Dringend Hilfe evtl.wasserbruch bei meinem Kleinen!

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jessman9981 19.03.10 - 19:37 Uhr

Hallo und Hilfe,
mir ist aufgefallen das Timons Hodensack sehr geschwollen und prall ist. Habe gegoogelt und gelesen das es ein wassserbruch sein könnte. Kennt sich jemand damit aus? Muß ich am Wochenende ein krankenhaus aufsuchen? Vilelleicht kann mir jemand helfen...

Lg jessi und Timon 31+1 SSW.

Beitrag von claudia_1984 19.03.10 - 20:00 Uhr

hi

also james hatte auch einen wasserbruch und einen leistenbruch (zur seleben zeit) bis wir die diagnose bekommen haben vergingen 4 wochen, hatten einen unfähigen kinderarzt. in den 4 wochen hat james nur geschrien und war kaum zuberuhigen aber laut kinderarzt alles in ordnung

erst meine hebamme hat uns am 10.2.2008 morgens besucht und nochmal nachgeschaut und hat uns direkt am näcshten tag zu einem anderen kinderarzt geschickt. war dann der 11.2 ein montag, ab da gings ganz schnell. am selben tag ins Krankenhaus. dann mittwoch den 13.2 narkosegespräch und am 14.2 OP und 15.2 wieder nach hause.
an deiner stelle würde ich es zumindestens abklären lassen und schauen ob es operiert werden muss oder nicht. hat dein kleiner schmerzen????

wir durften james nicht mal mehr suaber machen, da hat er schon geschriern wie am spiess beim stuhlgang und pupsen hatten wir arge probleme.

drück dir die daumen. und falls du noch fragen hast kannst du mich gerne über PN anschreiben.


lg claudia mit james 2 jahre (35+4) und luca 1jahr

Beitrag von jessman9981 19.03.10 - 20:10 Uhr

Hallo Claudia,
danke für deine schnelle Antwort!!!
Also ob er schmerzen hat wegen dem Hoden kann man schlecht sagen da er auch zahnt. Er ist aber beim wickeln sehr unruhig und auch tagsüber anders als sonst. Wenn ich dran gehe denke ich nicht das es ihm weh tut...
Ich habe am Monntag direkt um acht ein Impftermin, hoffe das es bis dahin reicht...

Danke für deine tolle Aufklärung.

Jessi

Beitrag von usajulie 19.03.10 - 20:10 Uhr

Hallo, Cenley hatte das auch, beidseitig.
Es kann halt sehr gefährlich werden, dass sich zb bei einem Leistenbruch Darm verfängt und verdreht.

Ich würde auf jedenfall ins KH morgen.
Manchmal sind sie aber garnicht gefährlich.
Bei Cenley wurde nur eine Seite gemacht und, die andere sollte in nen paar Wochen gemacht werden. Aber das ist von allein zurück gegangen.

Lass das abklären, wenns nichts ist, umso besser, aber du weisst bescheid.

Liebe Grüßchen und alles Gute
Julie