2 Jahre alt und schläft Nachts nicht mehr...

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von malix81 19.03.10 - 18:26 Uhr

Nabend!
Es geht um meinen Sohn, er ist gerade 2 Jahre alt geworden. Schlafen war bei ihm nie ein Thema. Er schläft schon seit er 4 Monate alt war durch und auchin seinem Bett. Er liebt sein "Tunnelbett" und geht auch abends freiwillig schlafen. Er hat Spass am Abendritual und freut sich auf seine Geschichte. Nun ist es seit einigen Tagen so, dass er mitten in der Nacht aufsteht, ins Wohnzimmer geht, Licht anmacht und sich entweder mit seinen Kuscheltieren auf dem Sofa breit macht oder aber auch spielen will. Ich habe ihn immer wieder ins Bett gebracht, er kam wieder raus, er durfte bei uns schlafen, hat nicht geklappt, das kennt er auch nicht. Dann spielen lassen, während wir im Bett geblieben sind.(Wohnzimmer ist direkt an unserem Schlafzimmer). 2 Stunden später ins Bett gebracht, dann hat er geschlafen. Heute NAcht ist er um eins aufgestanden und setzte sich schnullernd aufs Sofa. Habe ihn mir geschnappt und mich mit ihm in sein Bett gelgt. Er schlief super, ich nicht :-( Woran kann das so plötzlich liegen? Braucht er vielleicht keinen Mittagsschlaf mehr? Schläft sonst so 1 Std. Wollte ihn heute eigentlich nicht schlafen lassen, musste mich aber selber hinlegen, bin schwanger und total müde, er kuschelte sich dazu und schlief dann ein. Habe ihn nach 45 Min. geweckt...Weiß nicht was los ist, wie gesagt, dass alleine einschlafen ist weiterhin kein Problem...

Gruss Malix

Beitrag von bibi22 19.03.10 - 22:31 Uhr

hi!

Ja hört sich schwer danach an, als wäre der Mittagsschlaf vorbei. Versuch ihn außerdem auch ohne Mittagsschlaf mind. bis 19 uhr wach zu halten. (Spielen etc.) Ist zwar anfangs schwierig, und es wird dir auch manchmal nicht gelingen (wenn sie einschlafen, schlafen sie, dann hast du keine chance mehr sie aufzuwecken *g*), aber es wird schon.

Du wirst dann irgendwann wieder die "richtige" Schlafenszeit für ihn finden. Also wann er müde genug ist durchzuschlafen, aber nicht zu müde, möchtest ihn ja nicht ärgern damit.

lg bianca#blume

Beitrag von thu 20.03.10 - 08:25 Uhr

hallo Malix

also ich finde auch, entweder schläft er mittags zu lange oder er benötigt vorerst gar kein mittagsschlaf mehr.

oder du mußt ihn mit etwas beschäftigen, bei dem er k.o. wird, wir fahren nachmittags wieder bobby car, oder wenn es wie heut regnet, dann wird im bett gehüpft, ne gute stunde, ball spielen, fangen spielen. er ist dann abends total platt. gott sei dank, denn auch so bekomm ich ihn erst gegen acht ins bett. ansonsten haben wir ihn bis 10 halb elf auf der matte stehn, auch ohne mittags schlaf, von morgens sieben.

und meine kleine die machts ihm grad nach, die benötigt nur ne stunde schlaf am tag und nachts ist sie auch gegen acht bis morgens sieben....
also ne menge los bei uns.

gruß thu mit leon 2 1/4 Jahre und Zoé 6 1/2 Monate