Wenn die Natur verrückt spielt...

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von nicola_noah 19.03.10 - 19:09 Uhr

Hallo,

Bin durch Zufall auf diesen Älteren Artikel gestoßen:

http://www.focus.de/gesundheit/news/indien-baby-mit-zwei-gesichtern_aid_268546.html

"Sie werde durch den einen Mund gefüttert, den anderen benutze das Baby zum Daumennuckeln."

Na das nenne ich doch mal Praktisch:-)#Stelle mir die ganze Sache aber ansich sehr Problembehaftet vor, gerade in so einem Land wie Indien.
Ich überlege die ganze Zeit wie es uns ergangen wäre wenn wir so ein Kind bekommen hätten.
Ich hätte es geliebt, garkeine Frage, ich habe schließlich auch ein behindertes Kind...

Wie hättet ihr reagiert?

Beitrag von tauchmaus01 19.03.10 - 19:16 Uhr

Ja, total praktisch.....#gruebel
Armes Kind, oder besser gesagt arme Kinder, es handelt sich wohl um eine Zwillingsschwangerschaft bei der sich die Zwillinge nicht getrennt haben.........

und dann steht da..wenn sie es überlebt.
Total praktisch!#augen

Beitrag von nicola_noah 19.03.10 - 19:18 Uhr

Das war nicht böse oder abwertend gemeint!

Beitrag von tauchmaus01 19.03.10 - 19:19 Uhr

Ja....aber was soll die Frage wie man reagiert hätte? Spätabtreibung? Sowas könnte ich nicht! Und eher hätte man wohl nichts erkannt.
Eine Laune der Natur......hoffentlich ohne qualen für das Kind!

Mona

Beitrag von nicola_noah 19.03.10 - 19:21 Uhr

Spätabtreibung?
#schock
Nein,um Gottes Willen!!!!

Vielleicht hätte ich die Frage anders Formulieren sollen....

Beitrag von tauchmaus01 19.03.10 - 19:31 Uhr

Vielleicht....stell dir Frage doch einfach nochmal ;-)

Beitrag von nicola_noah 19.03.10 - 19:40 Uhr

Ok.
Meine Frage wäre nicht gewesen wie ihr gehandelt hättet wenn ihr es in der Schwangerschaft erfahren hättet sondern Allgemein.

Der Vater sagte u.a. folgendes:"„Ich habe mich am Anfang ein bisschen gefürchtet“, sagte der Vater des Mädchens"

Hättet ihr das auch?
Wie mag wohl die Zukunft dieses Kindes aussehen?

All diese Gedanken wären mir dann im Kopf herun geschwirrt..

Beitrag von tierbefreierin 26.03.10 - 08:59 Uhr

Die kleine ist tot.

Beitrag von similia.similibus 19.03.10 - 19:18 Uhr

Praktisch findest du das? :-(

Beitrag von nicola_noah 19.03.10 - 19:48 Uhr

Die Mutter hat einen Tollen Satz gesagt:

"Die 19-jährige Mutter sagte, sie hätte ihr Kind so akzeptiert, wie es ist – und das solle auch der Rest der Welt. „Gott hat alle seine Geschöpfe geformt – wer sind wir, dass wir bestimmen, wie sie aussehen soll.“

Sie hat Recht...Aber hätten sie nicht dennoch die Chance nutzen sollen das Kind zu operieren?

Leider habe ich gerade in einem anderen Artikel gelesen das die Kleine ein paar Wochen später verstorben ist#heul

Beitrag von tierbefreierin 19.03.10 - 20:50 Uhr

Das kleine indische Mädchen von dem du hier schreibst, ist schon tot. sie wurde nur ein Monat alt.

Ich weis nicht, aber ich denke auch Operation wäre leider nicht möglich gewesen.

SKB