angina? antibiotikum?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cherry19.. 19.03.10 - 19:53 Uhr

Hallo,

mein sohn ist fast drei. seit ein paar tagen macht er mit ner eitrigen bindehautentündung und belegten mandeln rum. wir waren beim arzt. haben augentropfen bekommen. bzgl. der mandeln meint er jedoch, es wäre kein angina. die mandeln wären nur belegt. öhm naja. die mandeln zeigen eindeutig weiße flecken. ich gebe ihm schmerzsaft, da er heut richtig aggressiv is, was so gar nicht seine art ist. er is leider ein typ mensch, dem kann man den arm abhacken und er sagt nicht, dass es weh tut. ich sehs ihm aber an! er hatte zwei tage über 39 fieber. das is jetzt besser. muss man denn bei angina immer antibiotikum nehmen? er hatte ja erst ne mittelohrentzündung und ne op, nach der er eins nehmen musste - also zwei!

Beitrag von suki1978 19.03.10 - 23:02 Uhr

Hallo,

mein Vater ist Arzt und gibt sehr ungern Antibiotika. ABER, wenn es eine eitrige Angina (Bakterien also) ist, muss man Antibiotikum geben. Bei einem Virus hilft Antibiotikum nichts!

LG,
Lara