinen über alles. Morgens, wenn der Grosse im KiGa ist, habe ich dann nur Zeit für den Kleinen. Dafür haben wir Freiraum für den Grossen, wenn der Kleine gegen 18 Uhr zu Bett geht oder sein Nachmittagsschläfchen hält.
Ich denke, 4 Jahre sind -was das gemeinsame Spielen angeht- gerade noch so machbar. Unsere Nachbarskinder früher waren exakt 4 Jahre auseinander (meine Schwester und ich genau 2) und wir konnten alle super miteinander spielen.
Letzendlich muss jeder für sich selbst entscheiden, was er für ideal hält.
Für uns war unsere Familienplanung die Richtige.
LG Anne

Beitrag von littleblackangel 19.03.10 - 15:36 Uhr

Hallo!

Meine 2 sind 13 Monate und 10 Tage auseinander!
Mein Großer, mittlerweile knapp 21 Monate jung, liebt seine Schwester...wehe, ich gehe mit ihm aus dem Zimmer, sie muss mit! Er kuschelt mit ihr, küsst sie, streichelt sie und kümmert sich um sie, indem er ihr Spielzeug bringt.
Die Kleine, mittlerweile 7 1/2 Monate jung, freut sich schon morgens nach dem Aufstehen ihren Bruder zu sehen, lacht sich kaputt, wenn ich mit ihr auf dem Arm den Großen Bruder fange...

Ich finde es wunderbar!
Geschwisterwagen...Wir brauchen keinen, die Maus wird getragen!
Zwei Kinder die Treppe runter tragen....kein Problem!
Einkaufen gehen...der Große hilft mit, trägt Sachen in den Wagen...kein Problem!
Schlafen...der Große wird ab und an wach, will was trinken...die Kleine schläft neben mir, kann stillen wann sie will und ich hab keinen Schlafmangel...wenn doch mal eine Nacht schlimmer ist, dann leg ich mich mit der Kleinen zum Mittagsschlaf hin, wenn der Große auch schläft!


Ich finde es toll und würde es genauso wieder machen, wenn ich die Wahl hätte!
Klar, ist es auch mal stressiger, aber die positiven Zeiten überwiegen!

Lieben Gruß

Beitrag von spyro82 19.03.10 - 19:15 Uhr

Hey...

also das kommt drauf an wie Du das haben möchtest!Wenn Du Stress in Kauf nimmst,ist es für die Kinder definitiv schöner wenn sie dicht beieinander sind,wenn Du es lieber ruhiger haben willst,dann halte den Abstand grösser!;-)

ICH persönlich habe den Stress gerne in Kauf genommen,meine beiden grossen sind 2 Jahre auseinander (war für mich der perfekte Abstand,da der grosse schon sicher laufen konnte,und sich verständigen was er wollte) und die kleine ist jetzt geboren als die beiden grossen grade 3 und 5 geworden waren!:-)


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike

Beitrag von shorty23 19.03.10 - 20:07 Uhr

Hallo Franzi,

also ich habe (noch) keine eigene Erfahrung, aber habe schon ein paar Sachen dazu gelesen und überall stand am Ende: es gibt keinen perfekten Altersunterschied. Und es hat auch nichts damit zu tun, ob man sich später gut oder schlecht versteht. Also würde ich sagen, man wählt den Zeitpunkt eben für sich selbst aus. Ich stelle es mir nur sehr anstrengend vor am Anfang, wenn man 2 Wickelkinder hat. Aber dafür habe ich schon öfter gehört, dass es dann weniger Eifersucht gab, wenn die Kinder weniger als 18 Monate auseinander waren - ob's stimmt??? Man kann es vorher wohl einfach nicht wissen!!

Alles Gute

Beitrag von krissy2000 20.03.10 - 23:34 Uhr

Das ist voellig verkehrt. Kinder, die nah aufeinander geboren sind, sind viel mehr eifersuechtig aufeinander als Kinder, die einen groesseren Altersabstand haben. Ich habe eine Bekannte, die hat 3 kids mit 1 1/2 Jahren jeweils Abstand. Der Grosse war sehr eifersuechtig auf die Schwester und aergerte sie oft und tat ihr weh. ch finde in dem Alter brauchen die Kinder noch voll und ganz die Eltern, so dass ich einen groesseren Abstand besser finde. Dass Kinder nicht so schoen miteinander spielen, wenn sie weiter auseinander sind, ist Quatsch. Meine Schwester und ich sind 4 Jahre auseinander und wir haben immer super miteinander gespielt.

Lg Krissy

Beitrag von bunteblume 20.03.10 - 13:24 Uhr

Hallo,
meine sind genau 3 Jahre und 1 Tag auseinander! Ist eigentlich ein guter Altersunterschied, da der Große schon sehr gut versteht und "helfen" kann. Außerdem geht er in den Kiga und ich hab vormittags Zeit für die Kleine.
LG

Beitrag von krissy2000 20.03.10 - 23:35 Uhr

Das ist definitiv ein guter Abstand. Meine sind 3 1/2 Jahre auseinander und ich bin auch zufrieden.;)

Lg Krissy

Beitrag von lihsaa 25.03.10 - 09:50 Uhr

Hallo...

meine Große ist 7 - als Linnéa geboren wurde war sie 5 und total eifersüchtig.
als mein Kleiner geboren wurde, war Linnéa 15 Monate alt - und total eifersüchtig.

Spielen tut meine Große mit beiden Kleinen, meine kleine Tochter findet den Bruder immer noch doof - der ärgert sie dauernd. :-p

Aber: die Große geht in die Schule und beide Kleinen seit letzter Woche in die Krippe... auch ganz schön.#schein

Mein Bruder und ich sind 4 Jahre auseinander und hassen uns noch heute, meine Cousinen sind 5 Jahre auseinander und verstehen sich erst, seit beide erwachsen sind...

Mein Mann und seine Schwester sind zwei Jahre auseinander und konnten sich auch erst als Erwachsene leiden...

ich glaube, es gibt keinen idealen Zeitpunkt - alle Kinder wären gerne Einzelkinder, fürchte ich. #schwitz

lg, Kathrin mit Lotta (7), #stern, Linnéa (2) und Lasse (10 Monate)