Polypen Op

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sophie112 19.03.10 - 20:27 Uhr

Hallo.

Nach vielen, vielen Anläufen starten wir nun am 09.04. den nächsten Versuch. #schwitz Zur Zeit hat sie wirklich gar nix (kein Schnupfen oder Husten). Allerdings "steht" sie noch unter Umckaloabo. Das kann ich jetzt noch 2 Wochen geben. Was kann ich noch alles tun, damit sie mir gesund bleibt? Es wäre so wichtig für uns. Sie hört so schlecht und ihre Sprache leidet sehr unter allem.

Habt ihr noch paar Geheimtipps??? Aus dem Kiga nehmen kann ich sie leider nicht...

LG Sophie

Beitrag von jessy1982 19.03.10 - 20:38 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat die OP gerade am Mittwoch hinter sich gebracht. Ich hatte vorher den Tip bekommen, ihm schon einige Zeit vorher Multi Sanostol zu geben, das stärkt die Abwehrkräfte. Außerdem habe ich ihm Pulsatilla D6 gegeben. Beides konnten wir problemlos bis direkt vor der OP (also bis einen Tag vorher) geben.

Vielleicht hilft dir das ja auch weiter.
Alles Gute das sie nicht mehr krank wird.

Lg Jessy mit Tjark, der endlich wieder hören kann :-)

Beitrag von morima 19.03.10 - 20:56 Uhr

huhu,
darf ich kurz was zwischenfragen?
Unser kleiner hat am Montag die Polypen rausbekommen und ich habe das Gefühl er hört schon wieder nicht. War das mit dem Hören bei Euch nach der OP gleich in Ordnung?
Gruss
Mori

Beitrag von jessy1982 19.03.10 - 21:06 Uhr

hi,
also am Tag dder OP konnte ich dazu noch nichts sagen, aber bereits gestern war sehr deutlich das er viel besser hört. Habe es an so Kleinigkeiten, wie zb der Klingel, lautstärke des Fernseher usw. bemerkt.

Wart ihr denn schon zur Kontrolle? soll ja auch vorkommen, daß die Röhrchen gleich wieder rausfallen. Er hat doch welche bekommen oder?

Lg Jessy

Beitrag von sophie112 19.03.10 - 21:28 Uhr

#danke

Bekomm ich das alles beides in der Apo?? Und noch was zu diesen Röhrchen (hoffe immer noch, dass ein Schnitt reichen wird). Darf das Kind dann wirklich 1 Jahr kein Wasser ins Ohr bekommen?? Stell mir das sehr schwer vor. Sie hat auch sehr lange Haare. Die muss ich 2x die Woche waschen!

Beitrag von jessy1982 19.03.10 - 21:36 Uhr

Gerne.

Du bekommst beides in der Apotheke. Ich habe bisher große Erfolge mit Homöopathie gemacht und habe ihm vor und nach der OP noch Arnica D6 gegeben, zur bessren Wundheilung. Die sind auch super wenn die kleinen stürzen oder so.

Habe noch keine Erfahrungen wegen Röhrchen und Wasser. Wenn du mal googlest findest du viele verschiedene meinungen. Aber wir dürften schon wieder Haare waschen und wasser ist grundsätzlich kein Problem laut unserem HNO-Arzt. Wenn man viel im Wasser ist kann man sich vom Akustiker wohl auch extra so Stöpsel anfertigen lassen. Mehr weiß ich leider auch noch nicht.

Lg Jessy

Beitrag von sophie112 19.03.10 - 21:41 Uhr

#danke

Kann ich ihr diese Kügelchen auch jetzt schon geben? Die darf ab heute nicht mehr krank werden. Dann ist wieder alles gestrichen. Und wieviele Kügelchen?

Beitrag von jessy1982 19.03.10 - 21:51 Uhr

Also ich habe es so gemacht, das ich einige Wochen vorher (als in deinem Fall ab sofort) Multi Sanostol und Pulsatilla gegeben habe. Zuletzt einen Tag vor der OP. Mit Arnica habe ich 2 Tage vor der OP angefangen und gebe sie noch immer.

Du gibst bei den kindern jeweils 3 Kügelchen, bei Erwachsenen 5. Danach möglichst ne zeitlang nichts essen oder trinken und wenn du kurz vor der OP beide Sorten gibst möglichst mit nem Abstand von mind. 30 mIn.

Wenn du noch Fragen hast kannst du dich gerne melden.
Lg

Beitrag von sophie112 19.03.10 - 21:57 Uhr

OK. Das wird morgen gleich geholt. Wenn das wirklich wäre das wirklich super. Und halt auch so wichtig.

Ach ja. Wie lang hat es bei dir gedauert, bis dein Kind wieder fit war nach der op? Jule soll Freitag operiert werden (um 7 Uhr). Und am Montag drauf wollten wir gern paar Tage auf einen Bauernhof fahren. Bisschen ausspannen und Familie sein.

Beitrag von jessy1982 19.03.10 - 22:00 Uhr

Drücke euch die Daumen das es hilft.

Ich denke Eurem Bauernhofbesuch sollte nichts im Wege stehen. Der OP-Tag war etwas anstrengend, obwohl es ihm nicht wirklich schlecht ging. Eigentlich war er gestern schon wieder fit, mochte nur noch nichts essen. Aber heute war er komplett der Alte, sagte auch der Arzt. Nur schlafen tut er noch nciht so gut.

Wir fahren aber auch morgen zu Oma und Opa, auch laut Arzt kein Problem, nur noch nicht zu viel toben.

Lg

Beitrag von enny2007 20.03.10 - 12:40 Uhr

Hallo Sophie!

Tom wurde am Montag operiert und wir haben ihm auch vorher Sanostol gegeben und ich hab ihn auch in der Woche vorher aus dem Kiga gelassen. Bin aber auch zu Hause, war deswegene kein Problem. Im Kiga gingen Noro-Virus und Läuse rum ... nein Danke !

Er ist zum Glück auch gesund geblieben und seit Do auch wieder im Kiga und topfit!

Tom hat auch nur Schnitte bekommen und es wurden lt. Arzt 2 Zentner Polypen entfernt ! :-)

Und er kann wieder so gut hören ! Hoffe nun, dass er auch it der Sprache nun Fortschritte macht!
Es ist ein schönes Gefühl, wenn das Kind sagt: Mama, mach mal den Fernseher leiser, die Autos sind so laut ! :-)

Wünsche Euch alles Gute,
Ina

Beitrag von tearsie 21.03.10 - 22:50 Uhr

Hallo,habe mich auch viel mit enny gepostet,weil wir das selbe Problemchen hatten.Schau mal im Gesundheitsforum unter dem Beitrag Mittelohrentzündung nach,da hab ich gepostet.Du kannst mich auch gern über Vk anschreiben,falls du was bestimmtes wissen möchtest.Unsere OP war erst am Freitag.