umziehen 37 ssw erfahrungen gesucht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maxi4188 19.03.10 - 16:51 Uhr

hey

ich habe mal eine frage ist hier schonmal jemand in der 37 ssw umgezogen wenn es gut läuft haben wir zum 1.5 unsere neue wohnung und am 26.5 habe ich ET mit meiner kleinen maus


hat jemand einen tip wie man es sich nicht zu stressig macht???


lg maxi mit maurice 18 M. + kira 31ssw

Beitrag von mupfel-83 19.03.10 - 16:55 Uhr

Hey mir steht das in der 36. auch noch bevor.... wir deligieren einfach ;-)

Beitrag von anika.kruemel 19.03.10 - 16:56 Uhr

Naja, viel und schwer machen solltest du natürlich nicht!
Also wäre wohl "Organisatorin" die beste Lösung für dich!
Spann Familie und Freunde ein, die die Arbeit übernehmen und koordiniere das Ganze!
Kisten ordentlich beschriften, nach Zimmern, wo was in der neuen Bleibe hinsoll und dann die Türen entsprechend beschriften. Dann kannst du dich an die Eingangstür setzen und die Umzugspacker in die richtigen Zimmer dirigieren.
Und zum Auspacken wieder Leute organisieren ;-)

Wenn Babylein dann da ist, macht ihr im Sommer eine schöne Party (vielleicht draußen?!) und bedankt euch mit einem schönen Grillfest o.ä. bei den ganzen Helfern!!!

Liebe Grüße
Anika

Beitrag von maxi4188 19.03.10 - 16:59 Uhr

das ist eine gute idee zuschauen wie andere arbeiten #schein

ja das problem ist nur wir haben fast keinen und mich da hinsetzen geht nicht weil das kann ich nicht nur zuschauen denke mal ich werde mir meinen großen schnappen und irgendwo unterschlupf suchen und beim auspacken werde ich mir wohl viel zeit lassen müssen mal sehen wie es wird


lg maxi mit maurice 18M. + kira 31ssw

Beitrag von anika.kruemel 19.03.10 - 17:04 Uhr

Also wir machen grad nen "Hausinternen Umzug"! Bin auch in der 31. Woche, wir haben fast denselben ET ;-)
Aus Büro wurde/wird Babyzimmer und Schreibtisch etc. sind mit ins Wohn- und Eßzimmer gewandert.

Und das Ganze läuft schon seit Anfang Januar #schock Langsam nervt es nur, daß es so lange dauert, weil überall noch Kartons stehen, der Dachboden noch "gefüllt" werden muß. Ich seh meine Felle schon davonschwimmen, daß es bis Ende Mai fertig wird - gestrichen ist das Babyzimmer auch noch nicht!

Glaub mir, irgendwann fällt dir die Decke auf den Kopf und du willst es einfach nur fertig haben...

Aber so lange du die Kisten nicht selber schleppst, wird das mit dem Aus- und Einpacken schon irgendwie klappen #pro

Liebe Grüße und viel Erfolg!!
Anika

Beitrag von steffi2408 19.03.10 - 16:56 Uhr

Wir sind vor knapp 3 Wochen Umgezogen, von ner Wohnung in ein Haus!

Ist doch gar kein Problem, mach dir keinen Stress, lass andere dir helfen und du ruhst dich aus. Ist zwar ein bißchen blöd, aber geht ja nicht anders. Habe alles gut überstanden, würde es aber nicht wieder tun, weil ich nicht so helfen konnte, wie ich gerne wollte!

Lg und alles Gute

Steffi

Beitrag von m_sam 19.03.10 - 16:58 Uhr

Ganz ehrlich? Keinen Tipp, außer Umzugsunternehmen. Ich war so um die 24. SSW, als wir umgezogen sind und es war richtig "Mist". Ich habe zwar trotzdem mehr geschleppt, als nötig, aber man kann einfach kaum noch was ausrichten. Ständig muss man fragen und sich helfen lassen.
Die ewige Auspackerei der Kartons schlaucht und zieht sich in die Länge.
Noch heute ist Vieles nicht so, wie ich das eigentlich wollte, aber ich kann eben immer noch keine Möbel rücken und fragen brauche ich auch nicht "mache ich morgen....":-[

Ich denke, es wird wirklich stressig werden und darauf solltest Du Dich einstellen.

LG Samy (37. SSW) + 2 Mädels

Beitrag von maxi4188 19.03.10 - 17:01 Uhr

oh das hört sich nicht so klasse an

wünsche dir das du es bald geschafft hast und das bei uns alles funktioniert irgendwie

aber umzugsunternehmen kostet auch immer geld da muss man auch schauen muss ja alles bezahlbar sein


lg maxi mit maurice 18M. + kira 31ssw

Beitrag von m_sam 19.03.10 - 17:27 Uhr

Eben!!!!
Aber wenn ich so recht überlege....Mein Mann samt Kollegen habe die Möbel hier reingeschleppt, irgendwohin gestellt und teilweise gar nicht korrekt oder vollständig wieder aufgebaut. Überall fehlen Schrauben (die angeblich nicht so wichtig sind:-() und teilweise stehen Sideboards irgendwo, aber nicht da, wo ich sie haben will. Die Kartons für´s obere Stockwerk waren im Wohnzimmer gestapelt, ständig musst ich bitten, dass mir ein Karton hochgestellt wird, oder den ausräumen und für jedes Teil extra laufen. Irgendwann waren die Hälfte der Kartons halb leer, wurden zusammengeschüttet und keiner hat mehr was gefunden.

Es war super nervig. Würde das nicht noch einmal machen. Das Problem bei uns Schwangeren ist ja noch der zusätzliche Nestbautrieb, der einen zu schaffen macht. Man hat ja auch das dringende Bedürfnis, alles schön zu machen und kann einfach nicht.
Das Kinderzimmer für den Kleinen ist immer noch nicht fertig. Letztes Statement meines Mannes - "mache ich morgen..." - yepp, kenne ich schon und wird nix helfen.

Wünsche Dir viel Glück und bessere Helfer, als wir sie hatten.

LG Samy

Beitrag von ninche83 19.03.10 - 17:03 Uhr

Also wir sind im letzten Jahr zum 01. August umgezogen. Mein eigentlicher ET war am 03. 09., jedoch
kam unser kleiner Schatz durch den ganzen Stress dann bereits schon am 09.08. (SSW 36+3) zur Welt!

Versuch Dich zu schonen und dann wird das schon!

Gruß Nina + #baby Simon

Beitrag von klaerchen 19.03.10 - 17:13 Uhr

nimm dir für 3 Tage ein Hotel und lass deinen Mann den Umzug machen....