Säuglings-Nasentropfen in SS?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lillebelt 19.03.10 - 16:19 Uhr

Hallo,
ich hab seit der SS immer nen ganz nervigen SS-Schnupfen und nun meine FA gefragt wegen Nasentropfen und von ihr das Okay bekommen und mir eben welche gekauft.

Die sind von Otriven gegen Schnupfen 0,025% Nasentropfen.

Allerdings steht da im Beipackzettel:
"Da die Sicherheit einer Anwendung... in der Schwangerschaft nicht ausreichend belegt ist, dürfen Sie Otriven... nur auf Anraten ihres Arztes einnehmen...und nur nachdem dieser ein sorgfältige Nutzen-/Risiko-Abwägung vorgenommen hat. Während der Schwangerschaft und Stillzeit darf die empfohlene Dosierung nicht überschritten werden, da eine Überdosierung die Blutversorgung des ungeborenen Kindes beeinträchtigen oder die Milchproduktion vermindern kann."

Die Einwilligung hab ich zwar, aber unsicher bin ich nun trotzdem. Und ne Dosierung ist auch nur für Säuglinge und Kleinkinder angegeben, aber nicht für Schwangere.

Habt ihr mehr Infos?

Lille+ #ei 9+3

Beitrag von leoniemiaundco 19.03.10 - 16:31 Uhr

Also ich hatte grad selber eine Nebenhöhlenentzündung und war auch komplett dicht. Mein Arzt hat aber gesagt, ich darf gar kein Nasenspray nehmen, weil da Gefäßverengende Mittel drinnen sind. Er hat gesagt ich darf nur Meersalzspray nehmen, besser wäre aber eine Nasendusche. Also ich hab mich dran gehalten. Besser Schnupfen als ein Risiko eingehen.

Gute Besserung, Kerstin mit #ei + #ei 10+2

Beitrag von laboe 19.03.10 - 17:39 Uhr

Du darfst die Tropfen auf jeden Fall nehmen! Mein Arzt und meine Hebi, denen ich beiden sehr vertraue, haben es bestätigt. Die Säuglingstropfen haben nur 0.025% und da wird nix resorbiert. Alles ok. Lass Dich nicht verunsichern. Sicher muss man immer abklären, inwiefern man Medis in der Ss nimmt und welche Dosierung. Aber diese Tropfen sind echt ok. Du kannst wieder durchatmen, was für Dein Krümelchen enorm wichtig ist.
Ich muss das Zeug jetzt wegen einer hartnäckigen Nasennebenh.entz. schon die 3. Woche nehmen (abends/nachts) und in meiner 1.Ss habe ich es auch genommen. Und ich bin echt über-mega-vorsichtig mit sowas. Aber ich bin sehr froh, dass ich um ein Antibiot. rumgekommen bin.
Die Pharmaind. MUSS das draufschreiben, und sich so absichern, ansonsten sind die dran, wenn mal was sein sollte. Mein Doc hat mir das so erklärt, dass es immer ein THEORETISCHES Risiko bei allem gibt, und daher müssen die das draufschreiben. Genauso wollen sich die Apotheken absichern und geben ungern was raus.

Gute BEsserung und nimm das Zeug, dann gehts Dir und dem Krümel besser!

Laboe (18.SSW)