Ahhh, hilfe, damit hätte ich nicht gerechnet

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von august.2009 19.03.10 - 18:06 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe heute mal just 4 fun eine Bewerbung geschrieben. Ich bin zwar berufstätig, aber irgendwie fand ich die Stellenanzeige schon total klasse. In meinem jetztigen Job arbeite ich im gleichen Bereich, aber die Stelle wäre anspruchsvoller und ich hätte eine kleine Führungsverantwortung.

Eben bekomme ich einen Anruf, dass ich am Montag zum Vorstellungsgespräch kommen soll #zitter, damit habe ich gar nicht gerechnet und vorallem nicht so schnell.

Jetzt bin ich total aufgeregt, wie es der Zufall sogar will, habe ich am Montag frei und kann mich ganz auf das Gespräch konzentrieren #huepf

Jetzt kommt das große ABER:

In der Stellenanzeige steht, dass ein Führerschein benötigt wird, ich mache aber erst in 3 Wochen meine praktische Prüfung! Soll ich davon erzählen??? In meiner Bewerbung habe ich zum Führerschein keine Angabe gemacht ;(

Beitrag von shasmata 19.03.10 - 18:07 Uhr

Erst einmal: Glückwunsch und viel Glück :)

Zum Führerschein: Wenn gefragt wird, würde ich es sagen. Aber sonst eher nicht.

Beitrag von bruchetta 19.03.10 - 19:42 Uhr

Ich würde es zum Schluß des Gespräches selbst erwähnen.
Wenn Du die Herrschaften grundsätzlich überzeugen kannst, wird das mit den 3 Wochen ja wohl kein Beinbruch sein.
Wenn es expliziet in der Stellenanzeige erwähnt wurde, würde ich das auf keinen Fall verschweigen.