wie viel geld braucht ihr im monat zum leben?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von doofnachgefagt 19.03.10 - 20:14 Uhr

frage steht ja schon oben.
ich erlebe hier manchmal dinge, wo dann gefragt wird, ob knapp 3000 euro zum leben reichen für 4 personen und fange innerlich an zu überlegen.
wir haben deutlich weniger im monat zum leben und deswegen würde mich mal interessieren, wie viel ihr so zum leben braucht im monat.
also ich meine komplett, auch miete.
eine kleine auflistung wäre vielleicht lieb, damit ich weiß was wozu gehört.
klingt vielleicht etwas blöd, aber ich frage trotzdem mal.

Beitrag von doofgeantwortet 19.03.10 - 20:19 Uhr

Ich BRAUCHE 7500 Euro, habe aber weniger.

Beitrag von dumidum 19.03.10 - 20:32 Uhr

Also wir brauchen mit Miete, Strom, Gas, lebensmittel, Tiere, Auto, usw insg im Monat ca 900€

Ich glaube wenn man viel zum ausgeben hat, gibt man auch viel aus, weil der Lebensstandard halt viel höher ist.

Halt jeden wie es gefällt....

Wieviel brauchst du denn????

Beitrag von ichbrauche 19.03.10 - 21:06 Uhr

ich brauche etwa 1000 euro mit miete und allem komplett.
ich wäre froh wenn ich 3000 hätte ;-)

Beitrag von karo_austria 19.03.10 - 21:25 Uhr

Hallo!

Ich denke nicht, dass das unbedingt immer etwas mit "gefallen" zu tun hat.

Ich zahle allein € 800,-- für Miete. Autoversicherung und Benzin kosten nochmals ca. € 300,-- (fahre 40 km zur Arbeit).

Für die Kinderbetreuung/Schule muss ich im Monat (exkl. Schikurs und Ausstattung zum Schulbeginn) ca. mit 100,-- rechnen.

D.h., dass ich bereits OHNE Lebensmittel, Hygiene, Kleidung, Telefon, Internet, Versicherungen, Sparformen, etc. € 1.200,-- benötige.

Die Wohnungen ist zwar schön aber sicher kein Luxus - sind hier einfach relativ teuer!

Bin also sicher nicht wer weiß wie verschwenderisch - im Gegenteil - war bis vor kurzem sogar arbeitslos (seit August 2009)!

LG
Petra



Beitrag von dani324 20.03.10 - 08:04 Uhr

900 € für alles??

Damit kommen wir bei weitem nicht hin......#kratz

Beitrag von Gutverdiener 19.03.10 - 20:54 Uhr

Wir haben im Monat nach Abzug aller Kosten 3000,- Euro zur freien Verfügung in einem 3- Personenhaushalt. Mit weniger würden wir uns aber auch nicht zufrieden geben......

Beitrag von dominiksmami 19.03.10 - 21:00 Uhr

Huhu,

zum nackten Leben?

Also ohne Sparen, ohne Ausflüge, ohne den ganzen Luxus drumrum ( wie z.B. mal essen gehen, Geschenke kaufen) ohne Reparaturen die immer mal so anfallen und vor allem ohne Renovierungen etc.?

Dann sinds mit Raten fürs Haus, Nebenkosten, Privaterentenversicherungen, 2 Autos, Klamotten und Lebensmittel zur Zeit 2400,- Euro im Monat die weg sind.

Aber wie gesagt...da darf nix extra "passieren".

lg

Andrea

Beitrag von ananova 19.03.10 - 21:12 Uhr

Hi!
Ich habe 2100 € im Monat für mich und 2 kleine Kinder! Ich zahle 910€ fürs Eigenheim und dazu kommen Nebenkosten, Versicherungen, Kiga-Kosten, Telefon, Benzin!

Am Ende bleiben uns 400€ im Monat für Lebensmittel und Luxus! (ok....ich geh im Sommer viel Kellnern....aber das Geld kommt aufs Sparkonto für Urlaub, Geburtstag usw...also zählt das nicht im Monat mit!)

Ana

Beitrag von xyxyxyxyxyxy 19.03.10 - 21:18 Uhr

Ich benötige, allein erziehend mit Kind, mindestens 1.200 Euro (und da sind dann wenig Extras drin).
Habe aber zum Glück gut 350 Euro mehr zur Verfügung.

- Miete plus Nebenkosten
- Stadtwerke (Gas und Strom)
- Telefon und Internet
- Handy
- div. Versicherungen (Haftpflicht, Hausrat, Hundehaftpflicht, Unfall fürs Kind, Privatzusatzversicherung für uns beide)
- Hundesteuer
- Häusliche Ersparnis (will das Jugendamt für Tagesmutter von mir)
- Musikalische Früherziehung
- Sportverein
- Lebensmittel, Kosmetika & Co.
- Tiernahrung
- Kleidung
- Freizeit (Ausflüge, Bücher, Geschenke, Essen gehen etc)
- und was so an Extra-Rechnungen reinkommt.

Beitrag von zuckermaus211 19.03.10 - 21:19 Uhr

Hi !!

Also wir haben im Monat mit einer 4 köpfigen Familie:

Einnahmen : 2502 Euro
Ausgaben : 1970 Euro

darunter fallen Miete,Strom,Telefon,Tanken,Lebensmittel,Kiga,Versicherungen
Sparen.

Übrig bleiben 532 Euro für Kleidung und Luxus zb Pizza bestellen..Eis essen.Schwimmen ect.

Lg nadja




Beitrag von xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx 19.03.10 - 21:33 Uhr

wir sind ein noch 5 Personen Haushalt in wenigen Wochen 6 Personen

brauchen jedem Monat zum Leben also inkl.Rate Haus, Versicherung, Auto, Kita, Strom,naja was noch so anfällt und Lebensmittel+Kosmetik+Pizza, MC Donalds usw ca. 3000,00 Euro
und haben dann noch zum verprassen, Sparen, Schnick Schnack oder was weiß ich, je nach Monat zw.900-1200 Euro übrig, aber gibt Monate da möchten alle 3 Kinder neue Schuhe haben, die großen Fußballschuhe, da gehen dann schnell mal 300,00 Euro drauf.
Glaub mir wenn das Geld mehr wird, dann steigen auch die Ausgaben und die Ansprüche, dann können selbst 4000 oder 5000 den einen oder anderen Monat nicht reichen.

Beitrag von alleinverdiener!!! 19.03.10 - 22:35 Uhr

Miete+BK: 550€

Strom/Gas: 225€ (jedes 4te Monat)

Essen: 200€

Handys: insgesamt 70€

Internet: 30€

Kredit+kreditversicherung: 265€

Unfallversicherung: 23€

Krankenkasse: 70€

Monatliche Fahrkarte: 40€

Sonstiger SchnickSchnack ca: 200€

Also wenn ich mich nicht verrechnet hab, dann haben wir ausgaben im Wert von 1448€ und dann eben jedes 4te monat 1673€ ! Ohne strom/gas kosten bleiben uns monatlich dann etwa 450€ ..man muss aber bedenken, ich hab bereits andere ausgaben wie, schwimmen, eis essen gehn, dvds, kleidung oder sonst was bereits dazu gerechnet. Also wir leben super und das mit nur einem Gehalt #schein

Beitrag von zurückgeschraubt 20.03.10 - 07:43 Uhr

Hallo

Wir sind eine fünfköpfige Familie.
Unser Einkommen war und ist klasse.
Mein Mann und ich kamen zusammen mit Kindergeld auf
5500€.
Dann mussten wir unsere Firma schließen.
Mein Mann arbeitet wieder als Angestellter.
Wir haben nun monatlich etwa 4200 € (netto), zahlen davon unser Haus ab, Strom, Nebenkosten, Versicherungen und halt Lebensmittel ect.
In der Selbst. meines Mannes hatten wir noch einen Leasingvertrag an der Backe (750€monatlich).
Ja, wir haben gut bis sehr gut gelebt.
Heute schränken wir uns sehr ein und können aber auch mal was sparen.

Viele (und dazu zähle ich uns auch) wissen gar nicht, wie gut es ihnen geht!
Unsere bzw. die berufliche Situation meines Mannes hat mich schon sehr nachdenklich gemacht (Insolvenz).
Heute sage ich, das es uns besser geht, als je zuvor.
Wir haben ein geregeltes Leben, ein festes Einkommen.
Die letzten Monate der Selbst. konnte er sich schon kein Gehalt mehr bezahlen. Wir lebten mehr im Minus als im Plus.

Zum leben brauchen wir ca. 600€ im Monat (Essen uns Getränke).
Ich kaufe ausschl. bei Lidl und Aldi. Wir essen zwei mal die Woche Fleisch und einmal Fisch.

Beitrag von scheinbarfinanzgenie 20.03.10 - 10:20 Uhr

Ich frage mich hier manchmal auch, wie es sein kann, dass eine vierköpfige Familie mit 3000 Euro im Monat noch meckert, dass es hinten und vorne nicht reichen würde o.O

Meine Wohnung liegt in einer der momentan leider teuersten Gegenden bei uns hier in der Ecke.... und die Lebenshaltungskosten sind dummerweise auch eher im oberen Bereich angesiedelt.

Wohnung ist abbezahlt, Auto ist neu und von 3000,-- netto bin ich doch ein sehr gutes Stück entfernt, denn das habe ich nicht mal brutto.

Zusätzlich unterstütze ich seit einiger Zeit eine Freundin der es finanziell nicht gut geht, und habe trotz weiter Fahrtwege (Woche etwa 900 km) und meiner "Familie auf Zeit" mit drei Köpfen immer noch was übrig so dass ich mir finanziell zwar keine Überflüge leisten kann, mir aber keinen Kopf darum machen muss, und ich mir auch zwischendurch mal eine Kleinigkeit gönnen kann, ohne den Taschenrechner zu zücken.


Wenn ich lese dass Leute teilweise zwischen 3000-5000 Euro oder noch mehr zur Verfügung haben, und sich dennoch beschweren es würde nicht reichen; also sry, dann machen die was falsch und solltet evtl. den Hauswirtschaftskurs nochmal belegen oder mal das Großhirn zum Kleinhirn zuschalten.

Beitrag von heute frei 20.03.10 - 10:37 Uhr

Ich bin alleinerziehend und das monatliches Einkommen mit allem

Lohn 1141.-
+ Geringfügige Beschäftigung 350.-
Unterhalt Tochter 282.-
KG 184.-
______
1957.-

und meine Ausgaben

Darlehen für ETW 300.-
Nebenkosten, strom, heizung,200.-
Auto , Benzin, Vers. ca 200.-
Spar + Riester 280.-
Nahrung, Getränke ca 600.-
________
1580.-

Der rest geht irgendwo hin :-) oder bleibt auf dem konto

Uns ging es nicht immer so gut, es war harte Arbeit.

Beitrag von gelder 20.03.10 - 11:12 Uhr

12,000 euro und die haben wir auch#bitte

Beitrag von meiner-einer-anonym 20.03.10 - 12:06 Uhr

Also ich bezahle:

900€ Rate Eigenheim
circa 400€ Hausnebenkosten (Strom, Müll, Grundsteuer, Versicherungen)
460€ priv. Krankenversicherung
300€ priv. Altersvorsorge
120€ Telefon & Handy
60€ Fahrkarte für öffentlichen Nahverkehr
100€ Hundefutter etc.
70€ Kantinenessen in der Woche für mich

macht summa summarum an Fix-Kosten 2410€ für mich.
Für Lebensmittel, Drogerie, Kino, Kleidung, Friseur, Bücher, Essen gehen etc. gebe ich so circa 600€ im Monat aus.
Unter Strich brauche ich also 3000€ (nur für mich alleine gerechnet).
Wüßte auch nicht so wirklich, wo ich da sparen sollte. Auto habe ich schon gar nicht, da ich zu Fuß zur Arbeit gehe.
Will mich aber nicht beklagen. Kann die 3000€ zum Glück verdienen und es bleibt noch was für Urlaub & Co.

Beitrag von jajoja 20.03.10 - 17:38 Uhr

Wir sind 4 Personen.

500 € Miete fürs Haus
300 € NK
170 € Krankenkasse
100 € Versicherungen
30 € Schulgeld
30 € Vereine
70 € telefon und Internet
200 € Rate fürs Auto
95 € Auto Versicherung

Dann Lebensmittel, Kosmetik, Tanken, Kleidung usw
noch mal ca 1500 €

Gruß


Beitrag von €€€ 20.03.10 - 17:54 Uhr

alles monatlich bzw. auf Monat umgerechnet - 2 Personen mit 2 Katzen:

Miete incl. Heizung 800,-
Strom 75,-
Lebensmittel/Tierfutter 550,-
Auto 1 Versicherung 54,-
Auto 1 Steuer
Auto 1 Tanken und Fahrer Zigaretten 330,- (60 km eine Strecke zum Job)
Auto 1 TÜV/AU/Insp. ca. 40,-
Auto 2 Versicherung 37,-
Auto 2 Steuer 10,-
Auto 2 Tanken 150,-
Auto 2 TÜV/AU/Insp. 20,-
Medikamente ca. 60,- (chronische Erkrankung)
Zeitschriften-Abos 11,-
Haustiere (Impfungen) 5,-
Handys 1 + 2 - 50,-
Telefon/Internet 40,-
GEZ 18,-
Stayfriends 2,-
Rechtsschutzversicherung 19,-
Private Haftpflicht 12,-
Unfallversicherung beide 24,-
Zusatzkrankenversicherung 6,50
Hausratversicherung 47,- (ab 2011 etwa die Hälfte, da Wechsel)
Lebensversicherung 127,-
Friseur beide 25,-
Zahnreinigung beide 25,-
Sparen 200,-
Tilgung Ratenkredit 640,- (Ende 2013)
Kontoführung 10,-
Geschenke Geburtstage/X-Mas usw. ca. 45,-
Riester-Rente 163,-

dazu dann ab und an Shopping-Ausgaben - online oder real................



Beitrag von €€€ 20.03.10 - 17:55 Uhr

ups, da fehlt die Zahl bei Auto 1 Steuer = 35,-

Beitrag von tadewi 20.03.10 - 20:14 Uhr

Ok, also ich werd hier sicher nicht verraten was wir verdienen.
Nur soviel:

Ich denke es liegt sehr an der einzelnen Person was man zum Leben BRAUCHT.
Wir verzichten nicht gern auf etwas (3 Personen Haushalt) und kaufen was wir haben wollen.
Da ists mit BRAUCHEN nicht weit her.

Wer materialistisch ist braucht mehr als jemand der sehr bescheiden ist.
Kommt doch auch immer auf die Prioritäten der Menschen an.

Ich habe ein Hobby bei dem ich schonmal mehr ausgeben muss um was draus zu machen. Und das gönne ich mir auch.
Ebenso mein Mann.

Und es kommt auch darauf an wo man lebt. Auf dem Dorf gibt man weniger aus als in der Stadt.

Das was wir verdienen brauchen wir auch um alles zu finanzieren.

Beitrag von sue20 21.03.10 - 12:47 Uhr

Diesen Monat haben wir 3000 Euro auf dem Kopf gehauen..schrecklich eigentlich....den von dem Geld hätte ich auch in den Urlaub fahren können...
Sonst geben wir so 2500 Euro aus, aber mit Fixkosten(ohne Sonderzahlungen wie Repertaur usw.)

Summa Summarum leben wir recht gut-Tendenz steigend ab nächstes Jahr...aber wenns dann auch ein 1000der mehr ist-dies werden wir auch mehr ausgeben, da die Lebensqualität einfach steigt, wenn man mehr Geld hat.....

Vg Sue