1.Termin in KiWu Zentrum - FRUST-Posting (LANG!)

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von naddelkim 19.03.10 - 19:51 Uhr

Guten Abend zusammen!

Ich muss jetzt mal meinen Frust loswerden!! #wolke
Mein Mann und ich hatten vor kurzem unseren ersten Termin im KiWu-zentrum und ich könnt gerade nur noch heulen, weil bereits die ersten Absprachen irgendwie nicht eingehalten/bzw. geändert werden!
Ich bin total verärgert... ist das normal dass die Ärzte (bereits am "nächsten" Tag) vom "besprochenen" Behandlungsplan abweichen oder habe ICH einfach ALLES FALSCH verstanden?!#kratz
Wie ist denn normalerweise der Ablauf?
Ich habe im Moment eher das Gefühl das die uns so schnell wie möglich das Geld aus der Tasche ziehen wollen!

Am besten schreibe ich mal, was passiert ist!

Wie gesagt, wir hatten wir Anfang März (18.ZT) unseren Ersten Termin um uns zu informieren wie es aussieht, was auf uns zukommt etc.! Ich habe mich eigentlich auch gut aufgehoben gefühlt, es wurde alles genau erklärt und schon die ersten Untersuchungen gemacht (Blut und SG).
Die Ärztin hat sich die mitgebrachten Befunde unserer Vorbehandlungen angeschaut und gesagt, es laufe alles auf eine ICSI hinaus, wir müssten mit ca. 1000-1200,- Eigenanteil/Versuch rechnen (weil ich wohl keine Hormonprobleme habe) aber sie muss noch einige Checks um das genauer zu bestimmen!

Der weitere Ablauf sollte so aussehen:
1. Ich sollte am nächsten Tag anrufen wegen dem Ergebnis des SG.
2. Ich sollte auf die Mens warten und am 1.ZT anrufen. Da würde ich gesagt bekommen, wann genau ich zum Blutabnehmen zu meinem FA gehen soll (3./4.ZT), wann zum Ultraschall ins Zentrum (13./14.ZT) und wann zur Befundbesprechung/bzw. Antrag Krankenkasse? auch im Zentrum (21.ZT oder später)

Antrag Kasse war mit einem "?" versehen, weil wir gesagt hatten, eventuell nicht sofort mit der Behandlung anzufangen, weil es für uns viel Geld ist, wir das ganze (wenn es sich mit dem schlechten SG so bestätigt) überdenken würden (d.h. nicht, dass es uns nicht wert ist, aber es ist schon ein Punkt um genau drüber nachzudenken, zu rechnen und auch die Hormonbehandlung/Medikamente, Narkose etc. in die ganze Geschichte mit einzuschließen.)

Tatsächlich lief es allerdings so ab:
1. Ich rief am nächsten Tag an, um nach dem SG zu fragen und bekam als Antwort: "Die Ergebnisse sind noch nicht da, aber heute ist ihr ES, dann legen sie heute nochmal nach und am 26. ZT zum Blutabnehmen zum FA." (HÄ? Ich dachte es ist für uns nicht möglich Kinder zu zeugen, so wie es lt. der Ärztin aussieht und eine Woche später der Bluttest war auch nicht abgesprochen! Aber ok-die müssen ja wissen was sie machen!)
2. Heute (29.ZT) bekommen wir Post. Der Behandlungsplan für die KK! (Na super, ich geh jetzt einfach mal davon aus dass das SG Ergebnis wieder nicht gut war - Hätte das aber gerne von der Ärztin persönlich/auch telefonisch erfahren und nicht durch einen Antrag für die KK!!!!- Achso, und der Eigentanteil liegt bei ca. 1450,- (von wegen 1000-1200,- ... soviel dazu! Aber wie soll sie meinen Hormonspiegel vom 3./4.ZT haben? und der vom 26.ZT könnte evtl verfälscht sein, da es mir an dem Tag nicht gut ging und ich danach mit M-D-Virus im bett gelegen habe.
Hätte es ihr ja beim nächsten Mal gesagt, aber zu der Besprechung ist es ja noch gar nicht gekommen!

--> Mein neuer Zyklus, auf den wir ja erstmal warten wollten, hat noch nicht mal angefangen und sie schickt uns bereits den Schein für die KK! Wir waren erst 1x da und keine 2 Wochen später hat sie ALLE Werte, die sie benötigt?! Ist das ein Witz?!
Ich fühl mich richtig übergangen, von wegen Befund-Besprechung und Antrag? - Erstmal abwarten! HA!
Ist das normal? Ich fühl mich irgendwie verarscht. :-[ Vielleicht sehe ich das alles gerade viel zu engstirnig und es ist nur ein riesen Missverständnis, aber es macht für mich gerade den Eindruck als wenn sie entweder so schnell wie möglich Geld/Patienten brauchen oder nicht richtig zuhören oder nicht wissen was der andere macht!

Was denkt ihr: Ist das NORMAL? Reagiere ich gerade über oder würdet ihr sogar ein Wechsel in Betracht ziehen (entweder nur Arztwechsel oder gleich KiWu-Zentrum wechseln?)

SORRY, für das viele #bla#bla
Ich musste mich mal auskotzen!

Würde mich über viele Erfahrungen und Meinungen freuen!
LG, NaddelKim

Beitrag von diekleineivi 19.03.10 - 20:10 Uhr

Guten Abend!

Wow - der Eimer zum Auskotzen ist jetzt wirklich voll ;-)
Ich hoffe es geht Dir jetzt schon besser? In welchem Kiwu-Zentrum seit Ihr denn in Behandlung?

Ich kann Dich gut verstehen - bei unserem Kiwu Nr. 1 war es ähnlich, alles sollte viel schneller gehen als es uns lieb war. Eigentlich waren 3 Clomizyklen geplant und plötzlich sollte von einem auf den anderen Tag Schluß sein und eine IUI her.

Wir haben uns eine Pause erbeten und und erstmal Abstand genommen. Ich brauchte eh eine Pause, hatte insgesamt schon 5 Clomizyklen (inklusive derer bei meinem FA) hinter mir. Habe PCO und nahm seit zwei Monaten Metformin - und kaum hatten wir uns entschlossen noch ein paar Jährchen Nerven und Geld zu sparen, war ich auch schon ss :-D

Für die Ärzte ist es scheinbar oft schwer den richtigen Zugang zu Patienten zu finden - man liest das hier leider immer wieder.

Vlt. hilft Euch ein Gespräch bei Deinem FA - erzähl ihm Deine Zweifel und vielleicht hat er eine Idee, wie ihr damit besser umgehen könnt.

Ich drücke Euch die Daumen, daß es bald klappt - mit dem Kiwu-Zentrum und dem Nachwuchs.

Liebe Grüße
Ivi

Beitrag von naddelkim 19.03.10 - 20:33 Uhr

Hallo Ivi,

#liebdrueck Danke für deine lieben Worte! Ja, ein bißchen besser ist es jetzt schon :-)

Ich bin momentan eh schnell reizbar und mich bringt jede Kleinigkeit auf die Palme, aber in diesem Fall geht es um viel Geld (Und was wenn es beim ersten Mal nicht klappt?!) Mir ist schon klar, dass Kinder Geld kosten aber für den eigentlichen "AKT" hatte ich natürlich nicht vor Geld zu zahlen! ;-) Aber wenn es keine andere Möglichkeit gibt, dann nehmen wir es in Kauf!
Man muss nicht alles sofort übers Knie brechen! Dass es natürlich dann klappt wenn man erstmal mit dem Thema abschließt, wäre natürlich toll, aber davon will ich gar nicht ausgehen! Aber uns den Bogen nach 10 Tagen zuzuschicken ist echt der Hammer!

Das Zentrum ist in Niedersachsen (mehr möchte ich im Moment nicht sagen!) Ich habe Angst etwas falsches zu sagen, jetzt wo ich so angespannt und sauer bin, vielleicht tut es mir morgen leid! Deswegen möchte ich es generell nicht schlecht machen, weil unser Beratungstermin an sich sehr angenehm war!)

Ich glaube, das wäre auch noch ne Alternative erstmal mit meinem FA zu reden! Ich mache die vereinbarten Untersuchungen fertig und danach können wir uns immer noch entscheiden!

Aber ganz wichtig: Erstmal ne Nacht drüber schlafen und abreagieren! Wenn die Nerven nicht mitspielen kann's mit ner ss nichts werden, oder?!

LG

Beitrag von jeanine82 19.03.10 - 20:20 Uhr

hey,

mach dir ruhig luft...;-)

bin selbst frischling, aber vielleicht hilft es dir, wenn ich dir kurz erzähl wie es bei uns gelaufen ist.

1. termin
Gespräch (wir hatten SG vom urologen bei), naja bei dem Ergebnis erklärte die ärztin schnell, das nur eine ICSI in frage käme - das hatten wir bereits vom uro.. gehört, wir fragten nach kosten = 1500 - 2000 Euro!!!
Uns wurde beiden Blut abgenommen (HIV, Hepatitis und Cytogenetik) bei mir da ich gerad 1.zyklushälfte ja sowieso!

2. termin
14 tage später - BE bei mir 2.zyklushälfte und ultraschall
Er SG

3. termin
10 tage später
Befundbesprechnung
wie gesagt es ist bei ICSI geblieben, aber aufgrund der Kosten haben wir uns entschieden wenigstens 2-3 monate uns ein kleines polster anzuschaffen
die ärztin hatte verständnis gab uns aber den behandlungsplan mit und ich sollte wenn wir soweit sind am 20.zt wieder kommen.

Das war vorgestern nun endlich soweit !!! und seit gerstern abend nehm ich synarela nasenspray!!!

vielleicht hat dir das weiter geholfen?!

lg jeanine#blume

Beitrag von naddelkim 19.03.10 - 20:44 Uhr

Hallo Jeanine,

ja, danke!
Aber immerhin hattet ihr ne Befundbesprechung!
Ich hab ja noch nicht mal das Ergebnis vom SG am nächsten Tag erfahren... obwohl es hieß sie könnten es mir dann schon sagen!

Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut läuft!
Wir werden mind. auch die 2-3 Monate warten müssen, evtl noch länger! Aber das hat persönliche Hintergründe! Ich muss erstmal zur Ruhe kommen, bin seit ca 6 Monaten permanent im Stress (+innerliche Unruhe) und muss erstmal runter kommen, sonst wird das nichts!!

Aber danke!!! es ist schön, von "Leidensgenossinnen" :-) aufgefangen zu werden! und wieder Mut zu schöpfen!

LG

Beitrag von n1802 19.03.10 - 20:21 Uhr

hallo naddelkim....

also ich kann dir nur erzählen wie es bei uns abgelaufen ist,wir haben bereits 2 stunden später schon die ergebnise von dem SG bekommen,bei meinem mann ist alles ok,aber bei mir sind die männlichen hormone zu hoch,ich muss noch eine bauchspiegelung machen lassen um aus zuschliessen das die verklebt sind,wenn die frei sind bekomme ich dann erstmal hormone in tabletten form die kosten nämlich nichts,das kostet normalerweise erst dann was,wenn nur noch eine künstliche befruchtung ins haus steht & da könnt ihr aufjedenfall mit 2000 euro rechnen,meine beste freundin hat das machen lassen,weil es anders leider garnicht zu machen war,aber sie hat auch nur das bezahlt,sonst keine weiter o vorherige behandlung...

ich würde dir also raten noch bei einer naderen kiwu-klinik nachzufragen!!!!

#herzlich nicole

Beitrag von naddelkim 19.03.10 - 20:59 Uhr

Hallo!

Danke! Drück dir die Daumen, dass alles gut wird! #liebdrueck
Mir wurde das Zentrum empfohlen und von derjenigen weiß ich auch, dass das SG ihres Mannes auch nach ca 1,5-2 Std da war!
Das hatte ich an dem Tag auch erfragt, ob wir in der Stadt bleiben und später wiederkommen sollen, aber das wollte die Ärztin nicht! Deswegen hatte ich extra einen "Telefontermin" bekommen. (Es sind ca 80 km, die ich nicht ständig hin und herfahren will!)
Auf der Internetseite stehen die kosten, d.h. wir wussten was auf uns zukommt, aber man hofft ja dass es nicht gleich das teuerste wird! Warum wird nicht erstmal ne ivf gemacht?!

Hormone etc brauch ich zum Glück nicht (es sei denn ne Befruchtung steht an) und die BS hab ich zum Glück schon hinter mir! Laut meinen FÄ gibt es bei mir nichts was man noch behandeln müsste. Obwohl bei einer Sache sind sich meine FÄ nicht einig: die SD! Von vier Meinungen sagen drei,dass die Werte ok sind, und einer sagt, für den KiWu zu hoch!
Mal schauen, was das Zentrum sagt, ich gehe mal davon aus dass sie die Schilddrüse auch kontrollieren!

LG

Beitrag von cwallace 20.03.10 - 08:35 Uhr

Hallo NaddelKim!

Ich war auch schwer unzufrieden mit unserem 1. Termin...

Ich denke, dass es leider häufig nur ums Geld geht... Wir haben vier Wochen auf einen Termin gewartet, um quasi "nur" mit ner Überweisung da raus zu gehen. denke, dass die eben nur das "Erstgespräch" abrechnen wollten.
(Die Klinik wusste, von unserem Befund und das man ohne TESE bei meinem Mann noch nichts machen kann, trotzdem haben sie uns her bestellt... und das schürte natürlich meine Hoffnung, dass es evtl. doch schon vor dem Ergebniss los gehen kann... weil ich dachte, dass die Erfahrungswerte haben, dass die Chacnen eben sehr gut stehen, dass bei meinem Mann Spermien gefunden werden)

Du siehst mir kann es gar nicht schnell genug gehen ;-)

Bzgl. der empathie mancher Ärzte erwarte ich/wir? evtl. ja wirklich zu viel von Ärzten? Hab gestern mit ner Freundin darüber gesprochen und sie hat nur gemeint, dass nur weil ich aus dem sozialen Bereich käme, dürfte ich nicht davon ausgehen, dass Ärzten das menschliche Know-how zwangsläufig mitgegeben wurde... wahrscheinlich hat sie recht...


vlG Conny

Beitrag von schneckerl76 20.03.10 - 10:17 Uhr

Hallo!
Du ich weiß wie Dich grad fühlst, mir ist es am Dienstag so gegangen!
Wir sind nochnichtmal verheiratet, aber die Voruntersuchungen und welche kosten auf uns zu kommen wollten wir halt schonmal abklären. Also wir Termin, und was kam raus? Nicht nur bei ihm(hammer schlechtes SG) sondern auch bei mir hakt es. Zuwenig Östrogen!
Prima, also er ÜW zum Andrologen der Klinik für Kontroll-SG und Besprechung TESE.
Ich neuen US Termin---aber ohne Zyklustagbestimmung....hab mir dafür nen Termin bei anderen Doc in der Klinik geben lassen.

Und jetzt hab ich auch noch Frust mit der Umgebung.....werde das aber posten!

Drück Dir die Daumen!!!